Umweltzonen nach ADAC-Schätzung für 1,7 Millionen Autos tabu

Foto: Joachim Kaiser

Die in vielen deutschen Großstädten geplanten Umweltzonen dürfen nach Schätzungen des ADAC von bundesweit 1,7 Millionen Altautos nicht befahren werden.

Rund 740.000 Benziner und etwa 960.000 Diesel-Fahrzeuge erfüllten nicht die entsprechenden Abgasnormen, berichtet die «Saarbrücker Zeitung» in ihrer morgen  erscheinenden Ausgabe unter Berufung auf den Automobilclub. Das Bundesumweltministerium konnte die Angaben allerdings nicht bestätigen. Darüber lägen keine Zahlen vor, sagte ein Ministeriumssprecher in Berlin.

In 20 deutschen Städten, unter anderem Berlin, Köln und München, sollen im kommenden Jahr sogenannte Umweltzonen eingerichtet werden, die nur mit entsprechenden Plaketten befahren werden dürfen. Für Fahrzeuge mit besonders hohem Schadstoffausstoß - etwa Benziner ohne Katalysator oder Dieselautos ohne Rußpartikelfilter - bleiben die Innenstädte tabu. Für viele vom Fahrverbot betroffene Altfahrzeuge lohne sich nach Einschätzung des ADAC auch keine Nachrüstung mehr, schreibt die Zeitung.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Nissan Altima-te AWD Kettenfahrzeuge aus aller Welt Die schärfsten Kisten mit Ketten Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Promobil
Hobby Vantana K60 Fs en vogue Seite Hobby Vantana K60 Fs-Veredelung Mit dem en vogue voll in Mode? Hymer B MC Verkauf der Erwin Hymer Group Thor will nachverhandeln
CARAVANING
Ford Ranger Pick-up mit Power Ford Ranger zieht 15 Caravans Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Effizient und schnell Schalten
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote