Wohnwagen für Oldtimer

Der Wohnwagen-Check

Wohnwagen-Check, Ente, Citroen CV Foto: Archiv 9 Bilder

Sie spielen mit dem Gedanken, sich einen klassischen Wohnwagen zuzulegen? Dann sollten Sie vor dem Kauf die folgenden Punkte unbedingt berücksichtigen.

Das richtige Gespann

Suchen Sie nach einem Wohnwagen, der gleichermaßen zu Ihrem Auto wie zu Ihren Bedürfnissen passt. Einen Platz zum Schlafen bietet bereits ein leichter Faltcaravan, doch wenn mehr Komfort wie Toilette, Küche und Heizung gefragt ist, wachsen zwangsläufig auch die Größe sowie das Gewicht des Wohnwagens.

Wichtig: Auf keinen Fall die zulässige Anhängelast des Autos ausreizen. Motor, Getriebe und vor allem die Kupplung werden es Ihnen spätestens an der ersten ernsthaften Steigung danken. Die Einrichtungen jüngerer Wohnwagen (ab Beginn der achtziger Jahre) sind in der Regel aus vergleichsweise schweren Pressspannplatten gefertigt, entsprechend lohnt es sich, nach einem älteren Modell Ausschau zu halten, dessen Innenleben noch aus Sperrholz hergestellt wurde.

Die Deichsel ist die entscheidende Verbindung

Der Faltenbalg am vorderen Ende der Deichsel darf auf keinen Fall beschädigt sein (sonst kein TÜV). Ebenso muss die Auflaufeinrichtung gut geschmiert sein, und im abgekoppelten Zustand darf der Zugkopf keinerlei Spiel aufweisen. Lässt er sich dennoch rauf und runterbewegen, bleibt oft nur der Austausch.

Anhängerkupplung für einen Oldtimer

Anders als bei Neuwagen kann die Suche nach einer passenden Anhängerkupplung für einen Oldtimer schon mal etwas länger dauern. Firmen wie die Beeken Fahrzeugteile GmbH oder Hecker bieten Kupplungen für diverse Modelle an. Wer nicht fündig wird, dem bleiben oft nur der Gang zu einem Spezialisten sowie eine Einzelabnahme beim TÜV.

Allgemeiner Erhaltungszustand

Nässe hat bereits so manchen Wohnwagen-Aufbau in die Knie gezwungen. Wellen und Verfärbungen an der Inneneinrichtung oder dunkle Flecken rund um die Dachluken? Dann ist das Problem in aller Regel bereits weit fortgeschritten, und es stehen größere Arbeiten an. Feuchtigkeit kann durch die Rangiergriffe sowie durch poröse Fensterdichtungen eindringen.

Eine „weiche“ Wohnwagenwand oder Spuren von provisorischen Abdichtversuchen? Besser nach einem anderen Modell Ausschau halten, dessen Aufbau sich in einem möglichst guten Zustand befindet. Alles andere (Technik, Inneneinrichtung) lässt sich vergleichsweise problemlos richten.

In Sachen Gasanlage/Heizung kann es gefährlich werden

„Während Gasanlagen in Wohnmobilen alle zwei Jahre überprüft werden müssen (nach G 607 und EN 1949), ist dieses bei Wohnwagen bisher noch nicht vorgeschrieben“, erklärt Dirk Carstens vom Oldie-Camping-Club.

Ähnlich sieht es bei den Gasheizungen aus, die in Wohnmobilen nicht älter als 30 Jahre sein dürfen, wohingegen in Wohnwagen das Alter keine Rolle spielt. Einige Gasheizungen haben für Deutschland jedoch keine Zulassung.

Spezialist Carstens empfiehlt vor dem Kauf eines Wohnwagens oder -mobils, die komplette Gasanlage von einem Gasprüfer für Campingfahrzeuge überprüfen und gegebenenfalls erneuern zu lassen. Bei älteren, lange nicht überprüften Wohnmobilen und -wagen kann es vorkommen, dass noch ein Aluminium-Abgasrohr montiert ist, welches inzwischen gegen eines aus Edelstahl getauscht werden muss.

H-Kennzeichen rechnet sich nicht

Natürlich kann man für einen mindestens 30 Jahre alten Wohnwagen ein H-Kennzeichen beantragen – was aus Kostengründen jedoch keinen Sinn macht. Denn der Pauschalsteuersatz von 191,73 Euro pro Jahr liegt über dem Satz, der für einen Wohnwagen erhoben wird.

Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Hymer B MC EHG-Verkauf Thor will nachverhandeln Süße Museen Museen für Naschkatzen Süßes zum Lernen und Naschen
CARAVANING
Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Automatisch besser schalten Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote