Unimog als Wohnmobil

Reisemobil für Extrem-Abenteurer

Unimog Fernreisemobil von Bocklet Foto: Daimler 20 Bilder

Größer als ein Geländewagen, kompakter als ein dicker Allrad-Lkw: der Unimog ist auch als Wohnmobil ein Universalgerät. Wir zeigen zwei Konzepte von Unicat und Bocklet mit 4x4 und 6x6-Antrieb.

Es gibt kaum einen Umbau, der mit dem Unimog noch nicht durchgeführt wurde. Das legendäre Nutzfahrzeug erlebte in den vergangenen Jahrzehnten unzählige Abenteuer – auch als Fernreisemobil mit echten Nehmer-Qualitäten. Ein neuer Umbau der Spezialisten von Unicat macht aus dem Universal-Motorgerät einen Allesüberwinder mit 6x6-Antrieb.

Auf Basis des Unimog U 4000 hat der Spezialumrüster aus Dettenheim ein beeindruckendes Wohnmobil-Monster geschaffen. Den Radstand verlängerten die Profis um 1.350 auf 4.600 mm, um die zusätzliche angetriebene Achse unterzubringen. Der MD52h, so die unscheinbare Typbezeochnung, streckt sich auf eine Gesamtlänge von 6,13 Meter und erreicht ein zulässiges Gesamtgewicht von 13 Tonnen.

Unimog bleibt fit für Containerverladung

Der Euro-5-Motor mit 218 PS sowie das serienmäßige Achtgang-Getriebe blieben beim Umbau unangetastet. Auf dem Fahrgestell installierte Unicat eine GfK-Verbundplatten-Konstruktion. Insgesamt misst die Wohnkabine 5,2 Meter Länge und 2,3 Meter Breite, die Außenhöhe liegt bei 2,15 Meter. Im Innenraum der Kabine warten vier Sitzplätze und ein 1,5 x 2,0 Meter großes Doppelbett, die Sitzgruppe lässt sich ebenfalls zum Schlaflager umrüsten. Dusche und WX sind selbstverständlich an Bord, mit 430 Liter Frischwassertank und 140 Liter fassendem Abwasser-Reservoir ist autarkes Wohnen in der Wildnis auch für mehrere Tage kein Problem.

Grund für den spektakulären Umbau des Unimogs war seine vergleichsweise geringe Stirnfläche gegenüber einem großen Offroad-Lkw wie dem Mercedes Zetros. Vorgabe war es, dass der 6x6-Expeditionsmog containerverladbar bleibt. Hierfür entwickelte Unicat eine hydraulische Absetz- und Verladevorrichtung. So kann der Unimog-Besitzer zunächst autark die Wohnkabine in einen Container laden und anschließend das Fahrgestell in einem zweiten 40-Fuß-Container für die Seeverladung unterbringen.

Eine Nummer kleiner: Bocklet-Reise-Unimog

Nicht nur Unicat baut auf U 4000-Basis entsprechende Fahrzeuge. Sonderfahrzeug-Experte Michael Bocklet entwickelte einen Container-Aufbau für den Unimog U 4000. In ihm findet der Profi-Globetrotter alles, was man für eine gemütliche Sahara-Durchquerung braucht. Die Küche ist mit Zweiflammen-Gaskocher, Spüle und Abtropfbecken ausgestattet. Das Sanitär-Abteil verfügt über ein Kassetten-WC sowie Waschbecken und Dusche. Auf warmes Wasser muss der motorisierte Abenteurer dank eines kombinierten Gas-/Elektroboilers auch nicht verzichten.

Wenn es draußen heiß ist, kann sich der Luxus-Abenteurer mit gekühlten Getränken aus dem 110 Liter Kompressor-Kühlschrank erfrischen. Für warme Nächte in kälteren Regionen sorgt eine Eberspächer Warmluftheizung. Der enorme Strombedarf der elektrischen Geräte wird unter anderem durch eine 260 Watt-Solaranlage auf dem Dach des Aufbaus gedeckt. Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehören ein TFT-Fernseher mit Sat-Antenne und DVD-Player.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Hymer B MC EHG-Verkauf Thor will nachverhandeln Süße Museen Museen für Naschkatzen Süßes zum Lernen und Naschen
CARAVANING
Automatikgetriebe Automatik-Getriebe im Vergleich Automatisch besser schalten Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote