Volkswagen Amarok Polar Expedition – Sotschi 2014 Volkswagen
Volkswagen Amarok Polar Expedition – Sotschi 2014
Volkswagen Amarok Polar Expedition – Sotschi 2014
Volkswagen Amarok Polar Expedition – Sotschi 2014
Volkswagen Amarok Polar Expedition – Sotschi 2014 31 Bilder

Volkswagen Amarok Polar Expedition – Olympia 2014

Dicke Pickups auf eisigen Abwegen

16.000 Kilometer offroad quer durch Russland: zur Eröffnung der olympischen Winterspiele gingen drei Amarok auf eine extreme Polar-Tour durch Schnee und Eis.

Amarok Polar Expedition

Auf den Tag genau ein Jahr vor der Eröffnung der olympischen Winterspiele in Sotschi standen drei VW Amarok in Moskau am Start. Ziel der Volkswagen Amarok Polar Expedition war die Halbinsel Kamchatka.

Der rund 16.000 Kilometer lange Weg dort hin hatte es in sich. Mehrfach überquerte die Amarok-Expedition den Polarkreis, bahnte sich den Weg über zugefrorene Flüsse, durch Tiefschneefelder und endlose Wälder. Rund 70 Tage brauchte das Team, um die Strecke zu bewältigen und einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde zu erhalten – für die Befahrung eines Teil des Korjaken-Plateaus und des Sredinny-Höhenrückens in Kamchatka.

Die Amarok Polar Expedition anlässlich Olympia 2014 führte durch die am wenigsten erforschten Regionen im fernen Osten Russlands, acht Russen und ein Deutscher stellten die Besatzung der heftig modifizierten Pickups. Die Strecke führte von Moskau bis Petropawlowsk-Kamtschatski über Jakutsk, Pewek und Anadyr.

Volkswagen Amarok Polar Expedition – Sotschi 2014
Amarok Polar Expedition
1:09 Min.

Sibirien statt Sotschi

Um die VW Amarok an die Extrembedingungen am Polarkreis vorzubereiten, wurden die Pickups massiv modifiziert. Russische Lkw-Achsen ersetzten das originale Material, mit  Bodylift-Kits wurde die Karosserie auf den Rahmen höhergelegt. Das und die großzügig ausgeschnittenen Radhäuser schafften Platz für die in Russlands Schnee- und Sumpflandschaften überlebenswichtigen Bigfoot-Reifen. Seilwinden und Zusatztank sowie Überrollkäfige und modernes Navigations-Equipment wurden ebenfalls verbaut. Der Motor selbst und Schalt- sowie Verteilergetriebe sollen jedoch der Serie entsprechen.

VW hat die Volkswagen Amarok Polar Expedition zum Anlass für ein neues Sondermodell genommen – in Russland. Denn der Konzern ist einer der großen Sponsoren der olympischen Winterspiele in Sotschi und hat das Sondermodell anlässlich der Eröffnung von Olympia in Sotschi offiziell vorgestellt.

Wer statt Olympia in Sotschi lieber die Amarok Polar Expedition mit ihrer spektakulären Streckenführung nachvollziehen möchte: hier geht es zur deutschsprachigen Seite der Tour mit vielen Detail-Infos und beeindruckenden Bildern.

Verkehr Verkehr Trekol 39295 6x6 und weitere Trekol-Modelle Trekol 39295 6x6 Der kommt überall durch!

Ein im Westen nahezu unbekannter Hersteller baut beinharte...

VW Amarok
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über VW Amarok
Mehr zum Thema Expeditionsmobile
Bucher Duro Schweizer Armee
Nutzfahrzeuge
Mercedes Zetros 4x4 Expeditionsmobil "Cytros"
Nutzfahrzeuge
Unicat Expeditionsmobil MD72H auf Basis Lkw MAN TGS 6x6
Neuheiten