A4 allroad quattro 3.0 TDI, Frontansicht Hans-Dieter Seufert
A4 allroad quattro 3.0 TDI, Seitenansicht
A4 allroad quattro 3.0 TDI, Cockpit
A4 allroad quattro 3.0 TDI, Frontansicht 30 Bilder

A4 Allroad Quattro 3.0 TDI im Fahrbericht

Das Ich-könnte-wenn-ich-wollte-Gefühl

Mit seiner robusten Schale und erhöhter Bodenfreiheit fährt der Audi A4 Allroad Quattro 3.0 TDI schnurstracks in die Lücke zwischen A4 Avant und Q5.

Sie finden es übertrieben, sich wegen ein paar Extra-Zentimeter Sitzhöhe gleich einen Geländewagen zuzulegen? Sie wollen sich jedoch abseits befestigter Straßen keine Sorgen um Unterboden und Ölwanne machen und auch mal tüchtig einladen? Dann könnte der Audi Audi A4 Allroad Quattro 3.0 TDI das Richtige für Sie sein. Mit seinen 180 Millimeter Bodenfreiheit stelzt er immerhin fast vier Zentimeter höher über den Asphalt als seine zivilen Avant-Brüder, womit er nur zwei Zentimeter tiefer als ein Audi Q5 liegt.

Äußerlich ist der Audi A4 Allroad Quattro 3.0 TDI am Edelstahl-Unterfahrschutz zu erkennen sowie den unlackierten Kunststoffteilen an Schürzen und Radhäusern, die auch mal einen kleinen Rempler wegstecken.

Audi A4 Allroad Quattro
40 Sek.

ESP um Offroad-Erkennung erweitert

Für eine bessere Traktion auf losem Untergrund wurde darüber hinaus das ESP um eine Offroad-Erkennung erweitert, die sehr gut funktioniert, wie Fahrproben an steilen Anstiegen gezeigt haben. Das ändert jedoch nichts daran, dass der Audi A4 Allroad Quattro 3.0 TDI auf der Straße noch mehr in seinem Element ist.

Hier kann vor allem der bärenstarke Dreiliter-TDI seine 245 PS ausspielen, die den 1,9 Tonnen schweren Audi A4 Allroad Quattro 3.0 TDI in nur 6,1 Sekunden auf Tempo 100 wuchten. Zudem sorgen 500 Nm, die bereits ab 1.400 U/min anliegen, jederzeit für das herrlich entspannende Ich-könnte-wenn-ich-wollte-Gefühl. Bestens zum durchzugskräftigen V6 passt das S-Tronic-Doppelkupplungsgetriebe, das seine sieben Gänge zackig und nahezu ruckfrei einlegt. Darüber hin-aus hält es den Diesel meist in gehör- und spritschonenden Drehzahlregionen.

Obwohl die Fahrleistungen in der Liga einstiger Supersportwagen rangieren, bleibt der Verbrauch des Audi A4 Allroad Quattro 3.0 TDI mit 8,4 Liter/100 km im Rahmen. Für ein gutes Ökogewissen sorgt zudem das 1.250 Euro teure Clean-Diesel-Paket, das per SCR-Kat Stickoxide auf das ab 2014 gültige Euro 6-Niveau drückt.

Audi A4 Allroad Quattro 3.0 TDI fahrdynamisch näher am Avant

Trotz der höheren Bodenfreiheit liegt der Audi A4 Allroad Quattro 3.0 TDI fahrdynamisch näher am Avant als am Q5. Mit seiner leichtgängigen, nicht übertrieben direkten Lenkung lässt er sich präzise durch enge Kehren zirkeln, die er wankarm und problemlos beherrschbar durchquert. Und während viele SUV ihren hohen Schwerpunkt mit einer straffen Federung kompensieren, geht der Hochsitz-Kombi mit den optionalen Adaptiv-Dämpfern gelassen über Unebenheiten hinweg.

Auch die gute Übersichtlichkeit spricht für den Audi A4 Allroad Quattro 3.0 TDI, während viele SUV gerade nach hinten nur schwer einzuschätzen sind. Wie von Audi gewohnt, beeindruckt das Interieur mit seiner hohen Reife. Bei Materialanmutung, Instrumenten, Infotainment-Ausstattung oder Sitzen muss sich der Allroad nicht vor seinen teureren Markenbrüdern verstecken. Die Qualitäten haben jedoch ihren Preis. Obwohl der Audi A4 Allroad mit dem sauberen Diesel nur knapp unter der 50.000- Euro-Schwelle bleibt, gehen Lederausstattung, Xenon-Licht oder ein Navigationsgerät noch extra.

Technische Daten

Audi A4 Allroad Quattro 3.0 TDI Clean Diesel
Grundpreis 50.350 €
Außenmaße 4721 x 1841 x 1495 mm
Kofferraumvolumen 490 bis 1430 l
Hubraum / Motor 2967 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 180 kW / 245 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 237 km/h
Verbrauch 6,0 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Verkehr Verkehr Audi A4 Allroad Quattro Neuer Audi A4 Allroad Quattro Offroad-Kombi bekommt frische Züge

Als Mitglied der Audi A4-Familie bekommt auch der Allroad Quattro Anfang...

Audi A4
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Audi A4