Abt-VW Golf GTI, Frontansicht Rossen Gargolov
Abt-VW Golf GTI, Seitenansicht
Abt-VW Golf GTI, Heckansicht
Abt-VW Golf GTI, Frontansicht
Abt-VW Golf GTI, Heckansicht 9 Bilder

Abt-VW Golf GTI im Fahrbericht

Wenn heiß nicht heiß genug ist

Tuner Abt schickt einen VW Golf GTI mit 290 PS und modifiziertem Fahrwerk an den Start. Wir sind den Allgäuer-Kraftzwerg gefahren.

So schnell, wie der Abt-VW Golf GTI auftaucht, so schnell entschwindet er schon wieder: In gerade einmal 5,9 Sekunden beschleunigt der Kompaktwagen von null auf 100 km/h, nimmt damit dem zuletzt gemessenen Serienmodell sechs Zehntel ab. Allein durch ein Zusatzsteuergerät (2.349 Euro) holt der Tuner aus dem Vierzylinder 70 PS mehr, das maximale Drehmoment beträgt nun 420 statt 350 Newtonmeter. Dabei ändern sich weder Drehzahlniveau noch Leistungscharakteristik nennenswert, das Zweiliter-Triebwerk im Abt-VW Golf GTI holt kurz Luft und dreht dann gleichmäßig und energisch hoch. Erst jenseits der 6.000/min lässt das Engagement nach – nur eben alles noch gewaltiger, sozusagen auf Doppelrahmstufe.

Abt-VW Golf GTI bietet noch mehr Fahrdynamik

Die entsprechende Live-Musik im Abt-VW Golf GTI spielt die Vier-Endrohr-Blaskapelle im Heck, deren Repertoire vor allem auf tiefen Tönen fußt, aber nie aufdringlich dröhnend das Nervenkostüm der Insassen malträtiert. Die müssen sich stattdessen mit einem deutlich schlechteren Federungskomfort abfinden. Sozusagen als Gegenleistung schärfen die Tieferlegungsfedern (in Verbindung mit den Seriendämpfern) und die 19-Zoll-Räder das Handling des Abt-VW Golf GTI deutlich. Jetzt wetzt der Golf mit noch geringerer Seitenneigung, minimalem Untersteuern und bester Traktion durch Kurven. Und ist dann auch schon wieder weg.

Fazit

Selbst ein Golf GTI lässt sich nachschärfen – Abt beweist es. Der gute Federungskomfort bleibt dabei jedoch auf der Strecke.

Technische Daten

Abt Golf GTI
Grundpreis 44.500 €
Außenmaße 4268 x 1799 x 1442 mm
Kofferraumvolumen 380 bis 1270 l
Hubraum / Motor 1984 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 213 kW / 290 PS bei 4800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 254 km/h
Verbrauch 10,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Kompakt Tests VW Golf GTD, VW Golf GTI, Frontansicht VW Golf GTD und VW Golf GTI im Vergleich Gipfeltreffen der Power-Gölfe

Seit 1982 hat der VW Golf GTD die selbst-zündende Idee, er sei der bessere...

Mehr zum Thema Kompaktklasse
Seat Ibiza 1.0 TSI, Seat Arona 1.0 TSI, Seat Leon 1.0 TSI, Exterieur
Tests
VW Golf 8 Erlkönig GTE
Neuheiten
Ford Kuga 2019
Neuheiten