Alfa Romeo 147 1.9 JTD 16V im Fahrbericht

Diesel mit Multijet-Technik

Alfa Romeo und Diesel? Aber ja! Anfang 2003 kommt der 147 mit einem neuen Selbstzünder. Er holt 140 PS aus einer innovativen Multijet-Einspritzung.

In düsteren Zeiten tut es gut, einen Hoffnungsträger zu haben. Die angeschlagene Fiat-Gruppe besitzt gleich zwei davon: die schöne Tochter Alfa Romeo und die neue Multijet-Technologie beim Diesel. Am Schnittpunkt von beidem liegt der Alfa 147 1.9 JTD 16V – er kommt im Februar 2003 nach Deutschland.

Zur Technik: Die Multijet-Injektoren realisieren um den Hauptvorgang je zwei Vor- und Nacheinspritzungen. Sie arbeiten vorerst noch mit Magnetventiltechnik; der Wechsel auf Piezo-Injektoren folgt 2003. Mit der Multijet-Technik gehen umfangreiche Veränderungen einher. Im Zylinderkopf arbeiten jetzt 16 statt acht Ventile. Die Einspritzanlage baut 1400 (bisher 1300) bar Druck auf. Die Pleuel, die Kurbelwelle, die Kolben, die Lager und die Krümmer präsentieren sich verstärkt, zudem ist ein externer Ölkühler an Bord.

Die Leistungsdaten: Aus unverändert 1,9 Liter Hubraum schöpft der Multijet-Diesel 140 statt 115 PS, dazu liegen statt 275 Nm Drehmoment deren 305 an, bei 2000/min. Das Werk nennt 9,1 Sekunden für den Standardsprint, 7,9 Sekunden für die Zwischenbeschleunigung von 80 auf 120 km/h im fünften Gang und 206 km/h Spitze. Der EU-Verbrauchswert lautet auf 5,9 L/100 km. Trotz geringerer Emissionen ist auch der JTD 16V in Euro 3 eingestuft.

Der Fahreindruck: Beim Fahren überzeugt der neue Diesel vor allem durch seine Kraft und deren weichen Aufbau. Schon bei 1500 Touren beginnt er anzuschieben, bei 2000/min wuchtet er den Alfa mit Macht nach vorn. Am besten setzt sich der Langhuber auf der Autobahn in Szene – dort erlaubt er auch im letzten Gang des serienmäßigen, gut schaltbaren Sechsganggetriebes starke Zwischenspurts. Auf Landstraßen hingegen zerrt er beim Gasgeben kurvenausgangs etwas an der Lenkung.

Im Geräuschbild, wo die neue Technik ihre Hauptvorteile haben soll, wirkt der starke JTD angenehm, aber nicht sensationell leise. Er klingt weiterhin durchaus brummig, wie ein rauer Benziner, aber nie aufdringlich. Der 1.9 JTD 16V debütiert im Alfa 147 und 156.

Technische Daten
Alfa Romeo 147 1.9 JTD 16V Progression
Grundpreis 22.150 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4170 x 1729 x 1422 mm
KofferraumvolumenVDA 280 bis 1030 l
Hubraum / Motor 1910 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 103 kW / 140 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 206 km/h
Verbrauch 5,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos