Alfa Romeo 166

Die viertürige Limousine soll den Erfolg des Alfa 156 in der Oberklasse wiederholen. Der neue 166 bietet kernige Motoren, eine umfangreiche Ausstattung und Designqualitäten.

    Auf den ersten Blick und im Gegensatz zum Alfa 156 wirkt die neue große Limousine Alfa Romeo 166 so dezent elegant, wie es dem Kleidungskodex italienischer Führungskräfte entspricht. Doch je engere Kreise um den Nachfolger des Alfa 164 gezogen werden, je besser der Auto-Focus die Augen auf das chromumkränzte Schild im Kühlergrill scharf stellt, desto mehr offenbart die Stufenheck- Limousine (auf italienisch Berlina) Stil, Charakter und Eigenständigkeit.

Die Frontpartie wirkt wie ein sperriges Riff. Scudo, Baffi, also das Alfa-Wappen samt Schild, die schnurrbärtchenähnlichen flachen Lufteinlaßschlitze – das ganze Programm aus 88 Jahren Tradition, Geschichte und Klasse ist zwischen die beiden flachen Scheinwerfer gepackt. Darunter selbstverständlich auch der Vorgänger Alfa 164, wodurch der 166 vorne erhaben, etwas streng und nicht so dynamisch frech wie der 156 aussieht. Dabei ist dieses Gesicht der betont zurückhaltende Ausgangspunkt eines Designs, das dahinfließt wie ein Abendkleid im Sommerwind.

Die Linien der Oberklasse-Limousine, die mit 4,72 Meter Außenlänge zwischen VW Passat und BMW Fünfer paßt, werden weder von scharfen Kanten noch Regenrinnen gestört. In die sanft ansteigende Keilform haben die Designer anstelle der üblichen, durch Sicken markierten Gürtellinie eine konkave Taille einfließen lassen, die von den Türöffnern bis zu den Radkästen reicht. Etwaige Assoziationen mit anderen Taillen sind durchaus erwünscht „Ich habe dabei“, gibt Walter de Silva, Chef des Centro Stile Alfa, zu, „an eine klassische Frauenfigur gedacht.“ Konsequenterweise sind die Stoßfänger und Radkästen unterhalb dieser Taille breit und satt. 

Übersicht:
Neues Heft
Top Aktuell Honda CR-V Honda CR-V im Fahrbericht 1,6-Tonnen-SUV braucht nur 6,3 Liter
Beliebte Artikel Ford Focus Turnier 2018, Exterieur Ford Focus Turnier (2018) Erste Fahrt im Kompakt-Kombi Cupra Ateca (2018) Cupra Ateca (2018) Erste Fahrt mit dem Power-SUV
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Mobile Menschen im Hymercar 323 Von der Auszeit zum Vanlife Zwei Vollzeit-Nomaden im Camper Hartnäckiger Schmutz Moos, Regenstreifen, Harz Tipps für hartnäckige Fälle
CARAVANING Tabbert Vivaldi 550 E Tabbert Vivaldi im Supertest Neues, modernes Design für 2019 Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften