Aston Martin Rapide S, Frontansicht Hersteller
Aston Martin Rapide S, Frontansicht
Aston Martin Rapide S, Frontansicht
Aston Martin Rapide S, Heckansicht
Aston Martin Rapide S, Heckansicht 26 Bilder

Aston Martin Rapide S im Fahrbericht

Erste Fahrt im gelifteten Aston-Viertürer

Aston Martin hat den Viertürer Rapide nach 4 Jahren aufgefrischt und den Sechsliter-V12 etwas gestärkt. Wir sind den nun 558 PS starken Aston Martin Rapide S gefahren.

Der Chef macht schon vor der ersten Ausfahrt klar, worum es ihm geht. Der Aston Martin Rapide S, erklärt Dr. Ulrich Bez den erwartungsfrohen Journalisten, sei kein sportlicher Viertürer und schon gar keine Sportlimousine, sondern einfach ein Sportwagen mit zwei Zusatztüren. Damit man mal drei Freunde mitnehmen oder die Einkäufe einfacher verstauen könne.

Powerschub und Fahrwerkupdate

Da ist es nur konsequent, dass der Aston Martin-Chef seinem luxuriösesten, wenn auch nicht teuersten Produkt ein paar Zusatz-PS spendiert. Statt 477 PS leistet der mächtige V12-Motor jetzt 558 PS bei 6.750 Umdrehungen, das maximale Drehmoment steigt auf 620 Nm bei 5.500/min. Zudem verfügt der Aston Martin Rapide S nun über adaptive Dämpfer. Für die ersten Meter empfiehlt sich die Position „Normal“. Die Stellungen „Sport“ und „Track“ heben wir uns auf.

Auf nordspanischen Landstraßen ist natürlich nicht zu überprüfen, ob der Aston Martin Rapide S wie versprochen unter fünf Sekunden (4,9 s) auf 100 km/h spurtet und 306 km/h schnell läuft, doch das adaptive Fahrwerk und der tiefere Schwerpunkt lassen den zwei Tonnen schweren Rapide sehr locker über enge Bergstraßen stürmen.

Fast 200.000 Euro kostet der Viertürer

Etwas teurer ist er freilich auch geworden, ab 189.950 Euro steht der neue Aston Martin Rapide S in den Preislisten. Das meiste ist im Grundpreis inbegriffen, Adaptivdämpfer, 20-Zoll-Bereifung und Navi beispielsweise. Ein faires Angebot, auch wenn man gar keine Freunde oder Einkäufe mitnehmen will.

Technische Daten

Aston Martin Rapide S 6.0 V12 S
Grundpreis 193.995 €
Außenmaße 5020 x 1929 x 1350 mm
Kofferraumvolumen 223 bis 1029 l
Hubraum / Motor 5935 cm³ / 12-Zylinder
Leistung 410 kW / 558 PS bei 6750 U/min
Höchstgeschwindigkeit 306 km/h
Verbrauch 14,2 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
Sportwagen Tests Aston Martin DBS Aston Martin DBS im Supertest Das James Bond-Auto auf der Rennstrecke

Es ist nicht die vornehme Art, einem Aston Martin DBS alles abzuverlangen,...

Aston Martin Rapide
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Aston Martin Rapide