Aston Martin Vanquish S

S genügt

Foto: Achim Hartmann

Mehr Leistung, besseres Handling und aerodynamischer Feinschliff werten das Flaggschiff der Marke auf. Kostenpunkt für 520 PS, 577 Nm Drehmoment und das Drumherum: 255.000 Euro.

Der schlichte Zusatz S zeigt mit minimalen Designretuschen, dass am weitergebauten Urtyp wenig zu verbessern war. Man muss schon genau hinsehen, um den stärker gerundeten Kühlergrill oder die tiefer gezogene Spoilerlippe zu erkennen, die für mehr Abtrieb und Fahrstabilität sorgen soll. Dem gleichen Zweck dient die höher aufragende Abrisskante am Heck mit dritter Bremsleuchte, die früher ins Rückfenster integriert war. Im Innenraum fallen zudem die mit Leder verkleidete Mittelkonsole sowie die serienmäßigen Sportsitze ins Auge.

Grundsätzlich an Bord ist das Sportpaket, mit dem der 1,9-Tonner spürbar an Fahrpräzision und Leichtfüßigkeit gewinnt. Überdies verhelfen größere Bremsscheiben mit Sechskolbensätteln an der Vorderachse zu besserer Wärmeabfuhr und Standfestigkeit. Es gibt kein ESP und keine Wandler-Automatik.

Eine Leistungskur liftet den Sechsliter-V12 von 460 auf 520 PS. Aston Martin verspricht nun 4,8 Sekunden für den Spurt von null auf 100 km/h und einen besseren Durchzug. Denn auch das Drehmoment stieg von 542 auf 577 Nm, es steht jedoch erst bei 5800 statt bei 5000 Touren zur Verfügung.

Voller Krafteinsatz erfordert Wachsamkeit

Obwohl weder die Werksangaben noch das gefühlte Temperament den Standard-Vanquish deklassieren, wirkt der S in der Summe klar überlegen. Speziell im mittleren Bereich kippt die Beschleunigung ins Dramatische ab.

Untermalt von einer furiosen Klangkulisse, stürmt das Aggregat in lichte Höhen und mahnt das Einlegen des nächsten Ganges an. Das funktioniert entweder schnell und hart oder langsamer und weicher, wobei das sequenzielle Getriebe beim Runterschalten den Motor mit kurzem gedämpftem Bellen aufheulen lässt.

Allerdings fordert voller Krafteinsatz in schnellen Kurven erhöhte Aufmerksamkeit. Umso schöner, dass die Federung unter der strafferen Abstimmung nicht gelitten hat, der Vanquish bleibt ein Gran Turismo mit Komfort und Stil.

Zur Startseite
Technische Daten
Aston Martin Vanquish S Coupé 6.0 V12
Grundpreis 266.160 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4665 x 1923 x 1318 mm
Hubraum / Motor 5935 cm³ / 12-Zylinder
Leistung 388 kW / 528 PS bei 7000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 333 km/h
Verbrauch 18,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 02/2019, Audi E-Tron Quattro Streif Kitzbühel Audi E-Tron Quattro auf der Skipiste Die Wahrheit über die Streif-Fahrt Subaru Viziv Adrenaline Concept Subaru Viziv Adrenaline Concept Ausblick auf einen kleinen Crossover
Motorsport Williams FW42 - Barcelona-Tests - 2019 Williams FW42 für F1-Saison 2019 Williams wagt sich aus der Deckung Lewis Hamilton - Barcelona F1-Test - 2019 Hamilton weicht Fragen aus Ist Mercedes so fit wie Hamilton?
Oberklasse Alpina B7 Biturbo 2019 Alpina B7 (2019) Untenherum mit viel mehr Druck Care by Volvo Auto-Flatrate Auto-Flatrate statt Kauf Alle Auto-Abos im Überblick
Anzeige
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
promobil
Dethleffs Globebus Gebraucht-Check Dethleffs Globebus Topmodell mit kleinen Schwächen Einsteiger-Tipps Wohnmobil Anfängerfehler im Wohnmobil 12 typische Einsteiger-Irrtümer
CARAVANING
Wohnwagenhostel Basecamp Bonn Innen Basecamp Young Hostel in Bonn Indoor-Campingplatz im Vintage-Stil Nissan x Opus Concept Caravan Mobile Speicherlösung Energy Roam Nissan x Opus Concept-Camper
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken