Audi A3 1.9 TDI, Audi A3 1.9 TDI e

Spar macher

Audi A3 1.9 TDI, Audi A3 1.9 TDI e

Sparen macht Spaß – vor allem an der Zapfsäule. Neuer Spaßmacher im Audi-Programm ist der A3 1.9 TDI e, eine Eco-Version des 1.9 TDI mit geänderter Getriebe-Übersetzung.

Audi und Formel E? Genau, Anfang der Achtziger. Mit einem Vierplus- E-Getriebe, was für einen besonders lang übersetzten fünften Gang stand. Und einer halbautomatischen Start-Stopp-Funktion. Geblieben ist von dieser Idee ein kleines e sowie die Erkenntnis, dass ein stärker gespreiztes Getriebe Kraftstoff sparen kann.

Deshalb sind die Gänge drei bis fünf des A3 1.9 TDI e länger als diejenigen des A3 1.9 TDI . Weil der erste und der zweite Gang identisch übersetzt werden, beschleunigen beide 105 PS starken Fahrzeuge bis 100 km/h nahezu gleich.
Darüber ist der e sogar eine Spur aufgeweckter, sofern man die Gänge ausdreht. Gibt man dagegen im hohen Gang bei niedrigen Drehzahlen Vollgas – etwa beim Überholen auf der Landstraße –, hat der Turbolader des Diesels noch keinen Ladedruck, und der e verhungert. Abhilfe schafft Zurückschalten. Serienmäßig ist der A3 e tiefergelegt, was den Luftwiderstand verringert – und leider auch den Komfort. Auf kurzen Bodenwellen fällt eine Stuckerneigung auf, die jedoch in Verbindung mit den 16 Zoll großen Reifen erträglich bleibt. Davon abgesehen ist alles Weitere positiv. Etwa die Ergebnisse der ausführlichen Verbrauchsfahrten. Auf Normrunde und Autobahn ist der e-Audi fast einen Liter/100 km sparsamer, in der Stadt über einen halben, und im Mittel sind es 0,8 Liter.

Bei den Testfahrten richteten sich die Fahrer stets nach der Empfehlung der Schaltanzeige. Sie ist im Display des Bordcomputers integriert und deutet mit einem Pfeil sowie einer Zahl an, welcher Gang gerade der effektivste ist. Nachteil der Anzeige: Sie ist mickrig, ein Blick darauf lenkt stark vom Verkehr ab. Deshalb empfiehlt es sich, zunächst den persönlichen Fahrstil mit Hilfe der Ganganzeige zu optimieren und später nach Gefühl zu schalten. Meist ist der Bereich des größten Drehmoments bei 2000/min der perfekte Zeitpunkt.

Der Aufpreis für den A3 e beträgt nur 150 Euro, der Kauf lohnt quasi immer, wie die Amortisations-Rechnung beweist. Schon ab 16 741 Kilometern ist der e- Käufer im Plus, die voraussichtlich steigenden Kraftstoff-Preise nicht einmal eingerechnet. Zusätzlich bleibt das Lächeln auf den Lippen, wenn der Bordcomputer einen Schnitt um oder sogar unter fünf Liter anzeigt. Selten fiel die Empfehlung leichter: Der A3 1.9 TDI e ist die bessere Wahl. 

Live Abstimmnung 26 Mal abgestimmt
Wie sparen Sie Sprit?
Keine Vollgasfahrten
Umstieg auf Hybrid-Antrieb
Umstieg auf alternative Antriebe
Auto stehen lassen
Überhaupt nicht

Fazit

Einziges Argument gegen den A3 TDI e: der Komfortverlust durch das Sportfahrwerk. Sonst spricht alles für ihn. Sowohl auf der Autobahn als auch über Land und in der Stadt ist er genügsamer. Bei gleicher Fahrweise entspricht das Einsparpotenzial im Vergleich um A3 1.9 TDI 0,8 bis 0,9 Liter. Amortisation nach 16 741 Kilometern.

Zur Startseite
Technische Daten
Audi A3 1.9 TDI e Attraction Audi A3 1.9 TDI Ambiente
Grundpreis 22.950 € 24.450 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4214 x 1765 x 1421 mm 4214 x 1765 x 1421 mm
KofferraumvolumenVDA 350 bis 1080 l 350 bis 1080 l
Hubraum / Motor 1896 cm³ / 4-Zylinder 1896 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 77 kW / 105 PS bei 4000 U/min 77 kW / 105 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 194 km/h 187 km/h
Verbrauch 4,5 l/100 km 4,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote