Audi A3

Der sportlichste Golf

Im Mai kommt der neue Audi A3 auf den Markt. Der Trendsetter von einst übernimmt deutlich den sportlichen Part in der VW-Familie. Ein erster Fahrbericht.

Annähernd 875.000 Käufer können nicht irren – und trotzdem: Audi bringt ab 9. Mai einen neu gestylten und technisch überarbeiteten A3 auf den Markt. Der Neue soll sportlicher aussehen – und sportlicher fahren.

Dabei hat der Kompaktwagen zugelegt (65 mm mehr Radstand, 30 mm breiter) und abgespeckt (zehn mm niedriger). Die kurzen Überhänge und die deutlich geneigte breite C-Säule verleihen dem dreitürigen A3 optisch den Charakter eines Kompakt-Coupés. Die Linie oberhalb des Schwellers nennt Audi dynamic-line. Und da der Name bekanntlich Befehl ist, wirkt der neue A3 deutlich athletischer als der Vorgänger.

Der A3 gibt sich als Sportler

Von vorn fallen die zur Fahrzeugmitte hin abfallenden Kanten der Motorhaube über den Scheinwerfern und der Doppelkühlergrill auf. Die hoch angesetzten Heckleuchten, die sichtbaren Endrohre der Aufpuffanlage (je nach Modell ein- oder zweiflutig) und der kleine Dachspoiler kennzeichnen die mit nur wenigen Linien geformte, sanft gewölbte Heckpartie.

Im Stand also gibt sich der A3 ganz als Sportler. Und in Fahrt? Der für die erste Testfahrt zur Verfügung gestellte A3 3.2 quattro (rund 31.000 Euro, ab Herbst im Handel) unterstreicht den optischen Eindruck klar. Der A3 zeigt Ambitionen eines Kurvenräubers par excellence. Die Kurvenfahrt meistert der Kompaktsportler mit kaum merklicher Seitenneigung. Unterstützt wird das gutmütig ausgelegte Fahrwerk (vorn McPherson, hinten Vierlenker-Einzelradaufhängung), das im hoch angesiedelten Grenzbereich leicht untersteuernd ausgelegt ist, von der exakt arbeitenden elektromechanischen Lenkung. Der längere Radstand trägt zu einem guten Geradeauslauf bei. Und über die Feder-Dämpferabstimmung des Sportfahrwerks kann man auch nicht meckern: Sie federt komfortabel über Bodenunebenheiten hinweg.

Der A3 bleibt Premium

Für die flotte Fortbewegung ist aber auch noch ein anderer verantwortlich: der 3,2-Liter-V6-Motor, der nun 250 PS leistet. Er hängt sehr gut am Gas, hat stets genügend Kraft zur Verfügung (maximales Drehmoment 320 Nm von 2500 bis 3000/min) und harmoniert gut mit der Getriebeübersetzung der Sechsgang-Schaltung.

Ganz nebenbei sei noch die Innenraumgestaltung erwähnt. Mit Chromringen in Aluoptik, mit den guten Seitenhalt bietenden Sitzen, den hochwertigen Stoffen, den Ablagemöglichkeiten bleibt der Audi A3 der zweiten Generation Premium. Seinen sportlichen Charakter unterstreicht er zudem mit Stilelementen aus dem Audi TT.

In Sachen Platzangebot hat der neue A3 ebenfalls zugelegt: Das Mehr an Radstand wirkt sich ein wenig auf die Kniefreiheit der hinteren Passagiere aus. Und auch vorn ergibt sich subjektiv ein besseres Raumgefühl.

Geschützt werden die Passagiere unter anderem von Front-, Seiten- und Kopfairbags, an den Vordersitzen von den aktiven Kopfstützen sowie dem elektronischen Stabilitätsprogramm ESP. Wie schon im Vorgänger sorgt Easy-Entry für den leichten Ein- und Ausstieg auf die hinteren Plätze.

Bleibt noch der Preis. Mit einem Einstieg von 18.850 Euro (1.8 Attraction, 102 PS) langen die Ingolstädter zwar kräftig in die Taschen der Käufer. Damit liegt der neue A3 aber unter dem Preisniveau des BMW 3er Compact. Der kostet in der Einstiegsversion 316ti (115 PS) mindestens 20.950 Euro. Somit dürften die Wünsche der Audi-Verantwortlichen in Erfüllung gehen – nämlich Stammkunden zu halten und Neukunden zu werben. Zumal 2004 der Fünftürer folgen soll. Ob es allerdings einen S3 geben wird, steht noch nicht fest.

Technische Daten
Audi A3 3.2 Quattro Ambition
Grundpreis 31.600 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4203 x 1765 x 1421 mm
KofferraumvolumenVDA 350 bis 1080 l
Hubraum / Motor 3189 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 184 kW / 250 PS bei 6300 U/min
Höchstgeschwindigkeit 245 km/h
Verbrauch 10,6 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Teaservideo zeigt Details
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018
Promobil Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze
CARAVANING Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet