Audi A3 Sportback

Die kleine Tür-Schau

Foto: Hans-Dieter Seufert

Die viertürige Version des A3 hat mehr zu bieten als nur zwei zusätzliche Pforten: Der Neue leistet sich ein eigenes Gesicht. Im Fahrbericht der Zweiliter-Turbo-Benzindirekteinspritzer mit 200 PS.

Ein Name, der inspiriert, ist oft schon die halbe Miete. Das gilt auch für Modellbezeichnungen. Niemand außer BMW würde heute zum Beispiel eine Dieselversion einfach nur Diesel oder D nennen. Viel zu prosaisch. Diesel hört sich nach Qualm und schmutzigen Fingern an. Besser etwas Aufwendigeres, TCDidt Turbo vielleicht. Schon schwingt alles mit, was den Herstellern üblicherweise am Herzen liegt: Hightech, Power, nicht zu vergessen Fahrspaß (pur) natürlich. Warum also sollen Viertürer immer nur Viertürer und nicht Sportback heißen, so wie der neue A3 Sportback? Klingt doch gleich ganz anders: fitter, mehr nach Aktivurlaub als nach Familienausflug. Fairerweise muss in diesem Fall hinzugefügt werden, dass es Audi nicht bei der flotteren Bezeichnung bewenden ließ.


Der Sportback hat mehr zu bieten als zwei zusätzliche Türen. Er macht auch erheblich mehr her als sein zweitüriges Pendant, was nicht nur mit den zusätzlichen Zentimetern zu tun hat. Auch die sportbackexklusiven Stylingretuschen verfehlen ihre Wirkung nicht. Der Radstand entspricht zwar dem gewöhnlichen A3, dennoch fällt die Karosserie 83 Millimeter länger aus – 68 davon gehen auf das Konto des Überhangs am Heck, 15 Millimeter trägt die neue Schnauze bei. Von der Seite betrachtet könnte man den gestreckten A3 sogar fast für einen Kombi halten, wenngleich für einen ungewöhnlich flachen. Der Trick ist die neue Grafik, wie der Designer die Aufteilung der Flächen zu nennen pflegt. Das großzügig bemessene dritte Seitenfenster wirkt kombimäßig, der Rest, insbesondere der hintere Dachschwung, gemahnt dagegen eher an ein Coupé: gut gemacht. Gleiches lässt sich über das neue Gesicht berichten. Der Grill nach A6-Muster steht dem Sportback bestens, macht ihn stattlicher und sorgt für eine unübersehbare Distanz zum Zweitürer.

Übersicht: Audi A3 Sportback
Technische Daten
Audi A3 Sportback 2.0 TFSI Ambition
Grundpreis 30.900 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4286 x 1765 x 1423 mm
KofferraumvolumenVDA 370 bis 1100 l
Hubraum / Motor 1984 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 147 kW / 200 PS bei 5100 U/min
Höchstgeschwindigkeit 236 km/h
Verbrauch 7,7 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Honda CR-V Honda CR-V im Fahrbericht 1,6-Tonnen-SUV braucht nur 6,3 Liter
Beliebte Artikel Ford Focus Turnier 2018, Exterieur Ford Focus Turnier (2018) Erste Fahrt im Kompakt-Kombi Cupra Ateca (2018) Cupra Ateca (2018) Erste Fahrt mit dem Power-SUV
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden
Promobil Richtiges Reinigen von Freizeitfahrzeugen Reinigungstipps für den Innenraum So bleibt das Wohnmobil sauber Frankia M-Line I 7400 Plus (2018) Stadt Frankia M-Line I 7400 Plus Test 5-Tonner mit 2-Zimmer-Grundriss
CARAVANING Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise Campingplatz Oakdown Campingplatz-Tipps Südengland Traumhafte Urlaubsorte