Audi A4 Avant

Foto: Achim Hartmann

Für 40 Prozent der Fahrer eines Audi A4 Avant war schon bisher das Design der wichtigste Kaufgrund. Mit neuer Karosserie und verbesserter Technik zielt der Nachfolger in die gleiche Richtung.

Den Typus des mehr dem ästhetischen Auftritt als ernsthaften Transportaufgaben verpflichteten Edelkombis hat der Audi A4 Avant entscheidend mit geprägt. Fast die Hälfte der Käufer zog bisher diese Version der konventionellen Limousine vor.

Und das, obwohl das Fassungsvermögen des Laderaums bei aufrecht stehenden Rücksitzen und Beladung bis zur Fensterunterkante sogar geringer war als beim Stufenheck-Modell. Beim neuen A4 Avant, der am 21. September zu den Händlern kommt, sieht das Verhältnis etwas günstiger aus, ohne dass die Eleganz der äußeren Erscheinung darunter gelitten hätte.

Die offiziell genannten 442 Liter, die nach VDA-Norm ins Kombiheck passen (Limousine: 440 Liter), dürfen allerdings nicht ganz für voll genommen werden. So viel schluckt der Avant nämlich nur, wenn das unterhalb desKofferraumbodens zur Verfügung stehende Fach, in dem kleinere Gegenstände verstaut werden können, genutzt wird.

Bleibt dessen Abdeckung an ihrem Platz, sind es nur noch 377 Liter. Ein Raumwunder stellt also auch der neue Avant nicht dar, aber es ist dennoch nicht zu verkennen, dass viel Mühe auf Verbesserungen im Detail verwandt wurde.

So beträgt die Breite des Laderaums nun einen glatten Meter, 6,4 Zentimeter mehr als bisher. Wird die serienmäßig im Verhältnis ein Drittel zu zwei Drittel geteilte Rücksitzlehne umgeklappt, entsteht eine 1,79 Meter lange Ladefläche, auf der bei dachhoher Beladung bis zu 1.184 Liter untergebracht werden können.

Die maximale Zuladung beträgt, berechnet nach den Werksangaben für das Leergewicht, stattliche 550 Kilogramm, die zulässige Anhängelast schwankt je nach Modell zwischen 1.300 und 2.000 Kilogramm. Die Vergrößerung des Gepäckabteils geht leicht von der Hand.

Dabei bleibt die hintere Sitzfläche an ihrem Platz, nur die Rückenlehne klappt nach dem Betätigen der leichtgängigen Entriegelung nach vorn. Dennoch entsteht eine ebene Fläche. Die Kopfstützen der vorderen Sitze müssen dafür ebenso wenig demontiert werden wie das serienmäßige Gepäckrollo.

Dieses verhindert damit gleichzeitig, dass schweres Ladegut nach vorn gegen die Lehnen von Fahrer- und Beifahrersitz rutscht.  Die Rollo-Kassette enthält neben der Laderaumabdeckung auch ein Gepäcknetz, das zur leichteren Bedienung erst dann unter Spannung gesetzt wird, nachdem es in die dafür vorgesehenen Halte-Ösen eingeklinkt wurde.

Zu den praktischen Details des A4 Avant zählen weiterhin das in der Heckklappenverkleidung untergebrachte und damit auch bei beladenem Kofferraum leicht zugängliche Warndreieck sowie der Öffnungsmechanismus der Heckklappe selbst.

Übersicht:
Technische Daten
Audi A4 Avant 2.5 TDI Audi A4 Avant 2.0
Grundpreis 30.600 € 27.400 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4545 x 1772 x 1428 mm 4545 x 1772 x 1428 mm
KofferraumvolumenVDA 442 bis 1184 l 442 bis 1184 l
Hubraum / Motor 2496 cm³ / 6-Zylinder 1984 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 114 kW / 155 PS bei 4000 U/min 96 kW / 130 PS bei 5700 U/min
Höchstgeschwindigkeit 219 km/h 208 km/h
0-100 km/h 9,9 s 10,2 s
Verbrauch 7,0 l/100 km 8,0 l/100 km
Testverbrauch 8,1 l/100 km 10,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Teaservideo zeigt Details
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018
Promobil Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze
CARAVANING Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet