Audi A6 2.0 TDI im Fahrbericht

Neuer Freund der Flottenkunden

Audi A6 2.0 TDI, Foto: Audi 13 Bilder

Für den neuen Audi A6 gibt Audi als selbsternannter Leichtbau-Spezialist ein im Vergleich zum Vorgänger um bis zu 80 Kilogramm niedrigeres Leergewicht an. Damit müsste der 177 PS starke Basis-TDI eigentlich prima zurechtkommen. Fahrbericht der neuen Oberklasse-Limousine mit Vierzylinder-Dieselmotor.

Natürlich wird beim Kühlschrank-Kauf darauf geachtet, dass er der besten Energieeffizienz-Klasse angehört, alle elektrischen Verbrauchen im optimal wärmegedämmten Eigenheim laufen nur mit regenerativem Strom. Doch beim Auto hört der Öko-Ernst auf, bei der schicken Limousine vor der Tür muss ein Sechszylinder-Motor unter der Haube säuseln. Warum eigentlich?

Edles Interieur

Dem Basistriebwerk des neuen Audi A6 reichen vier Zylinder und knapp zwei Liter Hubraum, um 177 PS und ein maximales Drehmoment von 380 Newtonmeter zu mobilisieren. Damit soll der Viertürer in 8,7 Sekunden von null auf 100 Km/h beschleunigen. Der nächstgrößere V6-TDI im Audi A6 bietet mit 204 PS und 400 Nm kaum mehr. Auf die Vorderachse lässt der Audi A6 die Kraft los, über ein manuelles Sechsganggetriebe sortiert der Fahrer sie – beides gilt bei den konservativen Anhängern des Segments als Teufelszeug.

Absolut standesgemäß dagegen: Das edle Ambiente im Innenraum, wenngleich der Audi A6-Testwagen mit ziemlich viel davon ausgestattet war, das den Besitzer vielleicht glücklich, auf jeden Fall jedoch deutlich ärmer macht. Gediegenes Schichtholz und mit weichem Leder bezogene Sportsitze zum Beispiel, oder aufwändiges wie den Nachtsichtassistenten mit Fußgänger-Erkennung und das Navigationssystem mit Google-Earth-Karte. Damit schmilzt der von Audi proklamierte Gewichtsvorteil sicherlich, von den 1.575 Kilogramm Leergewicht dürfte nach dem Wildern in der Aufpreisliste nicht viel übrig bleiben.

TDI schiebt nachdrücklich an

Dennoch fühlt sich die Audi A6-Limousine alles andere als schwerfällig an. Einen kleinen Moment holt der TDI Luft, zieht dann den Audi A6 unter weit entrücktem Knurren voran, um bei 5.000 Umdrehungen den nächsten Gang zu fordern – geschenkt, denn die nächste Kehre winkt bereits mit rot-weißen Pfeilen. Dabei vermittelt die Lenkung des Audi A6 eine angenehme Direktheit, die jeden Zweifel an der Sterilität elektromechanischer Systeme zudem mit guter Rückmeldung in die Geschichtsbücher der Kfz-Technik verbannt. Beim Herausbeschleunigen hissen die Antriebsräder jedoch öfters die weiße Flagge, die aufblitzende Kontrollleuchte signalisiert, dass die Antriebsschlupfregelung des Audi A6 viel zu tun bekommt.

Straffe, aber gelungene Fahrwerksabstimmung

Das tendenziell straff ausgelegte Fahrwerk animiert durchaus zu solcher Fahrweise, die übertriebene Härte von Audi-Modellen der jüngeren Vergangenheit ist allerdings passé. Vielmehr stellt die gelungene Abstimmung selbst in Kombination mit optionalen 18-Zoll-Rädern das alternativ bestellbare Luftfahrwerk mit adaptiven Dämpfern infrage.

Wie sich ein damit ausgerüsteter Audi A6 3.0 TFSI quattro S-Tronic im Test bewährt, lesen Sie in der nächsten Ausgabe von auto motor und sport, Heft 5/2011, ab dem 10. Februar im handel. Im Vierzylinder-TDI macht sich dagegen nach den ersten Kilometern die Gewissheit breit, dass es definitiv nicht an Leistung mangelt. Und außerdem lässt sich der V6-Aufpreis auch prima in das eine oder andere Luxus-Extra investieren – teuer ist das Fahrvergnügen in dieser Klasse in jedem Fall.

Live Abstimmung 5 Mal abgestimmt
Wie gefällt Ihnen der neue Audi A6?
Sehr gut
Leider mal wieder nichts wirklich Neues in Sachen Design.
Geht so.
Gefällt mir überhaupt nicht.
Interessiert mich nicht.
Zur Startseite
Technische Daten
Audi A6 2.0 TDI
Grundpreis 39.600 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4915 x 1874 x 1455 mm
KofferraumvolumenVDA 530 bis 995 l
Hubraum / Motor 1968 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 130 kW / 177 PS bei 4200 U/min
Höchstgeschwindigkeit 228 km/h
Verbrauch 4,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Sportwagen Aston Martin Vantage, Exterieur Aston Martin Vantage V8 mit Handschalter Im 911 kostet manuelles Schaltgetriebe extra Mosquito Mosquito Supersportwagen 18 Modelle für LeMans
Tech & Zukunft Lithium-Ionen-Batterie European Battery Union (EBU) Neues Konsortium für Akku-Fertigung gegründet Nuro Autonomes Lieferfahrzeug Autonomes Lieferfahrzeug Nuro R1 Selbstfahrendes Auto für Same-Day-Bestellungen
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken