Audi A8 2.8 FSI

Pfau Sechs

Foto: Audi 20 Bilder

Den optisch und technisch verfeinerten Audi A8 gibt es jetzt auch mit 2,8-Liter-V6 mit 210 PS, den das neue A8-Basis-Modell aus dem A6 übernimmt.

Selbst in der automobilen Oberklasse stehen die Zeichen der Zeit nicht länger auf Opulenz, sondern auf intelligente Beschränkung. Audi hat das bereits frühzeitig erkannt und seinem Topmodell A8 einen sehr leichten Alu-Spaceframe und einen reduzierten, eleganten Auftritt mitgegeben.

Und nachdem W12- und V10-Motoren (S8) den Anspruch auf höchste Weihen glaubwürdig untermauern, soll jetzt ein neuer Basismotor die Konkurrenten BMW Siebener und Mercedes S-Klasse von unten attackieren. Nur 2,8 Liter Hubraum, 210 PS und 280 Nm Drehmoment hat der jüngst im A6 eingeführte V6 – so viel oder so wenig wie sonst keiner in dieser Klasse.

Aber auch in Verbrauch und CO2-Ausstoß unterbietet der Benzin-Direkteinspritzer sogar die sparsamsten Diesel- Vertreter der gehobenen Zunft: 8,3 L/ 100 km im ECE-Mittel und 199 g/km sind jedenfalls vorbildliche Werte für eine 5,06 Meter lange, mindestens 1765 Kilogramm schwere Luxuslimousine, wenngleich der vorerst nicht geplante 2.7 TDI sicher noch etwas günstiger abschneiden würde.

Trotzdem hat Audi dem Benziner mit Bedacht den Vorzug gegeben, schon weil der neue, auf Effizienz getrimmte 2.8 eine wichtige Evolutionsstufe des im Prinzip seit 1990 gebauten V6 darstellt. Vom zweistufig variablen Ventilhub (Valvelift) profitieren sowohl Leistungsentfaltung und Verbrauch.

Zudem helfen neben diversen Detailmaßnahmen vor allem die kleineren Öl- und Wasserpumpen, die Reibungsverluste gegenüber dem unveränderten 3,2-Liter- FSI um 25 Prozent zu senken. Weitere Einsparungen bringt die stufenlose, neu abgestimmte Multitronic (Serie), die bei konstanter Fahrt die Motordrehzahl auf bis zu 1100/min reduziert.

Live Abstimmung 1 Mal abgestimmt
Gefällt Ihnen der neue Audi A8?
Ja
Nein
Ich seh´ keinen Unterschied

Klingt nach einem Sedativum für notorisch getriebene Hektiker, und tatsächlich kann der fehlende TDI-Bumms im Nacken durchaus beruhigend wirken. Fast zwangsläufig stellt sich eine verhaltene, unaufgeregte Fahrweise ein, zumal der V6 erfreulich kultiviert arbeitet und wie die anderen Triebwerke durch eine neue, dreischalige Kapselung akustisch zusätzlich gedämmt wurde.


Mangelndes Temperament muss man dem A8 2.8 gleichwohl nicht vorwerfen, weil sowohl die Werksangaben wie der gefühlte Vortrieb durchaus artgerecht sind und nur selten den Wunsch nach mehr Nachdruck wecken.

Das liegt auch am harmonisch angepassten Getriebe mit sieben elektronisch simulierten Fahrstufen, das inzwischen seine frühere Unart – sprich heulendes Beschleunigen mit konstanter Drehzahl – weitgehend abgelegt hat.

In Funktion und Akustik ist es jedenfalls von einer konventionellen Wandler- Automatik kaum noch zu unterscheiden, und wenn es mal besonders zügig vorwärts gehen soll, sind manuelle Eingriffe entweder per Wählhebel oder Schaltwippen am Multifunktions- Lenkrad (Extra) möglich.

Um trotz des neuen Sparmodells sein Profil als Dynamiker in der Oberklasse zu behaupten, bekommen künftig alle A8 die direktere Servolenkung des S8, die ganz erheblich zum leichtfüßigen Handling des etwas kopflastigen Fronttrieblers beiträgt.

Vom sensibleren Ansprechen der neu abgestimmten Luftfederung auf Querfugen ist allerdings nur wenig zu spüren, eher verbessern diverse Maßnahmen zur Geräuschsenkung an Radaufhängung, Unterboden und Scheiben den Fahrkomfort.

Ähnlich subtil fallen die Modifikationen an Optik und Ausstattung aus, die wie bei einem gelungenen Make-up den Charakter nicht verfälschen, sondern nur unterstreichen. So kann man die beiden jetzt angebotenen Spurwechselwarner durchaus programmatisch sehen: Der A8 bleibt auch im Jahr 2008 seiner Linie treu.

Zur Startseite
Technische Daten
Audi A8 2.8 FSI e
Grundpreis 64.300 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 5062 x 1894 x 1444 mm
KofferraumvolumenVDA 500 l
Hubraum / Motor 2773 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 154 kW / 210 PS bei 5500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 238 km/h
Verbrauch 8,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
Mittelklasse Cadillac CT5 Modelljahr 2019 Cadillac CT5 (2019) Das ist der ATS- und CTS-Nachfolger Audi A5 e-tron Sportback E6 Codename E6 - Limousine mit E-Antrieb Audi plant A5 E-Tron Sportback als Elektro-A6
Sportwagen Mansory Centuria Bugatti Chiron Mansory Centuria Bugatti Chiron neu eingekleidet Italdesign Zerouno Fahrbericht Italdesign Zerouno Karbon-Kracher mit 600 PS
Tech & Zukunft 1/2019, Continental 5G V2X CES Vernetzter Verkehr Europa setzt auf WLAN statt 5G 3/2019, Mercedes-Benz Vision Urbanetic Robotaxis von Daimler und Bosch Produktionsstart im Jahr 2021
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken