Audi A8 6.0 quattro

Das gewaltige Dutzend

Mit dem neuen Zwölfzylinder bürgt das Ingolstädter Topmodell für Exklusivität in der feinen Limousinen-Liga.

Auf den ersten Blick sieht die stärkte Serienlimousine der Welt aus wie jeder andere Audi A8 – nicht aufregender als eine bayrische Weißwurst. Dezente Hinweise auf das, was hier unterm Aluminiumblech der Karosserie lauert, geben nur ein paar zusätzliche Edelstahl-Stäbchen im Kühlergrill, ein kleiner seitlicher W12-Schriftzug und das doppelte Auspuffendrohr. Das ist Understatement pur, denn der A8 6.0 quattro kann fast alles verblasen, was vier Räder hat. Angetrieben wird er von einem Zwölfzylinder mit sechs Litern Hubvolumen, der 420 PS und rekordmäßige 550 Newtonmeter Drehmoment bietet. Als einziger Hersteller setzt Audi ein Triebwerk in W-Form ein: Es besteht aus zwei im 72 Grad-Winkel gekoppelten VR6-Motoren, wiegt nur 245 Kilo.

Tempo 250 in nur 38 Sekunden

Von Null auf Hundert geht es in nur 5,8 Sekunden, nach 38 Sekunden ist Tempo 250 erreicht, erst bei exakt 262 km/h wird die Geschwindigkeit elektronisch abgeregelt. Ohne Begrenzer würde der Über-Audi locker Tempo 300 schaffen. Der Clou: 90 Prozent des maximalen Drehmoments stehen schon bei 1800 U/min, also kurz nach dem Anfahren parat. Selbst bei 200 km/h läuft der Zwölfzylinder quasi im Teillastbereich, da liegt die Drehzahl noch bei gemütlichen 3700 U/min. Wer aber der serienmäßigen Fünfgang-Automatik (mit Tiptronic) den Kickdown-Befehl gibt, muss sich auf einiges gefasst machen – der Wagen schießt los wie ein Pfeil von der Armbrust. Wer lange Bleifuß fährt, bekommt den Schock an der Tankstelle. Audi verspricht zwar einen Schnitt von 14,6 Litern Super plus pro 100 Kilometer, aber bei Vollgas zeigt der Bordcomputer bis zu 40 Liter an.

Zwei Tonnen und ein sportliches Fahrwerk

Gut, dass das Aluminium-Fahrwerk der zwölfzylindrigen Power gewachsen ist. Gegenüber den Achtzylindern wurde die Abstimmung modifiziert, man könnte sie sportlich-komfortabel nennen. Auffallend: Der 5,16 Meter lange und 1980 Kilo schwere Bayer geht leichtfüßig und agil um die Ecken. Seine Sicherheitsreserven in Kurven sind hoch, das Antischleudersystem ESP ist serienmäßig an Bord. Und auf rutschigem Untergrund kann das Topmodell die Vorteile seines permanenten Allradantriebs ausspielen. Aber: Beim Bremsen aus hohe Autobahngeschwindigkeiten macht ihm ein Porsche 911 in punkto Spurtreue was vor.

Wohlfühlaroma vom Feinsten

Im A8 vergisst man den Stress der bösen Außenwelt. Die sonnenstandsabhängig regelnde Klimaelektronik garantiert angenehme Temperaturen, das zweischichtige Dämmglas degradiert den Fahrtwindlärm zum zarten Säuseln, das serienmäßige BOSE-Soundsystem verwandelt den Innenraum in einen Konzertsaal. Und der Zwölfzylinder agiert unaufdringlich-kultiviert wie ein englischer Butler. Im Leerlauf ist er nicht zu hören. Vibrationen? Kaum zu spüren. Der Beweis: Ein von uns auf dem Motorblock senkrecht gestelltes Einmarkstück fiel erst nach über zwanzig Sekunden um.

Zwölf Zylinder oder Eigentumswohnung

Beim Preis scheiden sich die Geister. Satte 206 535 Mark kostet Audis Zwölfer in der standesgemäßen Langversion. Dafür bekommt man fast eine Eigentumswohnung, aber die hat der im Schnitt 50 Jahre alte Audi A8-Kunde vermutlich schon. Außerdem gibt es fürs Geld eine üppige Ausstattung. Klimaautomatik, Navigationssystem mit TV und ein Tempomat sind ebenso inklusive wie der CD-Wechsler und die feinen Sitzbezüge aus atmungsaktiven italienischen Valconaleder. Doch die ledernen Ruhekissen für die hinteren Kopfstützen kosten pro Stück 303 Mark extra.

Technische Daten
Audi A8 6.0 Quattro
Grundpreis 95.800 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 5034 x 1880 x 1438 mm
KofferraumvolumenVDA 525 l
Hubraum / Motor 5998 cm³ / 12-Zylinder
Leistung 309 kW / 420 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Verbrauch 14,6 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Kia e-Niro Fahrbericht Kia e-Niro (2019) Fahrbericht Wie weit reicht der Akku im Alltag?
Beliebte Artikel Audi e-tron Quattro, Audi e-tron im Fahrbericht Kann der E-SUV beim Fahren überzeugen? Der neue Mercedes-AMG A 35 4MATIC I Mallorca 2018// The new Mercedes-AMG A 35 4MATIC I Mallorca 2018 Fahrbericht A 35 4Matic Das kann der Billig-AMG
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Nissan GT-R50 by Italdesign Nissan GT-R50 by Italdesign 990.000 Euro-Sportwagen zum 50ten Brabus B25 A-Klasse (2019) Brabus A-Klasse B25 S A 250 mit 270 PS
Allrad Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507
Promobil Mitmachen und gewinnen Movera Cleanmaxx Handstaubsauger Ford Nugget Plus Ford Nugget Plus im Test Campervan mit Heck-Bad
CARAVANING Mitmachen und gewinnen Movera Cleanmaxx Handstaubsauger Campingplatz-Tipp Costa Verde Campingplatz-Tipp Portugal Orbitur-Camping Rio Alto