Audi Le Mans Quattro

Nur siegen ist schöner

Foto: Hans-Dieter Seufert

Exclusiv aus auto motor und sport Heft 20: Der Show-Star der IAA glänzt auch auf der Straße. Fahreindrücke von der Supersportwagen-Studie mit V10-Biturbomotor und 610 PS auf dem Audi-Testgelände in Neustadt.

Der Audi Le Mans Quattro kommt breit und bullig daher wie ein Sprinter, der sich im nächsten Moment aus den Startblöcken katapultieren möchte. Jede Faser dieser Flunder fordert den Fahrer auf: Gib Gas.

Die Bänder des Vierpunkt-Gurts rasten satt im Zentralschloss ein. Fuß auf das Bremspedal, Starterknopf gedrückt, und der Zehnzylinder im Nacken meldet sich zum Dienst. In der Tonalität ist er nicht ganz so aggressiv wie sein Bruder im Lamborghini Gallardo. Verantwortlich dafür sind die beiden Abgasturbolader, die einerseits den Brutalo-Sound zwar etwas eindämmen, andererseits aber dem Triebwerk zu 610 statt 500 PS verhelfen. Im Beipack gibt es 750 Nm maximales Drehmoment dazu.

Kein Grund jedoch für schweißnasse Hände, der Mittelmotor-Sportwagen kommt damit hervorragend zurecht. Und der Fahrer auch. Die Kraft der zehn Zylinder wird per Quattro-Antrieb auf alle vier Räder verteilt.

Voll ausgefahren soll der Sportwagen den Spurt aus dem Stand auf Tempo 100 in 3,7 Sekunden erledigen. Nach knapp elf Sekunden liegt Tempo 200 an. Theoretisch dürfte die Höchstgeschwindigkeit bei 345 km/h liegen, aber bei 250 km/h so die selbst auferlegte Selbstbeschränkung der deutschen Hersteller – mit Ausnahme Porsche – soll elektronisch abgeregelt Schluss sein.

Auf der Frankfurter IAA will Audi den Puls des Publikums messen und danach entscheiden, den Le Mans in Serie zu bauen. Das könnte 2006 geschehen, eventuell mit einem Acht- statt Zehnzylindermotor und zu Preisen ab etwa 110.000 Euro.

Lesen Sie den ausführlichen Fahrbericht mit allen Daten in auto motor und sport Heft 20.

Kompletten Artikel kaufen
Fahrbericht Audi Le Mans Quattro
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 3 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi
Beliebte Artikel Audi Le Mans Quattro Lamborghini im Blut Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis
Allrad Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Ford Transporter Neuheiten 2019 Neuer Ford Transit (2019) Weltpremiere auf der IAA Hymer ML-I Thor Industries erwirbt Hymer Größter Hersteller für Wohnmobile
CARAVANING Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group