Audi Q5 Hybrid im Fahrbericht

Kompakter SUV mit dualem Antrieb

Audi Q5 Hybrid Foto: Audi 18 Bilder

Der Audi Q5 ist bereits das zweite Modell, das Audi als Hybrid in Serie bringen will. Auf einer ersten Ausfahrt gab der SUV mit Zweiliter-Benziner und Elektromotor eine Kostprobe seines Könnens.

Kann sich noch jemand an den Audi Duo erinnern? Er war 1997 das erste in Europa serienmäßig angebotene Hybrid-Auto, kostete seinerzeit rund 60.000 Mark und nutzte als Antrieb eine Kombination aus 90-PS-TDI und 21-kW-Elektromotor. Die Kunden rissen Audi das Modell allerdings nicht gerade aus den Händen: Nach nicht einmal 100 produzierten Exemplaren wurde die Produktion bereits im Juni 1998 wieder eingestellt. So kann es gehen, wenn man seiner Zeit zu weit voraus ist.

Kompletten Artikel kaufen
Fahrbericht Eco Drive Audi Q5 Hybrid
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 2 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen

Audi Q5 Hybrid bald reif für die Serien-Entwicklung

13 Jahre später scheint die Zeit reif für einen zweiten Anlauf. Derzeit biegt der Audi Q5 Hybrid auf die Zielgerade der Serien-Entwicklung ein. Im Spätsommer 2011 werden dann die ersten Kundenfahrzeuge ausgeliefert. Dabei sah es noch vor zwei Jahren so aus, als würde der große Bruder Audi Q7 Hybrid gemeinsam mit den technisch fast identischen Geschwistern Porsche Cayenne und VW Touareg das Licht der Welt erblicken. Doch in Ingolstadt hat man sich anders entschieden, denn der Hybrid sollte zum modularen Längsbaukasten der Audi-Familie passen. Die Porsche-VW-Variante lässt sich hier jedoch nicht so leicht integrieren.

Also alles auf Anfang. Wobei sich selbstverständlich Parallelen zwischen den Hybrid-Antrieben von VW Touareg und Audi Q5 entdecken lassen. So sitzt in beiden Fällen statt eines Drehmomentwandlers ein Elektromotor in der Glocke des Automatik-Getriebegehäuses, und der Akku verbirgt sich unter dem Ladeboden des Gepäckraums. Während VW aber auf die Nickelmetall-Hydrid-Technik setzt, verwendet Audi beim Q5 Hybrid eine Lithium-Ionen-Batterie. Sie hat einen Energie-Inhalt von 1,3 kWh und soll rein elektrisches Fahren bis 100 km/h ermöglichen.

Audi Q5 Hybrid mit einer Systemleistung von 245 PS

Bei konstant 60 km/h verspricht Audi eine elektrische Reichweite von immerhin drei Kilometern. Den E-Modus kann der Fahrer per Knopfdruck vorwählen. Üblicherweise entscheidet aber die Motorsteuerung des Audi Q5 Hybrid über den sparsamsten Betriebszustand – rein elektrisch, ausschließlich Benziner oder kombiniert. Ziel ist es, den Verbrauch im ECE-Zyklus unter sieben L/100 km zu drücken. Was angesichts des Leergewichts von knapp zwei Tonnen mehr als achtbar wäre.

Eine Systemleistung von 245 PS und ein maximales Drehmoment von 480 Newtonmeter schieben den allradgetriebenen Audi Q5 Hybrid nachdrücklich vorwärts, der Krafteindruck entspricht fraglos dem eines Sechszylinders. Allerdings überrascht der Zweiliter-TFSI unter Last mit Brummfrequenzen und leichten Vibrationen, die er üblicherweise nicht zeigt. Ein dickes Lob verdient der Antrieb dafür, dass er den Audi Q5 Hybrid aus dem Stand zunächst rein elektrisch anfahren lässt, ohne dass man mit dem Gaspedal übervorsichtig umgehen muss – das können andere Hybride nicht so gut. Auch der Wechsel zwischen den verschiedenen Antriebsformen geschieht schon heute so unauffällig, dass man sich fragt, warum die Auslieferung erst in einem Jahr starten soll.

Audi Q5 Hybrid soll keine spaßbefreite Ökoversion sein

Leichte Feinarbeit ist tatsächlich noch bei der Bremse des Audi Q5 Hybrid nötig. Sie verzögert zunächst rein elektrisch (bis maximal 0,2 g), was sich beim Vorserienmodell etwas ungewohnt und stumpf anfühlt. Der knackige Bremsdruckpunkt fehlt noch. Und wo wir gerade beim Kritisieren sind: Was sollen breite 19-Zoll-Räder auf einem Auto, das doch vor allem sparsam laufen soll?

Audi hat darauf die passende Antwort. Der Audi Q5 soll eben keine spaßbefreite Ökoversion sein, sondern ein typischer und damit fahrdynamisch überdurchschnittlich begabter Audi, der zusätzlich zu dieser Markentugend noch enorm knauserig mit dem Benzin umgeht. Dass die Aussage mit der Fahrdynamik stimmt, konnten wir schon überprüfen. Dass er so sparsam ist wie versprochen, muss er dagegen erst noch beweisen.

Technische Daten
Audi Q5 Hybrid Quattro
Grundpreis 55.750 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4629 x 1898 x 1625 mm
KofferraumvolumenVDA 460 bis 1480 l
Hubraum / Motor 1984 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 180 kW / 245 PS bei 4300 U/min
Höchstgeschwindigkeit 225 km/h
Verbrauch 6,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell BMW 3er G20, 330i BMW 3er G20 (2018) im Fahrbericht Wie hart ist er mit und ohne Sportfahrwerk?
Beliebte Artikel Porsche Panamera S Hybrid, Motor Alle Hybridautos Das kostet die grüne Mobilität Detroit Motor Show 2011, Audi A6 Audi A6 Mittelklasse-Limousine erstmals mit Hybrid
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen sport auto 1/2019 - Heftvorschau sport auto 1/2019 8 Sportwagen im Handling-Check Aston Martin Valkyrie V12-Motor des Aston Martin Valkyrie So schreit der 1.000-PS-Sauger
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Salzburger Land Winter-Tour Salzburger Land Skispaß und Kulturerlebnis Weihnachtskalender 2018 Tür 14 Mitmachen und gewinnen HiFi-Boxen Ultima 40 von Teufel
CARAVANING Weihnachtskalender 2018 Tür 14 Mitmachen und gewinnen HiFi-Boxen Ultima 40 von Teufel Platz 10: Alpencamping Nenzing Top 10 Winter-Campingplätze Allgäu, Italien & Co.