Audi Q7

Sieben auf einen Streich

Foto: Stefan Sauer 22 Bilder

Mit sieben Sitzplätzen versteht sich der Q7 als Sport-Transporter im Audi-Segment. Fahrbericht des 350 PS starken Sport Utility Vehicle mit dem Audi auf der Straße einen neuen Maßstab setzen und im Gelände eine gute Figur abgeben möchte.

Zunächst ist es die Größe, die beeindruckt. Für einen Player in der Klasse über fünf Meter ist der Audi Q7 mit seinen großen Karosserieflächen und dem kleinen Scheibenanteil gefällig gestylt.

Mit etwas gutem Willen kann man sogar die Coupé- Andeutung der Dachlinie erkennen, die auditypische Dynamik, von der die Designer schwärmen. Nicht von ungefähr – schließlich erreicht das stattliche Automobil einen cW-Wert von 0,35, den besten in seinem Segment. Mit 1,7 Meter ist der Q7 der höchste Audi, aber er passt in die Familie. Man fühlt sich sofort zu Hause, alles erinnert an den A6, vielleicht sogar ein bisschen zu sehr. Die Sitzposition ist erhaben. Wie bei anderen SUV sieht man nach vorn keine Motorhaube. Dafür wirkt das Armaturenbrett aufgeräumt wie bei keinem Audi zuvor. Den Blick nach vorn stört kein Scheibenwischer, kein Temperatursensor, kein Luftausströmer – moderne, reduzierte Architektur. Vielleicht hat Chefdesigner Walter de Silva die Fläche rechts neben den Armaturen etwas zu sehr aufgeräumt.

Etwas Holz, eine kleine Unterbrechung der riesigen Fläche könnte hier nicht schaden. Alles konnten die Audi-Designer aber nicht aus dem Weg räumen. Speziell beim Linksabbiegen oder beim Einlenken in Linkskurven stören das dicke untere Ende der A-Säule und der wuchtige Außenspiegel. Ansonsten ist der erste Audi-SUV trotz seiner Garde-Maße erstaunlich leicht und handlich zu dirigieren. Das ist nicht zuletzt der Lenkung zuzuschreiben. Das Fünf-Meter-plus-Auto lässt sich wie eine Mittelklasselimousine bewegen.

Im SUV-Segment dürfte die Lenkung Maßstäbe setzen, vielleicht markiert sie derzeit auch im Audi- Programm die Spitze. Mit dem richtigen Gefühl und der richtigen Spontaneität steuert sie aus der Mittellage heraus. Sie ist präzise beim Einlenken, vermittelt einen guten Fahrbahnkontakt. Und ihr ist zu verdanken, dass sich der Koloss leichtfüßig wie ein Sportler bewegt. Unterstützt wird die Agilität durch den neuen Allradantrieb mit einer Ausgangskraftverteilung von 40 (vorn) zu 60 (hinten) Prozent, die das Eindrehen in Kurven unter Last noch etwas verbessert. Man möchte den Blinker setzen, abbiegen und über den nächsten Pass stürmen. Wechselkurven meistert der SUV im Sportmodus der Luftfederung mit erstaunlich geringer Seitenneigung. Auch der Bremse scheint eine sportliche Gangart nicht zu schaden. Wer es auf die Spitze treiben möchte, der sollte ins ESP-Geländemenü. Jetzt wird das Motormoment im Grenzbereich nicht mehr zurückgenommen, und auch der Bremseingriff wird reduziert.

Der 4,2-Liter-V8 hat mit forcierter Gangart und dem Leergewicht von 2240 Kilogramm keine Mühe. Im Gegenteil: Mit seinem coolen Sound giert er förmlich nach hohen Drehzahlen. Dabei hat Audi das Aggregat gerade in eine andere Richtung optimiert.

Übersicht: Audi Q7
Technische Daten
Audi Q7 4.2 FSI Quattro Luftfederung
Grundpreis 70.875 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 5086 x 1983 x 1737 mm
KofferraumvolumenVDA 775 bis 2035 l
Hubraum / Motor 4163 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 257 kW / 350 PS bei 6800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 244 km/h
Verbrauch 13,6 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos