Audi RS3 Sportback im Fahrbericht

5-Zylinder-Rakete fährt wie sie klingt

Audi RS3 Sportback 2015 Foto: Tobias Sagmeister 20 Bilder

Der erste RS3 war ein Überraschungserfolg, jetzt legt Audi mit dem neuen Modell auf MQB-Basis nach. Auf Probefahrt in Italien.

An manchen Frühlingsmorgen wirkt Italien wie frisch gewaschen, der Himmel blau wie ein Trikot von Andrea Pirlo, das Gras auf den Hügeln entlang der Via Cassia nördlich von Rom frisch und saftig wie aus der Waschmittelwerbung. Selbst die grün und beige gestrichenen Betonwände im Autodromo Piero Taruffi bei Vallelunga stören die Idylle nicht.

In 4,3 Sekunden von 0 auf 100

Wrrruuummmm, ein roter Audi hämmert auf der Start-Ziel-Geraden an den Boxen vorbei, geht voll durch die schnelle Links, bremst dann die Rechts an, vierter Gang, dritter, dann ist er nicht mehr zu hören, bis er auf die Gegengerade kommt. Und wie fährt er nun, der neue RS3? Ähnlich wie er klingt. Zwei, drei Runden Vallelunga reichen, um sich auf Auto und Strecke einzuschießen, ESP im Sportmodus, Fahrprogramm auf Dynamic, ab geht’s.

Nur 4,3 Sekunden sollen aus dem Stand bis 100 km/h vergehen, gefühlt sind es weniger, wenn der rote Audi per Launch Control aus der Boxengasse geschossen wird. Doch das ist nicht das Beste am Audi RS3: Der Fünfzylinder-Turbo hat zwischen 1625 und 5550 immer 465 Nm parat, Turbolöcher und andere Unregelmäßigkeiten sind nicht aufzuspüren, er geht wie ein großvolumiger Sauger, klingt aber besser.

Audi RS3 Sportback – Vertrauenerweckend und kostspielig

Wie jedes richtig gute Auto hat auch der Audi RS3 weitere positive Seiten. Die offenbart er auf einer Landstraßentour rund um Vallelunga. Er ist nunmal ein A3 Sportback mit Platz, exzellenter Verarbeitung und ausgefeilter Bedienung. Und selbst das sportlich-straffe Fahrwerk wirkt nicht über-hart, sondern satt und vertrauenerweckend. Das alles gibt es ab 52.700 Euro, etwas teurer ist er also geworden, der Audi RS3. Aber das wird Fünfzylinder-Fans sicher nicht schrecken.

Zur Startseite
Technische Daten
Audi RS3 Sportback
Grundpreis 53.500 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4343 x 1800 x 1411 mm
KofferraumvolumenVDA 280 bis 1120 l
Hubraum / Motor 2480 cm³ / 5-Zylinder
Leistung 270 kW / 367 PS bei 5550 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Verbrauch 8,1 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote