Audi RS 5 Coupé Audi
Audi RS 5 Coupé
Kühlergrill
Motor
Audi RS 5 Coupé 28 Bilder

Audi RS5 Coupé im Fahrbericht

Fahrt im Top-Fünfer mit V-Acht-Power

Ab Mai muss der Audi S5 die Krone der A5-Baureihe weiterreichen. Unter der Motorhaube des Audi RS5 Coupé grollt statt des Kompressor-V6 mit 333 PS nun ein Achtzylinder-Sauger mit 4,2 Liter Hubraum und 450 PS. Das neueste Mitglied der RS-Familie im Fahrbericht.

Der Schein ist trügerisch. Kurz nach den Fotoaufnahmen bei Sonnenschein öffnet Petrus die Himmelspforte wie die Schleuse eines Stausees – es beginnt stark zu regnen. Die ersten Rennstreckenkilometer im Audi RS5 auf dem spanischen Ascari Raceway bei Malaga fallen ins Wasser. Es herrscht also richtiges Quattro-Wetter.

Audi RS5 Coupé mit 450 PS starkem V8-Motor

Auch das neue Flaggschiff der A5-Baureihe setzt auf den variablen Allradantrieb. Statt des bisher bekannten Torsen-Mittendifferenzials verteilt ein Kronenraddifferenzial die Antriebskräfte zwischen Vorder- und Hinterachse. Im Extremfall werden 70 Prozent der Kraft nach vorn und maximal 85 Prozent an die Hinterachse geleitet. Gegen Aufpreis ist für den Audi RS5 außerdem das bekannte Sportdifferenzial erhältlich.

Beim ersten Fahreindruck punktet der Viersitzer selbst bei extremer Nässe mit guter Traktion. Auf Lastwechsel reagiert das neue Sport-Coupé zumindest auf feuchtem Asphalt mit munteren Heckschwenks. Ein 4,2 Liter großer V8-Motor mit 450 PS Leistung treibt den Audi RS5 an. Trotz eines Leergewichts von 1.725 Kilogramm (BMW M3 Coupé: 1.655 kg) soll der Zweitürer in 4,6 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigen.

Audi RS5 mit Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe S tronic

Geschaltet wird dabei serienmäßig mit dem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe S tronic. Die Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h hebt Audi auf Kundenwunsch auf Tempo 280 an. Für die Verzögerung sorgen innenbelüftete Stahlbremsen (Scheibendurchmesser: 365 mm vorn und 324 mm hinten) mit Acht-Kolben-Sätteln an der Vorderachse und Ein-Kolben-Faustsätteln an der Hinterachse.

Die bei der ersten Fahrt montierte, aufpreispflichtige Keramik-Bremsanlage mit 380er-Scheiben vorn überzeugt mit bissigem Ansprechverhalten. Auch das Fahrwerk überarbeiteten die Ingenieure. Im Vergleich zum Basis-A5 liegt der Karosserieschwerpunkt um 20 Millimeter tiefer. Gegen Aufpreis bietet Audi ab Ende 2010 das auch im RS6 erhältliche Sportfahrwerk plus mit sogenannter Dynamic Ride Control (DRC) an. Es reduziert mechanisch Nick- und Wankbewegungen. Eine adaptive Dämpferregelung mit drei Einstellungen gehört zum Serienumfang.

Audi RS5 Coupé mit Grundpreis von 77.700 Euro

Wie die anderen Mitglieder der RS-Familie finden sich im schön verarbeiteten Interieur des Audi RS5 feines Leder und Zierelemente aus gebürstetem Aluminium. Die bequemen Recaro-Schalensitze mit sehr gutem Seitenhalt kosten wie die Bang & Olufsen-Audioanlage mit 14 Lautsprechern extra. Sonores V8-Brabbeln durch die ovalen Endrohre ist hingegen im Preis ab 77.700 Euro serienmäßig mit an Bord.

Technische Daten

Audi RS5 Coupé
Grundpreis 77.700 €
Außenmaße 4649 x 1860 x 1366 mm
Kofferraumvolumen 455 l
Hubraum / Motor 4163 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 331 kW / 450 PS bei 8250 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Verbrauch 10,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Sportwagen Tests Audi S5 im Supertest Überzeugende Argumente auf dem Ring

Mit seinem 354 PS starken Achtzylindermotor bringt sich der Audi S5...

Audi A5
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Audi A5
Mehr zum Thema Audi RS-Modelle
Erlkönig Audi RS Q3 Sportback
Neuheiten
Audi RS8 Prototyp
Neuheiten
Erlkönig Audi RS7
Neuheiten