Audi RS6 Avant

Sechs mit Zusatzzahl

Foto: Achim Hartmann 10 Bilder

Familientaugliches Platzangebot trifft auf rennstreckentaugliches Leistungsangebot: Den Audi RS6 Avant treibt ein Zehnzylinder mit 580 PS an.

Kein Serienkombi war bislang stärker, keiner teurer, keiner überlegener und wohl kaum einer so begehrenswert. Lässt man dem Fünfliter-Biturbo-V10 mit Benzindirekteinspritzung freien Lauf und tritt das Gaspedal in den hochflorigen Teppich, pressen 580 Pferdestärken den optisch eher zurückhaltenden Avant aus den Startblöcken, machen Überholvorgänge zur Nebensache und bügeln Steigungen erbarmungslos flach.

Sportmotor und kräftige Bremsen

Vortrieb hat bei ihm durchaus etwas Triebhaftes. Kein Wunder, dass der V10 in ähnlicher Form auch bei Audi-Tochter Lamborghini zum Einsatz kommt, im Gallardo allerdings maximal 530 PS hat. Doch so ein Sportwagenmotor in einem Oberklassekombi muss natürlich gebändigt werden. Deshalb gibt Audi dem RS6 eine entsprechend kräftig dimensionierte Bremsanlage mit – für 8.000 Euro Aufpreis inklusive Keramikscheiben und 20-Zoll-Radsatz – und passt das per MMI verstellbare Fahrwerk der brachialen Kraft an.

Der Allradantrieb versteht sich ohnehin von selbst. Seine Kraftverteilung ist variabel und lässt im Extremfall 85 Prozent der Leistung an die Hinterachse fließen. Tritt hier Schlupf auf, können die Vorderräder maximal 65 Prozent der Antriebskraft übertragen. Im Normalfall erreichen 60 Prozent der Leistung die Hinterhand, 40 Prozent fließen nach vorn.

Die leicht hecklastige Auslegung kommt sportlichen Naturen entgegen, die einen gelegentlichen Heckschlenzer eher schätzen als schiebendes Untersteuern. Für diese Klientel ist auch das ESP ausgelegt, das später eingreift als bei den zivileren Geschwistern. Wird zusätzlich der Sportmodus aktiviert, sind auf abgesperrter Strecke prächtige Drifts möglich.

Kombi für die Rennstrecke?

Nein, aber man blamiert sich mit ihm dort nicht. Keine Frage, auch 580 PS machen aus einem Oberklasse-Auto keinen Rennwagen, aber einen sehr potenten GT mit Platz für alles, was das Leben angenehm macht. Denn trotz aller Sportlichkeit ist Audi beim RS6 nicht der Versuchung erlegen, ihn kompromisslos hart abzustimmen. Selbst nach einer langen Reise steigt man am Ziel nicht gerädert aus dem Auto. Vom Vorgänger des RS6 hat Audi 8.081 Stück verkauft, der neue hat das Zeug, an den Erfolg des Vorgängers anzuknüpfen. Im Mai bekommen die ersten Kunden ihren Super 6.

Umfrage
Großer Kombi mit Sportmotor - Ihre Wahl?
Ergebnis anzeigen
Technische Daten
Audi RS 6 Avant
Grundpreis 106.900 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4928 x 1889 x 1460 mm
KofferraumvolumenVDA 565 bis 1660 l
Hubraum / Motor 4991 cm³ / 10-Zylinder
Leistung 426 kW / 580 PS bei 6250 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Verbrauch 14,0 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi
Beliebte Artikel Audi A4 Avant Kombi elegant Mercedes C 63 AMG T-Modell Wolf-Bag
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis
Allrad Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro Cadillac XT4 (2018) Fahrbericht Cadillac XT4 (2018) Fahrbericht Unterwegs mit dem neuen kompakten Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Ford Transporter Neuheiten 2019 Neuer Ford Transit (2019) Weltpremiere auf der IAA Hymer ML-I Thor Industries erwirbt Hymer Größter Hersteller für Wohnmobile
CARAVANING Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group