Audi S3 Cabrio Audi
Audi S3 Cabrio
Audi S3 Cabrio
Audi S3 Cabrio
Audi S3 Cabrio
Audi S3 Cabrio, Motor 15 Bilder

Audi S3 Cabrio im Fahrbericht

S ist geöffnet

Nach Zweitürer, Sportback und Limousine schickt Audi im Sommer das S3 Cabrio auf die Straße. Im offenen Viersitzer legt das sich das bekannte 300-PS-Triebwerk mit rund 1,6 Tonnen Gewicht an. Wir durften den offenen Viersitzer schon fahren.

Die Maße dieses Sommers 56:44. Dabei handelt es sich um die Gewichtsverteilung des Audi S3 Cabrios, dem derzeit heißesten offenen Viersitzer in der Kompaktklasse. In ihm steckt alles Wesentliche, was auch die übrigen S3-Varianten auszeichnet, allen voran das aufgeladene Zweiliter-Triebwerk mit 300 PS plus Allradantrieb und eine spezifische Fahrwerksabstimmung. Natürlich basst auch das Cabrio nach dem Start angriffslustig, ein charakteristischer Klang, dessen Intensität sich innerhalb von 18 Sekunden nochmals steigern lässt – solange dauert es nämlich, bis das dick gefütterte Textilverdeck hinter den Rücksitzen verschwindet. Kein Bügel stört, kein Dachwulst versperrt die Rundumsicht.

Audi S3 Cabrio in 5,4 Sekunden auf Tempo 100

Also los, der serienmäßige Allradantrieb befehligt beste Traktion, hilft mit, dass nach nur 5,4 Sekunden die 100 km/h-Marke fällt – behauptet zumindest Audi. Der langhubig ausgelegte Direkteinspritzer verfügt über verstellbare Nockenwellen und Ventilhub, wird vom einem Turbolader mit 1,2 bar unter Druck gesetzt. Bei 1.800 Umdrehungen liegt das maximale Drehmoment von 380 Newtonmeter an, was zwar niemanden in Ohnmacht fallen lässt, aber das gewichtige Cabrio beeindruckend souverän beschleunigt.

Wie erwartet, hält sich der Vierzylinder lieber in niedrigeren Drehzahlregionen auf, wobei ihn die Schaltcharakteristik des serienmäßigen Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebes eifrig unterstützt. Aus der Auspuffanlage mit vier Endrohren wummert es tief, beim Ausdrehen öffnen sich ihren Klappen und der Sound schwillt gewittrig an, bohrt sich nicht nur bei den Insassen, sondern auch bei den Passanten prägnant ins Ohr.

Schluss mit Bummeln? Kein Problem. Das modifizierte Fahrwerk legt die Karosserie gegenüber dem A3 Cabrio um 25 Millimeter tiefer, zahlreiche Aluminium-Komponenten sollen die ungefederten Massen verringern, serienmäßige 18-Zoll-Räder die Agilität nochmals erhöhen.

Offener Fahrspaß ab 48.500 Euro

Für die Gaudi auf der Landstraße reicht das tatsächlich, der Audi fegt minimal untersteuernd um die Ecken, ärgert seinen Fahrer allerdings etwas mit der gefühllosen Lenkung, die im Dynamic-Modus übertrieben hohe Haltekräfte fordert. Dann vielleicht doch lieber etwas gemütlicher, etwa im Effizienz-Modus, wenn die S-Tronic brav auskuppelt und die Gasannahme weniger giftig ausfällt. Nur der Federungskomfort der adaptiven Dämpfer bleibt immer eher von der trockenen Sorte – wie es sich für eine Sport-Variante eben gehört. Und was kostet nun der Spaß? 48.500 Euro – eine Summe, von der die meisten wohl nur träumen können.

Technische Daten

Audi S3 Cabriolet 2.0 TFSI Quattro
Grundpreis 49.350 €
Außenmaße 4434 x 1793 x 1388 mm
Kofferraumvolumen 285 l
Hubraum / Motor 1984 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 221 kW / 300 PS bei 5500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Verbrauch 7,1 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Verkehr Verkehr Audi S3 Cabrio, Genfer Autosalon, Messe, 2014, Genfer Autosalon, Messe, 2014 Audi S3 Cabrio auf dem Genfer Autosalon 300 PS unter freiem Himmel

Audi baut die A3 Cabrio-Modellpalette weiter aus.

Audi A3
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Audi A3
Mehr zum Thema Cabrio
SPERRFRIST 14.08.19 00:01 Uhr VW T-Roc Cabrio 2020 Style R-Line Crossover
Neuheiten
Audi A5 40 TDI Cabrio, BMW 420d Cabrio, Mercedes C 220 d Cabrio, Exterieur
Tests
Renault e-Plein Air
Oldtimer