Audi S3 Sportback 2.0 TFSI

Kiesel-Regen

Foto: Reinhard Schmid 22 Bilder

Audi hat den A3 einer leichten Schönheits-OP unterzogen. Besonders der neue S3 Sportback lässt es mit 265 PS so richtig fliegen.

Angespannt wartet der Pilot auf das Startsignal. 3-2-1. Die Ampel springt auf Grün, und jedes Mal stellt sich die gleiche Gewissensfrage: das Potenzial von 265 PS und Allradantrieb voll ausnutzen oder das Gaspedal streicheln und den Befehlen der Schaltanzeige penibel genau folgen, bis Tempo 50 im sechsten Gang anliegt? Kann man in einem Kompaktsportler wie dem neuen S3 Sportback überhaupt abgeklärt und charakterfest bleiben?

Neun Motoren in der A3-Motorenpalette

Diese Frage animiert mehr, als nach dem optischen Feintuning des Audi-Kompaktmodells zu suchen. Denn wirklich neu ist nur der S3 als Viertürer, alle anderen Varianten des 2003 eingeführten A3 wurden lediglich einem moderaten Facelift unterzogen. So tragen künftig auch die geschlossenen Modelle gegen Aufpreis die optionalen Xenon-Plus-Scheinwerfer des Cabrios mit den markanten Tagfahrlicht-Augenbrauen. Auch die serienmäßigen Halogen-Scheinwerfer haben Tagfahrlicht im unteren Bereich. Neben neuen Außenspiegeln mit integrierten Blinkern feilten die Kreativen außerdem an Motorhaube, Kotflügeln, Stoßfängern und Heckleuchten.

Abgesehen von dem S3-Triebwerk umfasst die A3-Motorenpalette weiterhin acht Aggregate, fünf Benziner (102 bis 250 PS) und drei Diesel stehen zur Wahl. Die beiden Zweiliter-Selbstzünder mit 140 und 170 PS sind jetzt mit Common-Rail-Einspritzung statt mit der bisher verwendeten Pumpe-Düse-Technik ausgestattet. Laut Audi sinkt der ECE-Verbrauch dadurch um 0,5 Liter beim 140-PS-Diesel (0,3 Liter beim 170-PSDiesel). Als dritter Selbstzünder bleibt weiterhin der 1,9-Liter-TDI mit Pumpe-Düse-Einspritzung und 105 PS unverändert im Programm.

Umfrage
Ist der Audi S3 der heißeste Feger in der Kompaktklasse?
Ergebnis anzeigen
Übersicht: Audi S3 Sportback 2.0 TFSI
Technische Daten
Audi S3 Sportback 2.0 TFSI Quattro
Grundpreis 39.050 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4302 x 1765 x 1402 mm
KofferraumvolumenVDA 302 bis 1032 l
Hubraum / Motor 1984 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 195 kW / 265 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Verbrauch 8,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Audi R8 V10 2019 Audi R8 V10 Performance Quattro 620 PS zum Glück
Beliebte Artikel Car2go Flotte Carsharing von BMW und Daimler Elektrifizierte Flotte geplant BMW Holo Active Touch CES 2016 BMW Holo Active Touch Gestensteuerung 2.0
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad 11/2018, DAMD Suzuki Jimny Little G Suzuki Jimny Tuning G-Klasse-Look für den Japan-Offroader Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil CMT Impressionen (2018) Wohnmobil-Zulassungszahlen 2018 weiter auf Rekordkurs Dreamer Camper Van XL (2019) Dreamer Campingbusse 2019 Camper Van XL, Cap Land & Co.
CARAVANING Tabbert Vivaldi 550 E Tabbert Vivaldi im Supertest Neues, modernes Design für 2019 Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften