Audi S6

Zehn-Meister

Foto: Arno Hoffmann, Audi 8 Bilder

Zehn Zylinder unter der Haube, zehn LED unter der Stoßstange. Leistungswerte von 435 PS und 540 Nm Drehmoment. Ein Autobahn-Räumgerät mit Lamborghini-Genen. Fahrbericht mit dem souveränen Zen-Meister von Audi, dem S6.

Linke-Spur-Träumer aufgepasst: Schmale Lichtspalte werden Euch ab Juni aus dem Schlafe reißen. Erst nähern sich die Leuchtbänder über dem Boden schwebend, kurz darauf brennen sie sich formatfüllend in den Rückspiegel. Sie gehören Audis neuem Inkognito-Booster: dem S6 auf A6-Basis.

Ein Autobahn-Räumgerät mit Lamborghini-Genen. Auffälligste Insignien des A6-Potentaten sind die Netzhaut kitzelnden LED unter der Stoßstange. Wenn er sich seinen Weg freigeleuchtet hat, grüßt der neue S6 zum Abschied mit seinen vier Endrohren. Die Lichterleiste macht den Unterschied.

Fünf LED links, fünf rechts, ergibt in Summe zehn und damit Aufschluss über die Zylinderzahl des S6. Ein 5,2-Liter-V10-Reaktor, weiterentwickelt aus dem Rumpfmotor des Lamborghini Gallardo. Das ergibt Technik-Feinkost zum Zungeschnalzen: 435 PS, 540 Nm, 40 Ventile, vier Nockenwellen, Kettenantrieb, Verdichtung 12,5:1, Direkteinspritzung, zweistufiges Schaltsaugrohr, 18-Zoll-Bremsanlage, Allradantrieb mit 40:60-Momentenverteilung.

Alles für Gourmet-Fahrwerte – in 5,2 Sekunden von null auf 100 km/h, Höchstgeschwindigkeit 250 km/h. Abgeregelt.

Diesen Dominator bringt kaum etwas in Bedrängnis. Duldsam grummelt der V10 niedertourig, nimmt Drehzahlsprünge beim Kickdown gelassen hin, zoomt lässig ab durch die Mitte. Der fette Sound verrät jederzeit den enormen Hubraum, nicht jedoch die Zylinderzahl. Kein Gallardo-Kreischen, kein M5-Hecheln.

Mal fremdelt der Audi-V10 amerikanisch bollernd, dann schnoddert er im traditionellen Timbre des 5E-Fünfzylinders. Stets wahrt der S6 dabei die Contenance, kehrt seine gute Erziehung hervor. Frei nach dem Limousinen-Knigge umsorgt das Fahrwerk die Passagiere trotz 20-Millimeter-Tieferlegung zuvorkommend. Je höher das Tempo, desto stärker scheint die Federung selbst faltige Alt-Autobahnen zu liften.

Brems- und Gaspedal sind ebenso geschmeidig abgestimmt wie Schaltung und Lenkung. Kurven-Ambition suggerieren allenfalls die alcantaraumhüllten Sportsitze.

Doch das dezent- noble Audi-Ambiente täuscht: Der S6 kann auch anders. Schnellfahren ohne Sportwagen- Komplexität – selbst im Grenzbereich frisst der S6 aus der Hand, liebt allerdings eher schwungvoll als hektisch durchschrittene Radien.

Und leugnet dabei ähnlich wie der A8 das Tempo: Gerade wenn man sich im Fluss wähnt, sorgt der Blick auf den Tacho für einen mäßigenden Adrenalinstoß. Ein faszinierender GT für effektives Fortkommen. Gegen seine weite Verbreitung spricht nur der Preis von 79 800 Euro.

Damit wird der S6 vor allem interessant, wenn es beim Dienstwagen etwas mehr sein darf. Dann am besten noch 2200 Euro drauflegen – für den Avant und gegen die aufkommende Langeweile im Manager-Fuhrpark.

Zur Startseite
Technische Daten
Audi S6 5.2 FSI Quattro
Grundpreis 82.900 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4916 x 1864 x 1449 mm
KofferraumvolumenVDA 546 l
Hubraum / Motor 5204 cm³ / 10-Zylinder
Leistung 320 kW / 435 PS bei 6800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Verbrauch 13,0 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
Mittelklasse Aliexpress China Tuning am BMW 5er e39 2019 BMW 5er (e39) Tuning Made in China Was taugen Billig-Teile aus Fernost? Erlkönig Skoda Superb Skoda Superb Facelift (2019) Erstes Modell mit Hybrid-Antrieb
Sportwagen TTP Tuning Porsche Cayman GT4 Fahrbericht Sportscars & Tuning Umbruch in der Tuning-Branche Tuner in der WLTP-Falle Ferrari 812 Superfast, Lamborghini Aventador S, Exterieur Ferrari 812 Superfast & Lamborghini Aventador S Italienische V12-Sportwagen im Fahrbericht
Tech & Zukunft Interview, Jörg Rheinländer, Elektromobilität HUK-Vorstand Jörg Rheinländer im Interview Die E-Auto-Zukunft kann kommen Zusammenarbeit Mercedes und BMW Technische Kooperationen Wer mit wem in der Autoindustrie
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken
Gebrauchtwagen Angebote