Audi S8 Plus im Fahrbericht

305-km/h-Limousine mit RS-Genen

Audi S8 Plus - Limousine - Fahrbericht - V8 Foto: Tobias Sagmeister / Audi 14 Bilder

Audi zündet eine neue High-End-Stufe für den Vierliter-Biturbo-V8. Deren 605 PS machen den S8 nun zum Plus. Erste Fahrt im Highspeed-Luxusliner, der in 3,8 Sekunden auf 100 km/h schnalzt.

Die große Frage: Warum ist der Audi S8 Plus kein RS 8 geworden? Stephan Reil, Technikchef der Quattro GmbH, begründet das vor allem optisch. Zu einem RS-Modell gehört ihm zufolge auch das entsprechende Styling: große Lufteinlässe, Splitter, Spoiler, eine gewisse Martialik eben, „die unserer Auffassung nach aber nicht zu einer Business-Limousine passt“. Bedauerlich? Nachvollziehbar? Beides irgendwie.

Kompletten Artikel kaufen
Fahrbericht Audi S8 Plus
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 1 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen

Audi S8 Plus schiebt im Fahrbericht monumental an

Äußerlich bleibt das Additionsmodell somit jedenfalls weitgehend inkognito. Die CFK-Applikationen lassen sich ebenso abwählen wie die Glanzschwarz-Details. Als valides Erkennungszeichen dient somit nur die Abrisskante am Kofferraumdeckel, die wegen der auf 305 km/h angehobenen Vmax-Abriegelung ebenso notwendig ist wie die Keramikbremse.

Der Rest liegt im Verborgenen: die Aerodynamik-Modifikationen im Unterbodenbereich des Audi S8 Plus, um die Vorderachse bei Vmax ruhig zu stellen; die Leistungssteigerung, die über den Ladedruck, optimierte Verdichterräder der Turbolader und eine Drehzahlanhebung passiert; und sogar das Fahrgefühl lässt sich von der hinzugewonnenen Potenz zunächst nichts anmerken.

Sobald die Tür ins Schloss schmatzt, ist die Außenwelt praktisch ausgesperrt. Der V8 schnauft beim Anlassen einmal kurz durch, zieht sich dann aber wieder in seine Gemächer zurück. Das Luftfahrwerk des Audi S8 Plus dämpft definiert, aber samtig über den Asphalt. Die kurz übersetzte Lenkung und Hinterachssperre erzeugen die gewohnte Leichtigkeit im Fahrgefühl – kurzum: Bis zu einem bestimmten Punkt bleibt der Plus ganz S8.

Und dieser Punkt liegt ein paar Zentimeter unterhalb der Gasfußsohle; ist er erreicht, trommelt der Biturbo seine 750 Nm zusammen und reißt jene Lücke zu seiner Ausgangsbasis, die man für 28.300 Euro Aufpreis erwartet. Monumental schiebt der 1.990-Kilo-Allradler an, spürbar monumentaler als das 85 PS schwächere Standardmodell, begleitet vom dumpfen Stampfen aus der Abgasanlage und einer wie ausgehängt emporrotierenden Tachonadel. 3,8 Sekunden vergehen bis 100, und selbst der Topspeed liegt näher als gedacht. Schade nur, dass sich das Plus rein längsdynamisch versteht.

Zur Startseite
Technische Daten
Audi S8 plus 4.0 TFSI Quattro
Grundpreis 147.900 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 5147 x 1949 x 1458 mm
KofferraumvolumenVDA 520 l
Hubraum / Motor 3993 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 445 kW / 605 PS bei 6100 U/min
Höchstgeschwindigkeit 305 km/h
Verbrauch 10,0 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote