Bentley Brooklands

Die feine englische Fahrt

Foto: Hardy Mutschler 28 Bilder

Perfekt repräsentiert der Bentley Brooklands die feine englische Art. Das viersitzige Luxus-Coupé mit 1.050-Nm-V8 hält eine Monopol- Stellung: Weder Maybach noch Rolls-Royce bieten derzeit ein vergleichbares Konkurrenzprodukt an.

Die Körperhaltung ist kerzengerade, der Kopf huldvoll gereckt, Bewegungen fließen würdevoll langsam – so viel Stil wird über Generationen vererbt. Gelassenen Umgang mit einem Bentley pflegen deshalb nur Blaublütige. Bei allen Bürgerlichen dagegen hinterlässt der Brooklands mindestens feierliche Ergriffenheit. Während die Finger durch den Hochflor wuscheln, über Ledernähte streichen oder das Holz klopfend begutachten, glänzen die Augen wie einst unter dem Weihnachtsbaum. Neben der Limousine Arnage und dem Cabrio Azure komplettiert das Coupé die große Baureihe des britischen Traditionshauses. Benannt ist der Brooklands nach der ältesten britischen Rennstrecke südlich von London – der Wiege des britischen Motorsports. Damit ist der Charakter klar: Das Schreiten darf durchaus in einen Spurt übergehen. Als erster Bentley sondiert der Brooklands die Lage jenseits der 1000- Nm-Grenze: ein 2,7-Tonnen-Stoßtrupp mit Marschrichtung 300 km/h. Soll die staatstragende Schwere in machtvolle Mühelosigkeit übergehen, reicht es, das Gaspedal zu drücken statt zu streicheln. Ein tiefes V8-Stampfen ertönt und erinnert in seiner behaglichen Tonalität an das großflächige Grollen der Continental-Baureihe mit ihrem Biturbo-Zwölfzylinder. Oder mit den Worten des Komponisten und Entwicklungsvorstands Ulrich Eichhorn ausgedrückt: „Das Herz eines Bentley ist sein Motor. Es schlägt hörbar und emotional.“ Ohren und Bauch empfinden während des Beschleunigens einen scheinbaren Widerspruch: Die Flimmerhärchen vibrieren zu niedertourigen Diesel-Drehzahlen, während die Magenwand beim Sportmotor-Schub verkrampft. Aus dem Untergrund drängen 1050 Nm die Masse, ihre Trägheit aufzugeben – für einen Moment scheint das Irdische mit seinen physikalischen Grundgesetzen aufgehoben. Unterstützt von 0,7 bar Überdruck der beiden Mitsubishi- Turbolader, meidet der 6,75- Liter dabei den angestrengt klingenden Bereich. Das lässt seine kolossalen Taten unfassbar beiläufig erscheinen. Ein Bündel von Modifikationen sorgt für die Mehrleistung gegenüber dem Arnage: Das Team von Brian Gush, Direktor für Antrieb und Chassis, senkte den Abgasgegendruck um 17 Prozent, modifizierte Luftzuführung sowie Turbolader und passte daran die Steuerzeiten an. Auch das Schaltprogramm des ZF-Sechsgang-Automaten wurde auf Gelassenheit getrimmt, damit der Motor lange die hohen Gänge hält – um die Drehmoment-Dramatik noch zu steigern.

Kompletten Artikel kaufen
Fahrbericht Bentley Brooklands
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 5 Seiten)
1,99 €
Jetzt kaufen
Umfrage
Ist der Bentley seinen Preis wert?
Ergebnis anzeigen
Übersicht: Bentley Brooklands
Technische Daten
Bentley Brooklands 6.8 V8
Grundpreis 345.100 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 5411 x 1932 x 1473 mm
KofferraumvolumenVDA 401 l
Hubraum / Motor 6761 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 395 kW / 537 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 296 km/h
Verbrauch 19,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Honda CR-V Honda CR-V im Fahrbericht 1,6-Tonnen-SUV braucht nur 6,3 Liter
Beliebte Artikel Bentley Continental GT Speed Keep Miling Bentley Continental Flying Spur Heiß-Sporn
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 230 SL Pagode (1965) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal Von der Pagode bis zum Pullman Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Heckzelte Heckzelte für Campingbusse Stülpen oder hängen? Richtiges Reinigen von Freizeitfahrzeugen Reinigungstipps für den Innenraum So bleibt das Wohnmobil sauber
CARAVANING Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise Campingplatz Oakdown Campingplatz-Tipps Südengland Traumhafte Urlaubsorte