Bentley Continental Supersports Convertible Bentley
Bentley Continental Supersports Convertible
Bentley Continental Supersports Convertible
Bentley Continental Supersports Convertible Motor
Bentley Continental Supersports Convertible 23 Bilder

Bentley Continental Supersports Convertible

Fahrt im schnellsten viersitzigen Cabrio der Welt

Was beim Bentley Continental Supersports Convertible mit 630 PS aus zwölf Zylindern auf 20 Zoll großen Räder steht, klingt so anspruchsvoll, wie es ist. Gediegen, aber nicht langweilig. Sportlich, aber nicht kompromisslos – wie die erste Ausfahrt bestätigt.

Um die angesichts der kraftvoll-eleganten Statur des Allrad-Cabrios möglicherweise aufkeimende Begehrlichkeit lieber erst gar nicht ins Unermessliche wachsen zu lassen, fangen wir mit dem Preis an. Unter 241.451 Euro ist der 4,80 Meter lange Nobel-Cruiser Bentley Continental Supersports Convertible mit 630 PS in Deutschland nicht zu haben. Nach oben sind dem dank der 12 w-förmig angeordneten Zylinder und zweier Turbolader trotz des stattlichen Gewichts von 2.395 Kilogramm ausgesprochen munteren Treiben finanziell freilich keine Grenzen gesetzt.

Bentley Continental Supersports Convertible bietet wertiges Ambiente

Wer auf die derzeit trendigen Mattlacke setzt, erhält bei Bentley beispielsweise eine ausgesprochen edel anmutende perlmuttweiße Variante, die mit einer stolzen fünfstelligen Summe zu Buche schlägt. Der Name: „White Satin“. Aber lassen wir das: Schnöde Aufrechnerei macht in dem überaus wertigen Ambiente eines Bentley ohnehin keinen Sinn. Wer sich für Autos dieser Leistungs-, Güte- und Prestige-Klasse interessiert, kann sie sich auch leisten. Punkt.

Lohnender und durch und durch sinnvoll erscheint hingegen der Blick auf die technischen Details respektive die Änderungen im Vergleich zum „nur“ 610 PS starken Bentley Continental GTC Speed. So wurde beispielsweise die Torsionssteifigkeit der offenen Karosserie nochmals nachhaltig erhöht. Zu diesem Zweck wurden zusätzliche Unterboden-Verstrebungen montiert und die A-Säule verstärkt. So gerüstet zeigt sich der viersitzige Zweitürer selbst auf schlechtestem Geläuf von seiner stoisch-unerschütterlichen Seite. Die von ZF zugelieferte Sechsgangautomatik mit der Ziffernkennung 6HP26 schaltet im leistungsstärksten Cabriolet bei Bedarf auch zwei Gänge am Stück herunter und schießt die Fahrstufen noch deutlich schneller ein.

Modifikationen erfuhr der Supersports am Unterbau

Die wesentlichsten Änderungen gegenüber dem Speed erfuhr der Bentley Continental Supersports Convertible jedoch am Unterbau. Neben der nunmehr hecklastiger ausgelegten Kraftverteilung von 40:60 Prozent und stärkerer Stabilisatoren spendierten die Fahrwerksspezialisten dem Top-Cabrio auch eine modifizierte Abstimmung der adaptiven Dämpferabstimmung CDC und eine um 50 Millimeter breitere Spur an der Hinterachse. Last but not least hat der Softtop-Continental in Crewe deutlich abgespeckt. Die angenehm straff gepolsterten Karbon-Sitzschalen tragen mit 41 Kilo den Löwenanteil zur insgesamt 90 Kilogramm betragenden Gewichtsreduzierung bei. Der Rest entfällt auf die Karbon-Keramik-Bremsscheiben (- 20 kg), weitere Maßnahmen im Innenraum (- 11 kg), die Räder (- 10 kg) und das Chassis (- 8 kg).

Speziell entwickelte Pirelli die Ultra High Performance Reifen

Dies sorgt im Verbund mit den von Pirelli eigens für den Bentley Continental Supersports Convertible entwickelten Ultra High Performance Pneus für eine in dieser Gewichtsklasse ungewohnte Leichtigkeit des Seins. Einzig die erstaunlich schweren Türen, die sich bei schräg stehendem Auto nur mit Mühe aufstemmen oder schließen lassen, erinnern den Bentley-Fahrer dann doch daran, dass er in einem veritablen Bollwerk sitzt. Umso mehr beeindruckt, mit welcher Lässigkeit der aufgeladene Zwölfender den Allradler in Bewegung setzt. Der Vorwärtsdrang des 2,4-Tonners fällt subjektiv noch imposanter aus als der vom Werk propagierte Beschleunigungswert.

4,1 Sekunden von null auf 100 km/h sind eine Sache, der pur und ungefiltert genossene, von herzerweichendem Wummern untermalte reale Aufgalopp des offenen Bentley Continental Supersports Convertible eine ganz andere. Auch und gerade so macht Cabrio-Fahren Spaß.Dabei regelt der Brite bei 325 km/h ab. Und all jene, die angesichts des ungezügelten Spiels der Kräfte dann doch das schlechte Gewissen plagt, mögen sich mit dem Flexfuel-Gedanken trösten: Wer mag, kann den starken Bentley Continental Supersports Convertible statt mit normalem Super Plus nämlich auch mit CO2-neutralem E85-Bioethanol betanken. Selbst Kraftstoff-Cocktails jedweden Mischverhältnisses nimmt der starke Bentley Continental Supersports Convertible ohne Leistungsverlust hin. Ganz Brite – durch und durch.

Technische Daten

Bentley Continental Supersports Convertible
Grundpreis 241.451 €
Außenmaße 4804 x 1945 x 1388 mm
Kofferraumvolumen 370 l
Hubraum / Motor 5998 cm³ / 12-Zylinder
Leistung 463 kW / 630 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 325 km/h
Verbrauch 16,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Oberklasse Tests Bentley Continental Supersports, Harvard Mk IV T-6 Bentley Continental Supersports im Test Ungleiches Duell - Auto gegen Flugzeug

Der Bentley Continental Supersports mit 630 PS trifft im Test auf eine...

Bentley Continental
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Bentley Continental
Mehr zum Thema Cabrio
Erlkönig BMW M4 Cabrio
Neuheiten
Morgan Plus Six, Exterieur
Tests
Ferrari 488 Pista, Exterieur
Tests