BMW 1er

Formel 1 in der Kompaktklasse

Foto: BMW 16 Bilder

Erste Fahreindrücke vom hinterradgetriebenen Golf-Konkurrenten, der im September auf den Markt kommt, als 120i mit 150 PS starkem Benziner und als 120d mit einem 163 PS-Turbodiesel.

Der neue kleine BMW hat einen längs, fast hinter der Vorderachse eingebauten Vierzylinder-Motor. Die Antriebskraft wird an die Hinterräder weitergegeben. Er baut auf einen langen Radstand, kurze Überhänge und eine nahezu ausgeglichene Achslastverteilung.

Die Sitzposition hinter dem gut in den Händen liegenden Lenkrad ist zunächst ohne Aha-Erlebnis. Die Mittelkonsole ist wieder in Richtung Fahrer geneigt. Vorn sitzen auch groß Gewachsene sehr bequem. In den optionalen Sportsitzen mit den seitlich verstellbaren Lehnen ist man selbst in schnell gefahrenen Kurven absolut rutschsicher fixiert. Auf den hinteren Rängen geht es enger zu. Schon der Einstieg ist wegen des tief heruntergezogenen Daches etwas beschwerlich. Hat man erst einmal Platz genommen, dann können auch Normalwüchsige im Fond bequem ausharren.

Anlassen per Starterknopf

Der Vierzylinder-Benziner (gestartet wird per Starterknopf) im 120i mit seinen 150 PS Leistung erweist sich eher als eine Enttäuschung. Unten herum wirkt er schlapp. Erst bei höheren Drehzahlen geht es mit dem 1.200 Kilogramm schweren Einser hurtig voran.

Da überzeugt der Diesel im 120d, mit 163 PS auch etwas besser im Futter, viel mehr. Er hängt brav am Gas und hinterlässt eindeutig den sportlicheren Eindruck. Er kann sich auf dem Handling-Parcours gut in Szene setzen. Selbst auf nasser Piste ist die Traktion erstaunlich. Nur mit übertriebenem Einsatz bringt man das elektronische Stabilitätsprogramm DSC ans Arbeiten.

Und wie sieht es mit dem Komfort aus? Kurze Rippen und Wellen quittiert der Einser noch mit unfeinen Stößen. Vor allem die Hinterachs-Dämpfung soll weiter optimiert werden. Aber es bleiben noch einige Entwicklungswochen.

Zunächst wird es den Einser in vier Varianten geben. Die Benziner-Basis 116i (115 PS) und den 120i (150 PS), dazu die Diesel 118d (122 PS) und 120d (163 PS). Die Preise beginnen knapp unter 20.000 Euro.

Die technischen Daten

116i 120i 118d 120d
Hubraum: 1,6 l 2,0 l 2,0 l 2,0 l
Leistung: 115 PS 150 PS 122 PS 163 PS
bei 6.000/min. 6.200/min. 4.000/min. 4.000/min.
Drehmoment: 150 Nm 200 Nm 280 Nm 340 Nm
bei 4.300/min. 3.600/min. 2.000/min. 2.000/min.
Top-Speed: 200 km/h 217 km/h 201 km/h 220 km/h
0 -100 km/h: 10,8 s 8,7 s 10,0 s 7,9 s
Verbrauch:
(in Liter/100km)
7,5 l 7,4 l 5,6 l 5,7 l

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Opel Corsa GSi (2018) Opel Corsa GSi (2018) Kleiner Sportflitzer im Fahrbericht
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021 Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Hymer B-Klasse Modern Comfort (2019) Hymer B-Klasse Modern Comfort 1. Test des Sprinter als Basisfahrzeug Knaus Van TI auf MAN TGE (2019) Alle neuen Teilintegrierten 2019 Neue und optimierte Modelle
CARAVANING Ratgeber - Fit für die Winterpause: Richtig einwintern Ratgeber Caravan einwintern 13 Profi-Tipps fürs Winterlager Eriba Exciting Family 560 (2019) Eriba Neuheiten 2019 Exciting-Family-Sondermodelle