BMW 316ti Compact

Wo geht's zur nächsten Kurve?

Kurz und knackig – so rollt der neue Dreier Compact am 16. Juni zu den deutschen Händlern. Er ist genau 21 Zentimeter kürzer als die Limousine, und im Prestige-Duell zielt er gegen das C-Klasse SportCoupé von Mercedes.

Kurz und knackig – so rollt der neue Dreier Compact am 16. Juni zu den deutschen Händlern. Er ist genau 21 Zentimeter kürzer als die Limousine, und im Prestige-Duell zielt er gegen das C-Klasse SportCoupé von Mercedes. Sein eigenständiges Design ist Geschmacksache: Die Doppelscheinwerfer und die angriffslustig vorragende Niere erinnern an charaktervolle BMW-Klassiker, die Heckleuchten aber nur an den Lexus IS 200.

Mehr Platz und Komfort

Erster Eindruck: Der Compact ist erwachsen geworden, drinnen gibt es deutlich mehr Bewegungsfreiheit. Kein Wunder, denn seinen bis August letzten Jahres produzierten Vorgänger übertrifft er in Länge und Breite um jeweils gut fünf Zentimeter. Weil sich auch der Radstand vergrößert hat (plus 2,5 Zentimeter), gibt es im Fond weniger Probleme mit den Knien. Der Durchstieg klappt bequem dank Easy-entry-System. Und trotz der abfallenden Dachlinie ist die Kopffreiheit auf der Rückbank okay – passt bis 1,90 Meter Körpergröße. Der Mittelsitz ist jedoch nur was für die Kurzstrecke. Das Beste: Der Kofferraum ist mitgewachsen, sein Ladevolumen erweiterte sich von 300 auf 310 Liter, beim Umklappen der asymmetrisch geteilten Rückbank ergeben sich immerhin bis zu 1100 Liter (vorher 1030). Da sollen nicht nur vier voluminöse Golf-Bags, sondern sogar eine Waschmaschine Platz haben.

Premiere für Valvetronic

In der von uns gefahrenen Basisversion 316ti wirkt ein ganz neuer, 1,8 Liter großer Vierzylinder mit 115 PS. Er nutzt als Erster die BMW-eigene Superspartechnik Valvetronic, bei der die Funktion der Drosselklappe durch eine stufenlos variable Steuerung des Einlassventilhubs ersetzt wird. Die Münchner versprechen ein optimales Ansprechverhalten und eine bis zu zehnprozentige Verbrauchssenkung. Im 100-Kilometer-Schnitt soll der 316ti nur 6,9 Liter Super schlucken (Vorgänger 7,6 Liter). Tatsächlich geht das Triebwerk sehr herzhaft zur Sache. Es reagiert aufs Gaspedal wie CDU-Chefin Angela Merkel auf die Ökosteuer – bissig und temperamentvoll. Von Null auf Hundert geht’s in 10,9 Sekunden, die Spitze liegt jetzt bei 201 km/h (Vorgänger 190 km/h). Im Leerlauf allerdings könnte der Vierzylinder durchaus etwas kultivierter laufen – und ab Tempo 160 geht ihm etwas die Puste aus.

Viel Freude am Fahren

Zum munteren Motor passt das äußerst agile Fahrwerk, das im Vergleich zur Dreier-Limousine spürbar sportlicher, aber nicht übertrieben hart abgestimmt ist. Lenkung und Fünfgang-Schaltung arbeiten schön präzise, und falls der Compact-Pilot mal seine Fähigkeiten heillos überschätzen sollte, tritt das nun serienmäßige Fahrstabilitätssystem DSC in Aktion. Fazit nach 200 Testkilometern: Der neue Compact ist besonders auf kurvenreichen Strecken ein echter Spaßmacher, und der Grenzbereich des Hecktrieblers liegt noch einmal deutlich höher als beim alten Modell.

Einstieg ab 39.898 Mark

Beim Kaufpreis wird’s nicht mehr ganz so lustig, denn das 316-er Einstiegsmodell kostet nun fast 40.000 Mark – rund 3500 Mark mehr als bisher. Andererseits: Das neue Mercedes C-Klasse SportCoupé, das in der Basisversion 129 PS bietet, bekommt man erst ab happigen 47.190 Mark. Fürs gute Geld gibt es beim Compact eine solide Grundausstattung mit etlichen technischen Raffinessen, vieles muß aber trotzdem extra bezahlt werden. So kostet der Bordcomputer 430 Mark, eine Klimaanlage mindestens 1858 Mark. Praktisch für den Wochenendeinkauf mit vollen Tüten ist das Ablagenpaket für 195 Mark. Inklusive sind hier das Aufschwenken der Heckklappe ganz bequem per Fernbedienung und Netze an den Vordersitzen. Das zweite Modell, der sechszylindrige, 192 PS starke 325ti Compact kostet stolze 56.132 Mark, im September folgen ein zwei Liter großer Valvetronic-Vierzylinder mit 140 PS und der Direkteinspritzer-Diesel mit 136 PS. Im nächsten Jahr will BMW für den kurzen Dreier auch ein spezielles Fahrwerks-Sportpaket anbieten. Ebenso ist ein XXL-Panoramaschiebedach in Vorbereitung.

Technische Daten
BMW 316ti Compact
Grundpreis 20.750 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4262 x 1751 x 1408 mm
KofferraumvolumenVDA 310 bis 1100 l
Hubraum / Motor 1796 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 85 kW / 115 PS bei 5500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 201 km/h
Verbrauch 6,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi
Beliebte Artikel Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig Opel Corsa GSi (2018) Opel Corsa GSi (2018) Kleiner Sportflitzer im Fahrbericht
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Wavecamper Van (2019) Wavecamper Campingbusse (2019) Auf Bulli- und Crafter-Basis Ratgeber: Winter-Abstellplätze Winter-Abstellplätze für Wohnmobile Fahrzeug sicher unterbringen
CARAVANING Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group