BMW 320d Gran Turismo, Frontansicht Hans-Dieter Seufert
BMW 320d Gran Turismo, Seitenansicht
BMW 320d Gran Turismo, Seitenansicht
BMW 320d Gran Turismo, Heckansicht
BMW 320d Gran Turismo, Frontansicht 23 Bilder

BMW 320d Gran Turismo im Fahrbericht

Mehr als nur ein Schrägheck

Nach dem 5er bringt BMW nun auch den 3er als GT. Als 20 Zentimeter längeres Schrägheck-Modell reckt sich der 3er in die Oberklasse.

Es hätte uns gefehlt, wenn die Dachlinie hier nicht erwähnt worden wäre. Doch erklärt die Pressemappe zum BMW 3er GT, dass seine Dachlinie „sanft abfalle“. Wohin? Weshalb? Schaden nehmend? Wissen wir nicht, nur die Anmerkung, dass sie „coupéhaft“ falle, lässt zumindest hoffen, dass es ihr stilsicher gelingt. Stilsicherheit war bisher kein Begriff, der häufig in direktem Zusammenhang mit BMWs Fließheck-Modellen – X6 und 5er GT – gefallen ist. So nimmt sich der BMW 3er GT den größeren 5er Gran Turismo konzeptionell zum Vorbild, will dessen geringen Verkaufserfolg – nur jeder 20. 5er ist ein GT – aber übertreffen.

BMW 3er GT
BMW 3er GT, der Plus-Raum-und-Komfort-Crossover
1:19 Min.

Überragendes Raumangebot im Fond

Das dürfte dem BMW 3er GT schon deswegen gelingen, weil er als 320d GT 9.450 Euro weniger kostet als ein 520d GT. Noch wichtiger: Ausstattungsbereinigt ist er nur 800 Euro teurer als der 3er Touring, bietet dabei deutlich mehr Platz.

Zwischen 25 und 100 Liter sind es beim Ladevolumen, wobei die wischerlose Heckklappe weit öffnet, Sperrgut aber nicht so gut wegsteckt wie der Kombi. Zudem fehlt dem BMW 3er GT ein Gepäcktrennnetz. Doch mit der dreigeteilt, dazu federvorgespannt und fernentriegelbar vorklappenden Rücksitzlehne passt sich das Gepäckabteil den meisten Alltagsherausforderungen an – vom Skitransport bis zum leicht ausufernden Ikea-Marodieren. Der größte Unterschied zu den anderen 3ern offenbart sich aber hinten. Wie beim Stretch-3er für China verlängerten die Techniker den Radstand um elf Zentimeter auf 2,92 Meter. Das schafft ein Raumangebot im Fond, mit dem sich der BMW 3er GT zwischen 5er und 7er einsortiert und selbst mit der Fußraumprärie des Skoda Superb konkurrieren kann.

BMW 3er GT betont Komfort statt Dynamik

Bei der Dynamik muss sich der BMW 3er GT dagegen an den anderen 3er-Varianten messen lassen, obwohl ihn die Entwickler mehr auf Fahrstabilität und Komfort abstimmten als auf Agilität. Doch nur im direkten Vergleich etwa mit dem Touring wirkt der BMW 3er GT träger, weil er sich stärker in Kurven neigt, früher untersteuert, auf Lastwechsel etwas intensiver reagiert und das ESP früher einschreitet. Dagegen steckt er mit Adaptivdämpfern (1.100 Euro) auch herbe Bodenwellen beflissen weg, leistet sich nur sachtes Nachschwingen und bietet hohen Komfort auf langen Strecken.

Auf denen treibt ihn der knurrige, aber durchzugsenergische, drehbegabte Zweiliter-Diesel sparsam und temperamentvoll an, freundlich unterstützt von der hervorragend abgestuften, treffsicher schaltenden Achtstufenautomatik. Damit ist der BMW 3er GT zwar kein typischer 3er, aber eine gelungene 5er-Alternative – auf jeden Fall.

Fazit

Der GT hat eigentlich nicht gefehlt. Er ergänzt die BMW 3er-Modellpalette jedoch um eine sehr geräumige und komfortable Alternative zum größeren 5er.

Technische Daten

BMW 320d Gran Turismo
Grundpreis 42.150 €
Außenmaße 4824 x 1828 x 1508 mm
Kofferraumvolumen 520 bis 1600 l
Hubraum / Motor 1995 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 135 kW / 184 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 226 km/h
Verbrauch 4,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Verkehr Verkehr 02/2013, BMW 3er GT BMW 3er GT auf dem Genfer Autosalon 2013 Plus-Raum-und-Komfort-Crossover

BMW spielt den GT-Gedanken aus dem 5er künftig auch im 3er.

BMW 3er
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über BMW 3er