BMW 530 Li

Chinesische Langversion des BMW 530 Li

BMW 5er Langversion Foto: BMW 16 Bilder

Mit einem normalen 5er muss man dem solventen chinesischen Kunden gar nicht erst kommen. Wenn schon Premium, dann richtig. Exklusiv für den Boom-Markt im Reich der Mitte bietet BMW seit 2006 eine Langversion an.

Von der um 14 Zentimeter verlängerten 5er-Version, brachte BMW allein 2008 über 21.000 Stück unters Volk. Und da man die Freude am Fahren in China am liebsten von der Rücksitzbank aus genießt, kommt der Längenzuschlag ausschließlich den Fondpassagieren zugute. 

Beste Autos 2009: Preisverleihung in der Kategorie Luxusklasse 5:44 Min.

Luxusvariante des BMW 530 Li

So macht der 4,98 Meter lange Li schon beim lässig-entspannten Einsteigen locker auf 7er, selbst wenn die ausladenen, mit Bildschirmen versehenen Vordersitze wieder einen Teil der gewonnen Luftigkeit im Innenraum kosten. Allerdings sind die Acht-Zoll-Displays ebenso der Luxusvariante vorbehalten wie der massige Multimedia-Turm auf dem Mitteltunnel, der DVD-Laufwerk, DVD-Staufächer sowie die Bedienelemente beherbergt. Weitere Feature des langen 5er sind serienmäßige Lederpolster, eine Dachkonsole mit Extra-Leseleuchten und Schminkspiegel sowie ein Kühlschrank hinter der Mittelarmlehne als Extra.

Verstellbare Einzelsitze wünscht der räkelfreudige Kunde ebenso vergeblich wie elektrisch betriebene Rollos für die Seitenfenster, diese müssen von Hand bedient werden. Trost findet er in der Topvariante Luxury bei der Extra-Fondverstellung des Beifahrersitzes und einem Ausklapptisch mit Kunstlederbezug, der genug Platz für einen Laptop oder auch ein zünftiges Vesper bietet. Beides könnte dem Passagier allerdings schneller in den Schoß fallen, als ihm lieb ist.

BMW 530 Li mit 258 PS

Wenn der Chauffeur das Gaspedal roh in den Boden stanzt, geht es rasant vorwärts. Okay, im Einstiegsmodell, dem 523 Li mit 177 PS wohl noch eher mild, schieben der 525 Li mit 218 PS vor allem aber der 530 Li mit 258 PS forsch und nachdrücklich an. Diesel sind - typisch für China - ebensowenig zu haben wie Direkteinspritzer. Mit Rücksicht auf teils schwankende Spritqualität setzt BMW ausschließlich auf Sechszylinder-Benziner mit Valvetronic.

Bei akutem Termindruck stehen Gast und Chauffeur das volle Fahrdynamik-Potenzial des 5ers zur Verfügung. Den Unterschied zur kurzen Standard-Variante spüren nur Kenner, eventuellen Engpässen beim Einparken begegnet der Li zuverlässig mit seiner serienmäßigen Einparkhilfe.

Der lange 5er muss ohne Aktivlenkung auskommen

Eine Aktivlenkung ist für den 5er zwar nicht erhältlich, doch ohne umschifft er fahrende Verkehrshindernisse ebenso behände wie die speziell auf den Nebenstraßen lauernde Schlaglöcher mit Fallgruben-Charakter. Im Zweifelsfall gilt bei letzeren: besser drumrum als mittendurch.

Sollte das mal nicht gelingen, muss das Fahrwerk eben zeigen was es drauf hat - ganz ohne elektronische Hilfe und auf Stahlfedern. Das klappt ganz gut, wobei man angesichts der teils mäßigen Fahrbahnqualität nicht auf flauschiges Anfedern á la Wolke sieben hoffen sollte. Aber das dürfte der ebenfalls kräftig auf den Markt drängenden Langlimousinen-Konkurrenz wie Audi A6, Mercedes E-Klasse und Volvo S80 nicht anders gehen.

BMW auf der IAA 2009
Audi auf der IAA 2009

Live Abstimmnung 7 Mal abgestimmt
Langlimousinen für China: Welche würden Sie bevorzugen?
BMW 5er
Volvo S80
Audi A6
Mercedes E-Klasse
Eine andere Limousine
Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Reisemobile optimieren: Fahrkomfort Wohnmobil-Fahrwerk optimieren Mehr Komfort und Sicherheit Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?