BMW M3 CSL

Zum Renner abgespeckt

Das Leichtbau-Coupé BMW M3 CSL stand am Nürburgring für Testfahrten bereit und überzeugte durch überragende Handlingqualitäten. Der abgespeckte M3 schließt zur Sportwagen-Elite auf.

Der aktuelle BMW M3 ist kein schlechtes Auto, ein langsames schon gar nicht. Fünf Sterne erhielt das kompakte, 343 PS starke Sportcoupé im auto motor und sport-Test (siehe Heft 23/2000), auch auf Grund der überragenden Fahrleistungen, die den bulligen Dreier mitten in das Startfeld veritabler Sportwagen katapultieren, direkt neben den Porsche 911 Carrera. Mit dem auf der letztjährigen IAA in Frankfurt vorgestellten M3 CSL ist BMW nun auf dem besten Weg, das Sportcoupé mit dem Traditionsnamen in die erste Startreihe der alltagstauglichen und noch erschwinglichen Sportwagen unterhalb der 75 000-Euro-Marke zu stellen. Adolf Prommesberger, der­zeitiger Geschäftsführer der 1972 von Bob Lutz gegründeten BMW Motorsport GmbH, versteht das neue CSL-Coupé als „puristisches Sportgerät“, das seine Qualitäten vor allem auf Rennstrecken wie der ­Nürburgring-Nordschleife unter Beweis stellen könne und hier den normalen M3 deutlich deklassiere. Um dieses hoch gesteckte Ziel zu erreichen, besann sich die M-Truppe um Entwicklungschef Gerhard Richter klassischer (Motor-)Sport-Praktiken, die schon Fußball-Legende Diego Maradona mehr oder weniger beherzt in die Tat umsetzte: Das Gewicht muss runter – am besten an den richtigen Stellen, was Richter als „intelligenten Leichtbau“ bezeichnet. Hierzu zählt das Dach aus kohlefaserverstärktem Kunststoff (CFK), das in die Serienkarosserie in Handarbeit eingefügt werden muss und eine Gewichtsersparnis von sechs Kilogramm bewirkt. Damit reduziert sich die Massenträgheit um die Hochachse, und das Fahrverhalten profitiert mehr davon, als der reine Gewichtsverlust von sechs Kilogramm vermuten lässt. Die weiteren Weight-­Watchers-Maßnahmen: Frontschürze, Heckdiffusor, Heck­spoiler, Tür- und Seitenverkleidungen sowie die Mittelkonsole bestehen ebenfalls aus CFK. Dazu Sitze aus glas­faserverstärktem Kunststoff (GFK), eine Heckscheibe aus Dünnglas und noch weitere Leichtbauteile. Laut Entwicklungschef Richter wiegt der CSL „knapp 1400 Kilogramm“, etwa 190 Kilogramm weniger als der Standard-M3.

Übersicht: BMW M3 CSL
Technische Daten
BMW M3 CSL Coupé
Grundpreis 85.000 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4492 x 1780 x 1365 mm
KofferraumvolumenVDA 410 l
Hubraum / Motor 3246 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 265 kW / 360 PS bei 7900 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Verbrauch 11,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Honda CR-V Honda CR-V im Fahrbericht 1,6-Tonnen-SUV braucht nur 6,3 Liter
Beliebte Artikel BMW M3 CSL Leichtbau-M3 kommt 2003 Ford Focus Turnier 2018, Exterieur Ford Focus Turnier (2018) Erste Fahrt im Kompakt-Kombi
Anzeige
Sportwagen Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 450 SEL 6.9 W116 (1979) Wiesenthal Mercedes-Sammlung Wiesenthal 450 SEL 6.9 aus Erstbesitz Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Heckzelte Heckzelte für Campingbusse Stülpen oder hängen? Richtiges Reinigen von Freizeitfahrzeugen Reinigungstipps für den Innenraum So bleibt das Wohnmobil sauber
CARAVANING Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise Campingplatz Oakdown Campingplatz-Tipps Südengland Traumhafte Urlaubsorte