BMW X5 vs. Audi Q7

SUV-Köpfe

Foto: Rossen Gargolov

Mächtiger V8 oder doppelt aufgeladener Reihensechszylinder? Der Audi Q7 4.2 TDI und der BMW X5 3.0sd schöpfen ihre immense Kraft auf unterschiedliche Art und Weise.

Während im Q7 ein mächtiger 4,1-Liter-V8 stampft, ackert im X5 ein Dreiliter- Reihensechszylinder mit gestaffelter Turboaufladung. Maximal 760 Nm beim großen Audi stehen so 580 Nm beim BMW entgegen. Schon ab rund 1.800/min schöpfen beide aus dem vollen Drehmoment-Reservoir, mit dem Unterschied, dass beim Q7 mit 2,5 Tonnen über vier Zentner mehr Leergewicht geschleppt werden muss.

Q7 mit laufruhigem Diesel-Motor

Eine Bürde, mit welcher der V8 locker zurechtkommt. Mit aufreizender Lässigkeit schiebt er den SUV-Koloss am BMW vorbei. Der Schub kennt selbst auf der Autobahn jenseits von 200 km/h kaum eine Grenze. Während sich der X5 oberhalb von 210 mühsam und knurrend an seine Höchstgeschwindigkeit heranpirscht, nimmt sie der Audi fast im Sturm. Dazu tönt einer der wohl laufruhigsten Common-Rail-Diesel so unschuldig, wie ein Lausbub nach einem Streich pfeift.

Auf verschlungenen Serpentinenstrecken fährt der X5 dann die volle Stärke seiner digitalen Fahrwerksvernetzung aus. Gegen einen Aufpreis von 4.590 Euro wird der schwere BMW zu einem High-Tech-SUV, der mitaktiver Lenkung und digitaler Fahrwerksvernetzung ungeahnte Handlingtalente zeigt. Diesmal hinkt der Q7 im direkten Vergleich hinterher. Sein hohes Gewicht, die fehlende Wankstabilisierung und die etwas indirektere Lenkung dämpfen die Agilität. Doch für sich gesehen jagt der Audi erstaunlich lebendig und fahrsicher Serpentinen hoch.

Pattsituation nach Eigenschaften

Falls dann doch mal der eher unübliche Fall eintritt, dass sich die beiden Sumo-SUV durchs Gelände wühlen müssen, punktet der X5 mit serienmäßiger Bergabfahrhilfe. Somit herrscht nach den Eigenschaften ein Patt zwischen den beiden Bayern. Die Kosten spielen das Zünglein an der Waage. Und bei Anschaffung und Unterhalt erweist sich der X5 als deutlich günstigeres Auto. Selbst mit voller Fahrdynamik-Bewaffnung kostet er weniger und verursacht niedrigere Sprit- und Unterhaltskosten.

Technische Daten
Audi Q7 4.2 TDI Quattro Luftfederung BMW X5 xDrive30d
Grundpreis 71.700 € 53.700 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 5086 x 1983 x 1697 mm 4854 x 1933 x 1739 mm
KofferraumvolumenVDA 775 bis 2035 l 620 bis 1750 l
Hubraum / Motor 4134 cm³ / 8-Zylinder 2993 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 240 kW / 326 PS bei 3750 U/min 173 kW / 235 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 236 km/h 216 km/h
Verbrauch 11,1 l/100 km 8,2 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Honda CR-V Honda CR-V im Fahrbericht 1,6-Tonnen-SUV braucht nur 6,3 Liter
Beliebte Artikel BMW X3 gegen X5 Brüder zur Wonne Audi Q7 3.6 FSI und 3.0 TDI im Test Sieben-Dampf
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden
Promobil Richtiges Reinigen von Freizeitfahrzeugen Reinigungstipps für den Innenraum So bleibt das Wohnmobil sauber Frankia M-Line I 7400 Plus (2018) Stadt Frankia M-Line I 7400 Plus Test 5-Tonner mit 2-Zimmer-Grundriss
CARAVANING Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise Campingplatz Oakdown Campingplatz-Tipps Südengland Traumhafte Urlaubsorte