Brabus K8 Kompressor

Als hätte der Mercedes E 55 AMG nicht schon genug Power. Für gut 39.000 Euro gibt es von Brabus 54 PS und 75 Nm mehr, eine Sperre an der Hinterachse und bessere Bremsen.

476 PS leistet der Mercedes E55 AMG - Mercedes-Spezialist Brabus scheint dies nicht genug zu sein: Für 18.444 Euro gibt es 54 zusätzliche PS und ein Plus an Drehmoment von 75 Nm. Das werkseitig installierte elektronische Sicherungssystem ESP verlangt dem Fahrer des K8 einen gefühlvollen Gasfuß ab, wenn der rasante Ampelstart gelingen soll. Einen solchen vorausgesetzt, legt der K8 auf E-Klasse-Basis jedoch beeindruckende Sprinterqualitäten an den Tag. Nach 4,3 Sekunden ist der Spurt von null auf 100 km/h erledigt. Das Serienauto erreicht die Marke 0,3 Sekunden später.

Und auch beim Bremsen geht der Brabus als klarer Sieger hervor. Die von Zwölfkolben-Festsätteln vorn und Sechskolbensätteln hinten nachdrücklich in die Zange genommenen 375 und 355 mm messenden Scheiben verzögern den Zweitonner beeindruckend.

Brabus K8: beeindruckende Sprinterqualitäten

Aus 200 km/h stand der Brabus K8 gar schon nach 135,7 Metern. Damit wildert der gewichtige Tuning-Mercedes nicht nur im Porsche-Revier, er kann auch gegenüber dem Serienmodell punkten. Letzteres kommt aus 200 km/h erst 18,7 später zum Stehen. Insofern wäre die zugegebenermaßen recht hohe Investition von 20.764 Euro, so viel kostet die Hochleistungsbremsanlage, also durchaus eine Überlegung wert.

Das von Brabus montierte Sperrdifferenzial beeinträchtigt übrigens den Fahrkomfort - allen Unkenrufen zum Trotz - so gut wie nicht. Die Vorteile beim Herausbeschleunigen aus engen Ecken sind dagegen nicht zu übersehen, was beweist, dass Tuning selbst in der automobilen Upper Class Sinn machen kann.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erstes Teaserbild durchgesickert
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos