Chevrolet Corvette 5.7

Die Corvette von Chevrolet, ein Kultobjekt seit über 40 Jahren, präsentiert sich in der fünften Generation. Amerikas Sportwagen Nummer eins erhielt nicht nur ein geändertes Outfit, sondern wurde von Grund auf neu konstruiert. Ziel: mehr Kraft, besseres Handling – und vor allem mehr Qualität.

Wenn die General Motors- Division Chevrolet eine neue Corvette präsentiert, ist das für Amerikas Autofans ein Ereignis, dessen Bedeutung der Erfindung des Automobils nahekommt. Die Fachblätter überbieten sich derzeit in Lobeshymnen über die fünfte Generation eines Sportwagens, der seit 1953 amerikanische Automobilgeschichte geschrieben hat. In den Augen ihrer Anhänger ist die Corvette „weit mehr als nur ein Auto – eher eine langjährige Liebesaffäre“, wie es John Middlebrock, der General Manager von Chevrolet, formuliert. Das Magazin „Car and Driver“ schreibt: „Stark und schnell – selbstverständlich. Aber auch noch geräumig und solide? Das ist schlichtweg verblüffend.“ Und „Road & Track“ schlägt in dieselbe Kerbe: „Die beste Corvette, die es je gab.“

Die Mannschaft um Corvette- Chefentwickler Dave Hill erstickt unter Lorbeerkränzen. Das Corvette-Team hat bei der Entwicklung des neuen Modells Freiheiten genossen, wie sie in einem rasiermesserscharf kalkulierenden Groß- konzern selten sind. Bei der Konzeption der neuen Corvette blieb keine Schraube auf ihrem Bolzen. Alles wurde neu gemacht – die Karosserie, der Rahmen, das Fahrwerk und der Motor (siehe auch Fahrbericht in Heft 2/97). So etwas gab es noch nie in der langen Corvette- Historie. Gute Voraussetzungen für einen Paukenschlag. Was das Styling angeht, ist der allerdings ausgeblieben, das darf bei aller Rücksicht auf den persönlichen Gechmack behauptet werden. Ein völlig eigenständiges, mit allen Merkmalen amerikanischer Großspurigkeit versehenes Design, wie es frühere Corvette-Generationen auszeichnete, ist nicht gelungen. Die neue Corvette macht Eindruck und erregt Aufmerksamkeit – hauptsächlich wegen ihrer verschwenderischen Proportionen, die in einem gigantischen Hinterteil ihren Höhepunkt finden.

Wirklich Neues entdeckt der Betrachter nicht, viel eher einen gefälligen Stilmix aus bekannten Elementen. Die praktischen Vorzüge der neuen Karosserie, die natürlich wieder aus glasfaserverstärktem Kunststoff besteht, überwiegen. Der Einstieg gelingt mühelos, das Platzangebot im Innenraum ist reichlich bemessen für zwei Passagiere. Angaben für das Kofferraumvolumen nach VDA-Norm gibt es keine, aber das Abteil unter der Heckklappe ist in jedem Fall auch für die größten Reisekoffer gerüstet. Das Cockpit entspricht mit seiner strengen Teilung durch die Mittelkonsole dem gewohten Corvette-Stil. Die Rundungen, gebildet durch die Abdeckung der Instrumente und einen Haltegriff auf der Beifahrerseite, sollen Reminiszenzen an den berühmten Sting Ray aus den sechziger Jahren hervorrufen. Stilistische Spielereien, früher immer ein typisches Merkmal von Amerikas berühmtestem Sportwagen, blieben diesmal außen vor. Die Rundinstrumente präsentieren sich in klassischem Schwarzweiß und sind sehr gut abzulesen. Die Anordnung der Bedienungselemente enspricht dem üblichen Schema, wobei die großen, handlichen Knöpfe für Radio und Klimaautomatik besonders hervorzuheben sind. Elektrische Sitzverstellung und die in der Höhe justierbare Lenksäule ermöglichen eine tadellose Sitzposition.

Übersicht:
Technische Daten
Chevrolet Corvette
Grundpreis 61.000 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4560 x 1869 x 1214 mm
KofferraumvolumenVDA 187 l
Hubraum / Motor 5665 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 253 kW / 344 PS bei 5400 U/min
Höchstgeschwindigkeit 274 km/h
Verbrauch 13,1 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Honda CR-V Honda CR-V im Fahrbericht 1,6-Tonnen-SUV braucht nur 6,3 Liter
Beliebte Artikel Ford Focus Turnier 2018, Exterieur Ford Focus Turnier (2018) Erste Fahrt im Kompakt-Kombi Cupra Ateca (2018) Cupra Ateca (2018) Erste Fahrt mit dem Power-SUV
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden
Promobil Richtiges Reinigen von Freizeitfahrzeugen Reinigungstipps für den Innenraum So bleibt das Wohnmobil sauber Frankia M-Line I 7400 Plus (2018) Stadt Frankia M-Line I 7400 Plus Test 5-Tonner mit 2-Zimmer-Grundriss
CARAVANING Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise Campingplatz Oakdown Campingplatz-Tipps Südengland Traumhafte Urlaubsorte