Chevrolet Corvette C2 und C3 im Fahrbericht

Vitamin C aus den USA

Chevrolet Corvette C2, Seitenansicht Foto: Archiv 2 Bilder

Beide Sportcoupés zählen mit ihren Kunststoffkarosserien zu den ganz großen, unverwechselbaren Geniestreichen der Automobilgeschichte. Das ältere Chevrolet-Corvette-Modell C2 behauptet sich vor dem Nachfolger.

Besonders die Corvette-Generationen C2 und C3 stehen aufgrund ihres hohen Wiedererkennungswerts auf einer Stufe mit Porsche 911, VW Käfer oder Jaguar E-Type. Dank ihrer mindestens 253 SAE-PS starken, dumpf brabbelnden V8-Motoren erzielen beide US-Sportler sehr gute Fahrleistungen. Sie besitzen das gleiche Kastenrahmen-Chassis mit Einzelradaufhängung rundum.

Kompletten Artikel kaufen
Generationenvergleich Chevrolet Corvette C2 und Chevrolet Corvette C3
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 1 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen

Chevrolet Corvette C2 bis zu 20.000 Euro teurer

Trotzdem sind die optischen Unterschiede beider Modelle riesig. So ist die jüngere Chevrolet Corvette C3 bei gleichem Radstand um 18 Zentimeter in die Länge gewachsen. Die flache, weit nach vorn gezogene Front, das schroffe Abrissheck sowie die markante Wespentaille verweisen bereits auf die Siebziger, während der von 1963 bis 1967 gebaute Vorgänger noch die klassisch italienische Berlinetta-Linie mit muskulösem Fließheck vertritt. Welche Karosserie man nun bevorzugt, ist Geschmackssache, wobei das C3-Modell dem Piloten hinter dem Lenkrad etwas mehr Platz bietet.

Ein weiteres Kriterium ist der Preis: Die ältere Chevrolet Corvette C2 ist bis zu 20.000 Euro teurer als der bis 1972 gebaute C3-Nachfolger mit Chromstoßstangen. Rund 55.000 Euro stehen hier 35.000 Euro bei Coupés der Note zwei mit Standard-V8 gegenüber. Für originale Siebenliter-V8 werden bei der C2 noch rund 10.000, bei der C3 etwa 5.000 Euro extra verlangt. Dafür fällt bei der C2 der Cabrio-Aufschlag geringer als bei der C3 aus.

Spezialist Stephan von Harten vom Corvette-Center Mörfelden über den Status der Chevrolet Corvette C2: „Neben der teuren Split-Window-Variante sind inzwischen auch das normale Sting Ray-Coupé und -Cabrio begehrte Sammlerautos.“ Viele Besitzer halten das Design gegenüber der C3 für diskreter. „Außerdem wurde die C3 bis 1982 produziert und optisch stark verändert. Auch mit der Leistung ging es bergab. Beides zeigt sich beim Preis.“

Zur Startseite
Technische Daten
Chevrolet Corvette
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4705 x 1755 x 1210 mm
Hubraum / Motor 5728 cm³ / 8-Zylinder
Höchstgeschwindigkeit 191 km/h
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?