Chrysler Voyager

Nummer fünf strebt

Foto: Hersteller 10 Bilder

In der fünften Auflage legt Chrysler mit dem Grand Voyager erneut ein klares Bekenntnis zum Minivan ab. Fahrbericht des 2,8-Liter-Diesels.

Town & Country – so heißt der Grand Voyager in den USA. Was ungefähr so gemütlich klingt, wie er fährt. Die Mutter aller Vans, seit 1984 automobile Kinderstube vieler Twentysomethings, bleibt sich treu.

Während die Detroit- Konkurrenz ihre inzwischen als Soccer-Mum-Cars (Fußballmütter-Autos) verulkten Siebensitzer weitgehend aus Schaufenstern und Modellprogrammen entsorgte, trägt Chrysler den Voyager-Spirit in seine fünfte Generation.

Die bisherige Kurzversion Voyager entfällt, dafür vermittelt der 5,14-Meter-Kubus mit 13 Cupholdern und einer verschiebbaren Staubox den familiär-entspannten Eindruck eines Barbecue- Abends. Auch wenn im kantig gestylten Innenraum grauer, teils nachlässig verarbeiteter Kunststoff und Holzdekor sowie Chromakzente dominieren.

Ein hoher fahrdynamischer Anspruch ist dafür nicht an Bord. Man muss den fürsorglich federnden 2,1-Tonner halt erst einmal verstehen, was aber lediglich ein paar Kurven dauert.

Umfrage
Ist der neue Grand Voyager eine gelungene Van-Alternative?
Ergebnis anzeigen

Die auf Geradeauslauf optimierte, aber in Kurven gefühlsarme Lenkung bremst fiebrige Ideallinien-Verfolger ebenso zuverlässig ein wie das träge Handling und der frühe Eingriff von ASR und ESP. Und auch der Common- Rail-Diesel schäumt trotz 2,8 Liter Hubraum, 2000 bar Einspritzdruck und variabler Turbinengeometrie nicht gerade vor Engagement über.


Stattdessen nagelt der Vierzylinder unter rustikalem Kleintransporter- Sound teilnahmslos dahin, wenn ihn die serienmäßige Sechsgangautomatik nicht gerade durch übereifriges Herunterschalten in hohe Drehzahlen zwingt.

Cruisen liegt dem Grand Voyager besser, ebenso wie einfach nutzbare Variabilität: Je nach Ausstattung ergänzt Chrysler die im Boden verg senkbaren Möbel in Reihe zwei und drei um eine Drehfunktion für die Einzelsitze in der Mitte. Zusammen mit dem dazugehörigen Tisch wird der Fond zur kommunikativen Sitzgruppe – oder zum Kino, denn auf den beiden ausklappbaren Bildschirmen im Dachhimmel können unterschiedliche Programme laufen. Adäquaten Ton liefern Infrarot-Kopfhörer oder die 7.1-Surround- Anlage.Hinzu kommt ein optionales Multimedia-System mit Touchscreen, Festplatte und Navi.

Reist man auf den hinteren Plätzen wegen deren Klappfunktion noch kompromissbehaftet, liefern die vorderen Pendants langstreckentaugliche Körperunterstützung. Unterstützung beim Ein- und Aussteigen versprechen auch die beiden elektrisch betriebenen Schiebetüren.


Selbst die Heckklappe und die geteilt versenkbare dritte Sitzreihe gehorchen auf Knopfdruck. Bei flachgelegtem Mobiliar fasst der Voyager üppige 3300 Liter. Passend zur kantigeren Karosserie mit geringen Einzügen, die allerdings etwas unübersichtlich geriet.

Was den Voyager jedoch nicht vom pünktlichen Parken in deutschen Showrooms im Frühjahr 2008 abhalten dürfte – pünktlich zum Start der Marshmellow-Grillsaison.

Technische Daten
Chrysler Grand Voyager 2.8 CRD LX
Grundpreis 35.290 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 5143 x 1954 x 1750 mm
KofferraumvolumenVDA 3296 l
Hubraum / Motor 2777 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 120 kW / 163 PS bei 3800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 185 km/h
Verbrauch 8,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell e.Go Life 60, Exterieur e.Go Life 60 Elektrokleinstwagen Bereit den Stadtverkehr zu rocken?
Beliebte Artikel BMW 3er G20, 330i BMW 3er G20 (2018) im Fahrbericht Wie hart ist er mit und ohne Sportfahrwerk? Skoda Scala Skoda Scala (2019) Polo in Golf-Größe schon ausprobiert
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Hymer B-MC I 580 Hymer B-Klasse MC I 580 Test Neues Konzept, neue Epoche? Weihnachtskalender 2018 Tür 15 Mitmachen und gewinnen Nighthawk von ROLLPLAY
CARAVANING Deichselschloss Diebstahlschutz für Caravans Deichselschlösser und Co Weihnachtskalender 2018 Tür 15 Mitmachen und gewinnen Nighthawk von ROLLPLAY