auto motor und sport im neuen Design
  • 07
    Tage
  • 10
    Stunden
  • 38
    Minuten

Citroën DS3 155 und Peugeot 208 XY im Fahrbericht

Freche Kleinwagen aus Frankreich

Citroën DS3 THP 155, Peugeot 208 XY 155 THP, Frontansicht Foto: Beate Jeske 32 Bilder

Es müssen nicht immer Polo oder Corsa sein. Ab und zu lohnt es sich auch, die Modelle von Peugeot und Citroën zu scheuchen. Denn mit 208 XY und DS3 SportChic hat der PSA-Konzern zwei ausgesprochen launige Gesellen im Showroom.


Mal angenommen, Sie kommen gerade zurück von einer Probefahrt im nagelneuen VW Polo 1.2 TSI Fresh. 110 PS, 196 km/h Spitze, Klimaanlage, Radio, etwas Chrom, 16-Zoll-Alus, Sportsitze, farbige Nähte, schwarze Spiegelkappen, 18.900 Euro teuer und wirklich ein gelungenes Auto – aber er haut Sie trotzdem nicht vom Hocker. War er zu träge? Oder einfach nur reizlos? Dann lohnt es sich, auf den kommenden GTI-Ableger zu warten – oder Sie gehen mal rüber zu Citroën oder Peugeot.

Dort warten farbenprächtige und sportlich positionierte Alternativen wie Citroën DS3 THP 155 SportChic oder Peugeot 208 XY 155 THP vermutlich so sehnsüchtig auf neue Besitzer, dass die abgerufenen 22.000 Euro wohl eher Verhandlungsbasis sind.

Citroën DS3 THP 155 in der SportChic-Ausführung ist deutlich knalliger

155 THP? Auf diese Kennung hört beim PSA-Konzern ein potenter Turbobenziner mit 1,6 Litern Hubraum und 156 PS. Und XY? Dieses Label bezeichnet bei Peugeot eine noble, nur zweitürig lieferbare Ausstattung auf Basis der Allure-Version, die dem 208 XY 155 THP nicht nur eine breitere Spur, sportliche Schweller und ein Panorama-Glasdach beschert, sondern zusätzlich ein veredeltes Interieur garantiert. So finden sich überall Chromelemente, Aluminium, violette oder silberne Ziernähte, silbernes Kunstleder, Alcantara und vieles mehr. Nur der violette Metallic-Lack, der kostet 500 Euro Aufpreis. Schneeweiß wäre kostenlos.

Eine zweifarbige Karosserie bringt der Citroën DS3 THP 155 SportChic ebenso mit wie verchromte Schutzleisten, schwarze 17-Zoll-Räder mit farbigen Radnabenabdeckungen und jede Menge bunter Dekorelemente im Cockpit. Wem das nicht reicht, der kann mit Sonderlacken oder Dachaufklebern nachlegen. Selbst ein Sportauspuff mit Carbonelementen wäre zu haben.

Aber ganz ehrlich: Den kann man sich sparen. Schon der verchromte Standardauspuff brummelt bassig vor sich hin und wird mit zunehmender Geschwindigkeit beständig lauter. Dezenter dagegen der leise Peugeot 208 XY 155 THP, bei dem nicht mal ein Endrohr zu sehen ist.

Der Citroën DS3 THP 155 gibt sich also recht rebellisch – und genauso fährt er auch. Zunächst. Das Fahrwerk straff, das abgeflachte Lenkrad gut zur Hand und spitz einlenkend, wirkt der 3,95 Meter kurze Zweitürer wie ein Kurvenkünstler erster Güte. Doch nimmt man den Citroën härter ran und will flotter durch die Kurven ziehen, enttäuscht der DS3 THP 155. Denn dann braucht er doch mehr Lenkeinschlag und untersteuert früher als der Peugeot 208 XY 155 THP. Der gibt sich gelassener, nicht ganz so nervös, lässt sich dafür aber präziser dirigieren und bietet im Grenzbereich mehr Grip als der wegschmierende Citroën DS3. Zudem reagiert die Stabilitätskontrolle im Peugeot feinfühliger und bremst nicht so hart ein wie beim Citroën.

Citroën DS3 THP 155 weckt mit seinem Antriebseinheit den Sportsgeist

Trotz identischem Motor stürmt der Citroën DS3 THP 155 eifriger und spritziger davon, steigert mit einer präziser rastenden, metallisch klackenden Schaltung das Vergnügen beim Gangwechsel und untermalt die Action mit dumpfen Sound und Wastegate-Zischeln. In den Messwerten selbst spiegelt sich der Eindruck nicht wider. Der zahmer auftretende Peugeot 208 XY 155 THP sprintet wie der Citroën DS3 in knackigen 7,9 Sekunden auf 100 km/h. Ebenso ähneln sich die Durchzugswerte. Wer den Gasfuß stehen lässt, kann übrigens die Tachonadel mühelos bis an den Anschlag treiben – heutzutage ein seltenes Vergnügen. Selbst bei 215 km/h geht den Turbos immer noch nicht die Puste aus. Doch die im Stand kaum hörbaren und vibrationsarmen Motoren können auch anders. Schließlich stehen schon ab 1.400 Touren 240 Nm Drehmoment an. Bei einem Leergewicht von rund 1,2 Tonnen ist Cruisen in hohen Gängen also ebenso möglich – im Sinne eines gemäßigten Spritverbrauchs um die sechs Liter auf 100 Kilometer eine empfehlenswerte Taktik.

Spätestens dann dürfte auch der Peugeot 208 XY 155 THP seine Vorzüge offenbaren. Nicht ganz so straff abgestimmt wie der harsch abrollende Citroën DS3 THP 155, stört er auf langen Strecken weniger mit unangenehmen Stößen und bleibt bei schneller Fahrt viel ruhiger auf seiner Spur.

Ähnlich unterschiedlich fallen trotz vieler Gleichteile (Sitze, Handbremshebel, Spiegelverstellung) auch die Cockpits aus. Der besser verarbeitete, aber schlichtere Peugeot 208 XY 155 THP lockt mit großem Touchscreen und gut ablesbaren Armaturen. Der Citroën DS3 THP 155 hält mit viel buntem Kunststoff, modischen Instrumenten und klassischer Tastenbedienung dagegen. Perfekt ist allerdings keiner. So stört sich beim Peugeot 208 so manch einer am kleinen Lenkrad und der übungs- intensiven Tablet-Bedienung, während der hippe Citroën mit Wippschaltern am Radio an die gute alte Zeit erinnert. Den übrigen Konkurrenten haben Peugeot 208 XY 155 THP und Citroën DS3 THP 155 dennoch etwas voraus: Beide lassen sich mit Notrufsystemen ausstaffieren, die auf Tastendruck die Rettung alarmieren. Mehr Sicherheitsfeatures bieten die mäßig bremsen- den Franzosen allerdings nicht. Dabei sei angemerkt, dass zumindest der Citroën DS3 ab Herbst mit einem Mix aus LED-Xenon-Modulscheinwerfern und City Brake Assist aufwarten wird.

Peugeot 208 XY 155 THP auch als Viertürer

Bei Platzangebot, Ladevolumen und Variabilität schenken sich beide wenig. Die 285 Liter großen Kofferräume lassen sich mittels geteilter Rücksitzlehnen auf Hier stand noch „rund“ – aber laut Tabelle sind es genau 980. 980 (DS3) und 1.076 Liter (208) vergrößern und warten mit deutlichen Stufen auf. Wer beim Peugeot den stabiler ausgelegten Boden hochzieht, wird erstaunt ein vollwertiges 17-Zoll-Ersatzrad entdecken. Beim Citroën DS3 THP 155 muss ein Notrad reichen.

Und weiter vorne? Insassen bis 1,82 Meter kommen vorn wie hinten gut unter, darüber gilt es im Fond, den Kopf beständig einzuziehen. Zudem ist der Einstieg nach hinten naturgemäß beschwerlich. Wer darauf keine Lust hat und nun sowieso den Peugeot in Erwägung zieht, sollte in die Standard-Preisliste gucken. Mit einem 120 PS starken 1,6-Liter gibt es den Peugeot 208 XY 155 THP als Allure auch mit vier Türen. Nicht ganz so stark, fein und violett, aber 2.800 Euro günstiger. Und immer noch frecher und flotter als der Polo.

Fazit

So ähnlich sich die beiden auch sind, so unterschiedlich fällt doch ihr Auftritt aus. Der Citroën DS3 ist das Auto für alle, die gern etwas lauter und rebellischer unterwegs sind, während der Peugeot 208 XY sich luxuriöser, zahmer und zugleich erstaunlich sportlich gibt. Reizvolle Flitzer und gelungene Alternativen zum VW Polo sind sie aber in jedem Fall.

Technische Daten
Citroën DS3 THP 155 SportChic Peugeot 208 XY 155 THP XY
Grundpreis 23.665 € 21.800 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3948 x 1715 x 1458 mm 3962 x 1739 x 1460 mm
KofferraumvolumenVDA 285 bis 980 l 285 bis 1076 l
Hubraum / Motor 1598 cm³ / 4-Zylinder 1598 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 115 kW / 156 PS bei 6000 U/min 115 kW / 156 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h 215 km/h
Verbrauch 5,8 l/100 km 5,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell 01/2019, Jochen Knecht im neuen Mercedes CLA auf der CES Las Vegas 2019 Erster Check Mercedes CLA II (2019) Ein Stern, der deinen Namen kennt
Beliebte Artikel 11/2018 Hyundai Palisade Hyundai Palisade (2019) Neuer Achtsitzer-SUV für die USA Citroën DS3 THP 155 Cabrio, Seitenansicht Citroën DS3 THP 155 Cabrio Willkommene Auf-Frischung
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Toyota GR Supra A90 (2019) 2020 Ford Mustang Shelby GT500 - Muscle Car - Carbon Fiber Track Package Ford Mustang Shelby GT500 (2019) Power-Pony mit über 700 PS
SUV Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2018) Achtsitzer Korea-SUV Audi Q2 2.0 TDI Quattro, BMW X2 xDrive 18d, Exterieur SUV Neuzulassungen 2018 Auf diese SUV fährt Deutschland ab
Oldtimer & Youngtimer BMW 5er E34 Scheunenfund Bulgarien BMW-Scheunenfund Elf alte 5er in Bulgarien entdeckt Everytimer ETA 02 BMW 1er Cabrio Umbau Everytimer ETA 02 Retro-Cabrio auf BMW 1er-Basis
Promobil Spacecamper Limited (2019) Spacecamper Limited (2019) Campervan-Allrounder auf VW T6 Cruzzer Luxusmobil (2019) Belgischer Volvo-Liner Cruzzer Wohn- und Werkstatt-Koloss
CARAVANING LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan Kabe Imperial 780 TDL FK KS Außen Kabe Neuheiten 2019 Royal 780 TDL FK mit Frontküche