Das Mucho-Macho-Coupé

Nie zuvor war ein Hyundai maskuliner. Das neue Coupé hat einige Qualitäten zu bieten, die dem Image der koreanischen Marke gut tun dürften.

Billig-Anbieter – kein sehr schmeichelhaftes Image. Hyundai will künftig lieber mit den Attributen jung, intelligent, freundlich, ehrgeizig, interessant und fleißig verbunden werden. Und fleißig waren die Koreaner, denn mit dem neuen Coupé bringt das Unternehmen nach Santa Fe, Terracan und Matrix das vierte neue Modell innerhalb von 18 Monaten auf den Markt. Dem Neuling scheint die hohe Schlagzahl nicht geschadet zu haben. Kompakt und mit eigenständigem Design steht das Coupé auf der Straße. Die zwischen den beiden angedeuteten Kotflügeln abgeflachte Motorhaube erinnert an den Vorgänger. Die Entlüftungskiemen hinter den vorderen Radläufen scheinen mit der sich über die Flanke erstreckenden Sieke den Ford Mustang zu zitieren und deuten zugleich an, dass die USA neben Europa der wichtigste Markt für das Coupé ist.

Vorne geht es in dem 2+2-Sitzer geräumig zu. Die Rückbank eignet sich wegen des knappen Bein- und Kopfraums kaum für Passagiere, sondern eher als zusätzliche Gepäckablage. Der Kofferraum des Hyundai stellt mit 312 Liter nicht nur ein ordentliches Volumen parat, sondern lässt sich durch seine Glattflächigkeit auch gut nutzen. Fahrer und Beifahrer sitzen auf gut konturierten Sportsitzen, die nur auf den ersten Blick plüschig wirken. Sie geben viel Seitenhalt und sind dank straffer Polsterung auch auf langen Strecken bequem. Die Sitzposition hinter dem Lenkrad ist prima – die Hände fallen beinahe automatisch auf den dicken Lederkranz des Sportlenkrads. Ähnlich wie im Audi TT senkt sich das Dach zur Windschutzscheibe hin und vermittelt damit einen noch geduckteren Eindruck. Weitere Parallele zu Audis Sportwagen: Runde Luftdüsen im oberen Bereich des Armaturenbretts. Die Bedienelemente wurden griffgünstig angeordnet – allein die überfrachteten Lenkstockhebel erfordern Eingewöhnung. An der Verarbeitung des Hyundai ist untadelig – kein Klappern, nichts wackelt. Allein der verbaute Kunststoff wirkt mit seiner groben Narbung nicht sehr hochwertig.

Für Vortrieb sorgen wahlweise ein Zweiliter-Vierzylinder mit 100 kW (136 PS) und maximalem Drehmoment von 179 Nm bei 4.500 /min oder ein 2,7 Liter messender V6, der 123 kW (167 PS) leistet und bei 4.000 /min 245 Nm Drehmoment auf die Kurbelwelle stemmt. Die Kraftübertragung übernimmt im Vierzylinders ein Fünf-Gang-Schaltgetriebe, während der Sechszylinder – nomen est omen – mit sechs Gängen aufwarten kann. Beide Getriebe sind gut an die Charakteristik der Motoren angepasst und bei der ebenso leichten wie exakten Führung macht jeder Schaltvorgang Freude. Allerdings dürften die Schaltwege in einem sportlich orientierten Auto kürzer sein.

Mit beiden Maschinen ist der koreanische Sportler flott unterwegs. Der Vierzylinder gibt eher den Sportmotor, der hohe Drehzahlen fordert um seine Leistung zu entfalten, während der Sechszylinder als luxuriöser Komfortmotor reüssiert. Das straffe Fahrwerk verleiht dem Coupé einen unerschütterlichen Geradeauslauf. Trotz der sportlichen Fahrwerksabstimmung werden Fahrbahnmängel jeder weder Art weitgehend herausgefiltert, und selbst abgesackte Kanaldeckel werden nicht zum Tritt in den Allerwertesten. Zum insgesamt positiven Fahrwerks-Bild passt die Lenkung. Zielgenau und direkt übersetzt vermittelt sie intimen Kontakt zur Fahrbahn.

Die Fahrleistungen des Coupé entsprechen seinen Mitbewerbern. Laut Werksangaben spurtet der Vierzylinder in 9,2 Sekunden auf Tempo 100 und bietet eine Höchstgeschwindigkeit von 206 km/h. Mit 8,2 Sekunden erreicht der Sechzylinder genau eine Sekunde früher die 100 km/h-Marke und erst bei 220 km/h geht ihm die Puste aus. Für den Verbrauch nennt Hyundai einen Gesamtwert von 8,4 Liter / 100 km für den Zweiliter Vierzylinder und 10,4 Liter / 100 km für den V6. Wer dem Coupé die Sporen gibt, dürfte diese Werte aber locker überbieten. Dafür begnügen sich beide Triebwerke mit Normal-Benzin. Dennoch ist der Korea-Flitzer ein Saubermann. Mit Euro 4 unterbietet der Vierzylinder die derzeit schärfsten europäischen Abgas-Normen. Kaum schlechter schneidet der Sechszylinder ab, der Euro 3 / D4 erreicht. In beiden Fällen kann sich der Coupé-Käufer über eine pauschale Steuerbefreiung von 307 Euro freuen.

Mit Preisen von 21.790 Euro für den Vierzylinder und 25.490 Euro für den V6 dürfte Hyundai der anvisierten Konkurrenz, rund um Opel Astra Coupé, Toyota Celica und Honda Civic Coupé, auch preislich eine harte Nuss zu knacken geben, zumal die Ausstattung weitgehend komplett ausfällt. Die einzigen Posten in der Extra-Liste: Metallic-Lackierung (340 Euro), Automatik (1.330 Euro) und das beim V6 serienmäßige Comfort-Paket (1.660 Euro), in dem neben Teilleder, Sitzheizung und Klimaautomatik auch Tempomat und eine Außentemperaturanzeige enthalten sind. Außerdem gewährt Hyundai eine dreijährige Neuwagen-Garantie ohne Kilometerbegrenzung.

Technische Daten
Hyundai Coupé 2.0 GLS
Grundpreis 21.790 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4395 x 1760 x 1330 mm
KofferraumvolumenVDA 312 l
Hubraum / Motor 1975 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 100 kW / 136 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 206 km/h
Verbrauch 8,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell e.Go Life 60, Exterieur e.Go Life 60 Elektrokleinstwagen Bereit den Stadtverkehr zu rocken?
Beliebte Artikel Hyundai Elantra 1.6 GLS Hyundai Santa Fe 2.0 CDRi Lärmendes Jubiläum
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Salzburger Land Winter-Tour Salzburger Land Skispaß und Kulturerlebnis Weihnachtskalender 2018 Tür 14 Mitmachen und gewinnen HiFi-Boxen Ultima 40 von Teufel
CARAVANING Weihnachtskalender 2018 Tür 14 Mitmachen und gewinnen HiFi-Boxen Ultima 40 von Teufel Platz 10: Alpencamping Nenzing Top 10 Winter-Campingplätze Allgäu, Italien & Co.