Der schnellste Serien-Opel aller Zeiten

Die zum sportlichen GTS geadelte Fließheck-Variante des Vectra ist seit Ende September auf dem Markt. Der 3,2-Liter-V6 mit 211 PS macht den GTS zum schnellsten Serien-Opel aller Zeiten.

An der Front der sportlichen Vectra-Variante GTS rahmen schwarz hinterlegte Scheinwerfer den trapezförmigen Kühlergrill ein. Dessen Verlauf findet seine Fortsetzung in einem gegenüber der Limousine schärfer konturierten Stoßfänger, der mittig eine große, wabenförmig vergitterte Luftöffnung besitzt.

Vectra GTS: dezente Erscheinung

Abgedunkelte Heckleuchten, ein Auspuffendrohr aus Edelstahl – zwei beim V6 – sowie eine dezente Spoilerlippe auf der Heckklappe dokumentieren den dynamischen Anspruch. Serienmäßig steht der GTS auf Stahlrädern mit Reifen der Dimension 215/55 R 16.

Im Cockpit tragen Dreispeichen-Lederlenkrad und gut konturierte Sportsitze zum angenehmen Aufenthalt bei. Auf den Rücksitzen genießen die Passagiere durch den flacheren Dachverlauf des Fließhecks eine etwas eingeschränkte Kopffreiheit.

Mit 248 km/h der schnellste Serien-Opel

Passend zum dynamischen Anspruch des GTS steckt der vorerst stärkste Motor der Vectra-Baureihe unter der Haube. Der 3,2 Liter große V6 leistet 211 PS bei 6200/min. Genug, um den 1,5-Tonner in 7,5 Sekunden von null auf 100 km/h (Höchstgeschwindigkeit 248 km/h) zu beschleunigen.

Keine Frage, der Sechszylinder verleiht dem GTS ein besonderes Flair. Das liegt an der Art und Weise, wie sich der V6 akustisch mitteilt: Bei zivilen Drehzahlen noch zurückhaltend, schwillt das dumpfe Grollen des V6 beim Ausnutzen der Reserven zunehmend an, ohne sich allzu sehr in den Vordergrund zu drängen. Der Drehmomentverlauf ist so angenehm, dass der GTS auch bei moderaten Drehzahlen mehr als ausreichend Kraft bietet. Zur Kraftübertragung dient das bekannte Fünfganggetriebe, die Schaltung per Seilzug funktioniert leichtgängig und exakt.

Sportliche Fahrwerksauslegung

Gegenüber der eher komfortabel abgestimmten Limousine besitzt der GTS eine geänderte Fahrwerksauslegung. Federn und Dämpfer mit einer strafferen Kennung sowie eine um 20 Millimeter tiefer gelegte Karosserie verringern die Seitenneigung. Dennoch sind keine großen Komforteinbußen zu befürchten.

Das Handling profitiert jedoch ebenso von der strafferen Abstimmung wie von der etwas direkteren Lenkung. Sie vermittelt guten Fahrbahnkontakt und trägt mit dem stets berechenbaren Fahrverhalten dazu bei, dass der GTS auf kurviger Strecke viel Freude bereitet. Ein ESP ist im Vectra GTS – im Gegensatz zur Limousine – serienmäßig und per Tastendruck abschaltbar.

Motorenprogramm beginnt bei 122 PS

Für 27.450 Euro ist der GTS mit dem V6 ein faires Angebot, wenngleich die Serienausstattung nur das Wichtigste enthält. Den GTS gibt es aber auch mit drei Vierzylindern aus der Limousine – dem 1,8-Liter mit 122 PS (22.750 Euro), dem 147 PS starken 2,2-Liter (24.100 Euro) sowie dem gleich großen 125-PS-Diesel (24.450 Euro).

Technische Daten
Opel Vectra 3.2 V6 GTS Tour
Grundpreis 28.395 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4596 x 1798 x 1460 mm
KofferraumvolumenVDA 500 bis 1360 l
Hubraum / Motor 3175 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 155 kW / 211 PS bei 6200 U/min
Höchstgeschwindigkeit 248 km/h
Verbrauch 10,1 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Teaservideo zeigt Details
Beliebte Artikel Vectra GTS Opel lässt's fliegen Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018
Promobil Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze
CARAVANING Der Herbst ist ein guter Zeitpunkt, um beim Kauf eines Reisemobils oder Caravans Geld zu sparen: Die Vorjahresmodelle müssen vom Hof. Günstige Caravans im Herbst Die Schnäppchen-Saison beginnt Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou