Die 300-km/h-Elite

Auf die Schnelle

Foto: Hans-Dieter Seufert

Gipfeltreffen auf dem Highspeed-Kurs im italienischen Nardo. Sechs Sportwagen der höchsten Leistungsklasse treten an, vom kompromisslosen Mittelmotor-Renner bis zum komfortablen Gran Tourismo.

Enzo Ferrari. Den Namen des legendären, 1988 verstorbenen Commendatore trägt der schnellste Ferrari, der noch auf die Straße darf. Signore Ferrari wäre von dem Boliden mit der markanten Formel 1-Nase begeistert gewesen. Obwohl den Mann mit der nicht minder kühnen Nase die Straßenautos aus Maranello wenig interessierten. Der Chronist erinnert sich. Vor einem Gespräch mit dem Alten flüsterte ihm der Presse-Attaché ins Ohr: „Unterhalten Sie sich nur über Rennwagen.“ Über den Enzo Ferrari allerdings hätte Enzo Ferrari gern gesprochen. Denn dieses Auto ist ein Rennwagen – mit Carbon- Aufbau, mit Formel-ähnlichen Radaufhängungen, mit aus dem Rennsport entliehenen Aerodynamik-Finessen. Race Tech ohne Kompromisse, wenn man von der Klima-Automatik einmal absieht. Zum Showdown der Supercars kommt der Enzo nach Nardo, ganz unten am Absatz des italienischen Stiefels. Dort unterhält die Firma Prototipo eine riesige Kreisbahn, auf der höchste Tempi gefahren werden können. 12,6 Kilometer lang ist eine Runde auf der überhöhten Piste. Bis 240 km/h treten keine Seitenkräfte auf – darüber muss der Fahrer die Richtung vorgeben. Der Enzo faucht los, kurzzeitig um Traktion kämpfend.

Der sechs Liter große V12 dreht hoch wie von der Tarantel gestochen. Danach geht es Schlag auf Schlag. Leuchtdioden im Lenkrad mahnen zum Hochschalten, ganz wie bei Michael Schumachers Monoposto. Das sequenzielle Getriebe knallt den nächsten Gang hinein. Zwei, drei, vier, fünf. 250 km/h sind für den Enzo so etwas wie Vnull. Selbst ab diesem Tempo herrscht noch mächtig Druck im verlängerten Rücken. Sechster Gang. Schon nach 1476 Metern und 26,1 Sekunden sind 300 km/h erreicht. Erst bei 355 km/h siegen die Fahrwiderstände. 355 km/h. Und keine feuchten Hände.

Der Enzo zeigt eine unerschütterliche Stabilität. Auf den Buckeln der Piste bei Kilometer acht keine Nervosität. Die Federung, bei langsamer Fahrt eher unnachgiebig, bügelt sie glatt. Noch nicht einmal das erwartete brüllende Ungeheuer tritt zutage. Der Geräuschpegel im Cockpit bleibt erstaunlich zivil. Man könnte noch Radio hören. Wenn es eines gäbe. Trotzdem: So dicht am Rennwagen ist kein anderer. Auch nicht der Porsche Carrera GT. Ein Radio der teuersten Sorte, elektrische Fensterheber. Saubere Verkleidungen im Cockpit, kein Blick auf die Technik wie beim Enzo, der ungeniert seine Lenksäule herzeigt. Ein Auto mit zwei Gesichtern. Höchste Kompetenz auf der Piste, aber ebenso geeignet für den genüsslichen Sonntagsausflug mit geöffnetem Dach. Einzig die schwer dosierbare und viel Kraft erfordernde Keramik- Kupplung ist eine Plage. 

Übersicht: Die 300-km/h-Elite
Technische Daten
Porsche Carrera GT 5.7 V10 Mercedes SLR McLaren Ferrari Enzo Ferrari 6.0 V12 Lamborghini Murciélago 6.2 V12 Aston Martin DB9 5.9 V12 Bentley Continental GT
Grundpreis 452.690 € 452.200 € 645.000 € 230.840 € 168.000 € 179.928 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4613 x 1921 x 1166 mm 4656 x 1908 x 1261 mm 4702 x 2035 x 1147 mm 4580 x 2045 x 1135 mm 4710 x 1875 x 1271 mm 4804 x 1918 x 1390 mm
KofferraumvolumenVDA 76 l 272 l 155 l 370 l
Hubraum / Motor 5733 cm³ / 10-Zylinder 5439 cm³ / 8-Zylinder 5998 cm³ / 12-Zylinder 6192 cm³ / 12-Zylinder 5935 cm³ / 12-Zylinder 5998 cm³ / 12-Zylinder
Leistung 450 kW / 612 PS bei 8000 U/min 460 kW / 626 PS bei 6500 U/min 485 kW / 660 PS bei 7800 U/min 426 kW / 580 PS bei 7500 U/min 336 kW / 457 PS bei 5750 U/min 411 kW / 560 PS bei 6100 U/min
Höchstgeschwindigkeit 330 km/h 334 km/h 331 km/h 300 km/h 318 km/h
Verbrauch 17,8 l/100 km 14,5 l/100 km 23,0 l/100 km 21,5 l/100 km 16,6 l/100 km 16,6 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Teaservideo zeigt Details
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018
Promobil Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze
CARAVANING Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet