Diesel gegen Benziner (4)

Mercedes E

Moderne Diesel sind viel kräftiger und sparsamer als vergleichbare Benziner – und in der Anschaffung teurer. Wann also lohnt sich ein Diesel wirklich? Sechs Motorenpaarungen im Vergleich.

Mercedes-Kombi plus Selbstzünder gleich Taxi – erstes Vorurteil. Sechszylinder laufen seidig – zweites Vorurteil. Diesel sind in der Anschaffung deutlich teurer als Benziner – drittes Vorurteil. Doch: Vorurteile lassen sich meist widerlegen.

Preislich liegt der Diesel E 270 CDI T zwar 700 Euro über dem Benziner E 240 T. Aber selbst Wenigfahrer mit ungünstiger Versicherungseinstufung holen dieses Manko nach drei Jahren wieder rein. Ganz zu schweigen von Kilometer-Fressern mit hohem Schadenfreiheitsrabatt.
Bleibt der weiche Sechszylinder-Lauf. Das stimmt auch im Falle des 240, solange dessen Fahrer keinem 270 CDI auf dem Fuße folgen muss. Denn dann wird Vollgas zur Notwendigkeit, um dem kraftvoll anziehenden Diesel zu folgen.
Dass der E 240 T einigermaßen hinten dran bleibt, liegt an seinem um 120 Kilogramm geringeren Gewicht. Und an der Bereitschaft der Fünfstufenautomatik, fleißig zu schalten. Mit hohen Drehzahlen schwillt das Verbrennungsgeräusch allerdings auf ein lautes Brüllen an. Samtig und seidig ist das nicht.
Anders gesagt: Viel lauter gebärdet sich selbst der Diesel nicht. Kernig in der Aussprache, aber angenehm. Das typische Fünfzylinder-Grollen fährt in den Bauch, nicht in die Gehörgänge. Pendelt sich der CDI bei einer Reisegeschwindigkeit von 160 km/h ein, dann verleugnet er seine in der Stadt vernehmlich hörbare Dieselherkunft komplett – Verbrennungsgeräusche gehen im Fahrtwind unter.

Kompletten Artikel kaufen
Vergleichstest VW Golf, Opel Zafira, BMW 7er, Audi A4, Mercedes E-Klasse, Jeep Cherokee
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 5 Seiten)
1,99 €
Jetzt kaufen

Trotz seines deutlich höheren Drehmoments (425 Nm bei 2000/min im Vergleich zu 240 Nm bei 4500/min) – das Gefühl eines Dampfhammers kommt nie auf. Zu schwer ist der CDI-Kombi, wiegt beinahe zwei Tonnen. Dennoch: Das relaxtere Fahren ermöglicht der Diesel. Stets agiert er bei niedrigeren Drehzahlen, stets kommt er im Vergleich mit einem Drittel weniger an Schaltvorgängen aus. Und im Schnitt mit fast zwei Litern weniger Kraftstoff.

Dass es sich mit dem CDI entspannter reisen lässt, macht die Runde. Und so greifen zu Recht immer mehr Käufer zum CDI – selbst ohne Taxigewerbe.
Fazit: Diesel schlägt Benziner – bei den Kosten wie auch im Antriebskapitel. Der 270 CDI entzieht sich dem Vorurteil der Unsportlichkeit, indem er dem 240 auf und davon beschleunigt. Weil der V6 bei hohen Drehzahlen nicht gerade samtpfötig arbeitet, fällt der Vorsprung in der Laufkultur enttäuschend aus. Da ändert selbst die spontanere Leistungsentfaltung nichts am Ergebnis.

Technische Daten
Mercedes E 270 CDI T Classic Mercedes E 240 T Classic
Grundpreis 42.630 € 35.942 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4850 x 1822 x 1495 mm 4816 x 1799 x 1438 mm
KofferraumvolumenVDA 690 bis 1950 l 600 bis 1975 l
Hubraum / Motor 2685 cm³ / 5-Zylinder 2398 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 130 kW / 177 PS bei 4200 U/min 125 kW / 170 PS bei 5900 U/min
Höchstgeschwindigkeit 223 km/h 216 km/h
Verbrauch 7,0 l/100 km 10,7 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Erlkönig im Fahrbericht
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Knaus Van TI auf MAN TGE (2019) Alle neuen Teilintegrierten 2019 Neue und optimierte Modelle Wavecamper Van (2019) Wavecamper Campingbusse (2019) Auf Bulli- und Crafter-Basis
CARAVANING Eriba Exciting Family 560 (2019) Eriba Neuheiten 2019 Exciting-Family-Sondermodelle VW T-Roc 2.0 TDI 4motion Caravan ankuppeln in 10 Schritten 3 Methoden getestet