Fahrbericht Audi A6 2.5 TDI

Der neue Sechszylinder-Turbodiesel von Audi bleibt nicht dem Topmodell A8 vorbehalten. Auch den Audi A6 TDI gibt es jetzt mit dem Direkteinspritzer-V6.

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzäh­len. Wenn 50 Mitarbeiter von auto motor und sport im Rahmen eines 100‑000-Kilometer-Dauertests mit einem Auto auf Reisen gehen, dann sprechen diese Erfahrungen Bände. Vor allem über die Zuverlässigkeit. Am Audi A6 2.5 TDI V6 war das Zuverlässigste die Unzuverlässigkeit. Der Dauertestwagen ließ seine Passagiere im wahren Sinne des Wortes mehrfach im Regen stehen: Jedes Mal, wenn der Motor streikte, goss es wie aus Kübeln, oder es herrschte dichtes Schneetreiben. Zuerst erwischt es Michael Mehlin. Im Bayerischen Wald bei Bodenmais flackert am 27. Oktober 1998 bei Kilometerstand 28.492 plötzlich die Motorwarnlampe im Cockpit. Mehlin stellt sofort das Triebwerk ab. Nach dem Neustart bleibt die Lampe zunächst aus, flammt dann wieder auf, und der V6-Diesel verliert sukzessive an Leistung, bis er schließlich stehen bleibt. Per Autotelefon (in der Mittelarmlehne unpraktisch zu bedienen) wird der Audi-Notdienst verständigt. Eine halbe Stunde später geht’s per Abschleppwagen in eine Audi-Werkstatt nach Zwiesel. Diagnose: Defekt der in den Tank integrierten Kraftstoff-Vorförderpumpe. Da sie mitsamt dem Tank ausgetauscht werden muss, die Ersatzteile aber nicht vorrätig sind, muss Mehlin seine Fahrt mit dem Auto von Bekannten fortsetzen. Einen Ersatzwagen kann der Audi-Händler nicht stellen. Der ursprüngliche Grund für den Ausfall liegt tiefer und lässt auch tief in die unzulängliche Qualitätsabsicherung bei Audi blicken. Die Kraftstoffpumpe hatte sich nämlich mit Gewebeteilen einer so genannten Anti-Schwapp-Matte zugesetzt. Mit solch einer Tank-Innenverkleidung war der A6 anfangs gar nicht ausgerüstet. Weil aber nach Serienanlauf vereinzelt Reklamationen über Schwappgeräusche beim Abbremsen und Beschleunigen mit halbvollem Tank laut geworden waren, kam sie zum Einsatz – ohne jedoch vorher zu untersuchen, ob ihr Material resistent gegen Dieselöl ist. Als sich dann Pumpenprobleme häuften, kamen die Matten wieder raus. Das nennt man Materialerprobung in Kundenhand, und dafür gehört Audi selbst auf die Matte geschickt. Aber nicht nur dafür. Den Dauertest-A6 begleiten auf seinem knapp zweijährigen Trip Pleiten, Pech und Pannen am laufenden Band. Neun Mal muss das Auto außerplanmäßig in die Werkstatt und ist deshalb fast vier Wochen (18 Arbeitstage) nicht einsatzbereit. Oft verzögern sich Reparaturen wegen fehlender Ersatzteile, oder die Werkstatt muss wegen ein- und desselben Problems mehrfach angesteuert werden. Solche Dauerbrenner sind beispielsweise die bei Nässe schlecht ansprechenden Bremsen oder die Probleme mit Luftmassenmesser und Luftfilter. Das Einzige, was stets fehlerlos funktioniert, ist die Audi-Notrufnummer (0130/9900).

Übersicht:
Technische Daten
Audi A6 2.5 TDI
Grundpreis 35.200 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4796 x 1810 x 1452 mm
KofferraumvolumenVDA 551 l
Hubraum / Motor 2496 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 132 kW / 180 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 221 km/h
Verbrauch 8,1 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Audi R8 V10 2019 Audi R8 V10 Performance Quattro 620 PS zum Glück
Beliebte Artikel Honda CR-V Honda CR-V im Fahrbericht 1,6-Tonnen-SUV braucht nur 6,3 Liter Ford Focus Turnier 2018, Exterieur Ford Focus Turnier (2018) Erste Fahrt im Kompakt-Kombi
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht Lamborghini SC18 Alston Lamborghini SC18 Alston Einzelstück aus der Sportabteilung
Allrad 11/2018, DAMD Suzuki Jimny Little G Suzuki Jimny Tuning G-Klasse-Look für den Japan-Offroader Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil CMT Impressionen (2018) Wohnmobil-Zulassungszahlen 2018 weiter auf Rekordkurs Dreamer Camper Van XL (2019) Dreamer Campingbusse 2019 Camper Van XL, Cap Land & Co.
CARAVANING Tabbert Vivaldi 550 E Tabbert Vivaldi im Supertest Neues, modernes Design für 2019 Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften