Fahrbericht Bentley Continental GTC

Britisches Luxus-Cabrio ohne Limits

Bentley Continental GTC, Front Foto: Hersteller 10 Bilder

Leere Straßen mit makelloser Oberflächenbeschaffenheit, milde Septembersonne und ein britischer Luxusliner - Herz was willst Du mehr? Bei der ersten Ausfahrt war der auf 575 PS erstarkte Bentley Continental GTC zur Gänze in seinem Element

Fünf Meter - oder sind es vielleicht gar noch etwas mehr? Wer dem Bentley Continental GTC mit heruntergeklapptem Käppi das erste Mal von Angesicht zu Angesicht gegenübersteht oder das allradgetriebene Cabriolet vorbeigleiten sieht, würde ihm fraglos Gardemaß unterstellen.

Der optische Eindruck des Bentley Continental GTC täuscht

Das mag an der von 20 auf 21 Zoll gewachsenen Maximalgröße der schmucken Leichtmetallräder liegen, oder an der gegenüber dem Vorgängermodell deutlich schärfer geschnittenen Seitenlinie mit den markanten Lichtkanten über den vorderen und hinteren Radhäusern. So oder so täuscht der optische Eindruck: Tatsächlich ist der Bentley Continental GTC nämlich nach wie vor ein ganzes Stück von derart hünenhaften Abmessungen entfernt. Der mit feinstem Leder und edlen Holzintarsien sowie selektiven Chrom-Highlights versehene Raum für Vier findet in Wirklichkeit auf "nur" 4,81 Meter Außenlänge und innerhalb eines Radstandes von 2,75 Meter Platz. Das war beim Vorgänger nicht anders. Auch der mit knapp drei Zentimeter notierende Breitenzuwachs geht als Randnotiz durch.

Die vorn um gut zwei, hinten gar um knapp fünf Zentimeter nach außen gerückte Spur hinterlässt indes sehr wohl einen bleibenden Eindruck - sowohl in Bezug auf die Stämmigkeit des Auftritts als auch beim Fahrverhalten. Die beim Testwagen rundum 275/35 ZR 21 messenden Gummis stützen sich nun noch einen Tick besser ab, was der dank des auf 575 PS erstarkten Biturbo-V12 ordentlichen flotten, mit 2.495 Kilogramm aber auch reichlich gewichtigen Fuhre zusätzliche Stabilität verleiht. Aus der Ruhe bringt den in Deutschland rechtzeitig zu Weihnachten und ab 202.000 Euro zu habenden Bentley Continental GTC so leicht nichts.

Feinschliff am Fahrwerk bringt Verbesserungen

Entsprechend gehört auch das beim ehedem mit maximal 20 Zoll großem Schuhwerk angetretenen Vorgängermodell zu verzeichnende leichte Lenkradzittern auf unguten Fahrbahnoberflächen der Vergangenheit an. Ein Umstand, der nicht zuletzt dem Feinschliff am vier verschiedene Setup-Programme offerierenden adaptiven Fahrwerk (CDC für Continuous Damping Control) zuzuschreiben ist.

Der Abrollkomfort bei niederen Tempi hat spürbar gewonnen. Wer nicht über die Maßen zart besaitet ist und selbst in einem Luxus- Cabrio der dynamischen Gangart den Vorzug gibt, wird demnach eher selten im Komfort- oder Normalprogramm unterwegs sein. Selbst in der sportlichsten Einstellung vergisst der Bentley Continental GTC zu keiner Zeit, was er seiner Abstammung schuldig ist.

Wünsche bleiben fast keine offen

So gesehen ist es fast schon müßig zu erwähnen, dass der Sitzkomfort und die Ergonomie im Bentley Continental GTC über jeden Zweifel erhaben sind, und das Bentley-Motto "Luxury without Limits" nunmehr auch ein in die Kopfstützen des abgespeckten Gestühls integriertes, andernorts Airscarf genanntes Warmluftsystem umfasst. 17 Weichlederfarben, sieben verschiedene Holzdekore, in die Karosserie integrierte Sicherheitsgurte nebst Gurtgeber sowie eine Verwindungssteifigkeit, die auch in dieser Klasse ihresgleichen sucht. Viele Wünsche lässt das "kleine" Bentley Cabrio nicht offen.

Vielleicht noch den: Wenn das ehrgeizige Projekt eines um stattliche 200 Kilo gewichtsreduzierten Supersports-Modells Realität wird, dann bitte auch als GTC.

Technische Daten
Bentley Continental GT Cabrio 6.0 W12 4WD
Grundpreis 207.893 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4806 x 1943 x 1403 mm
KofferraumvolumenVDA 260 l
Hubraum / Motor 5998 cm³ / 12-Zylinder
Leistung 423 kW / 575 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 314 km/h
Verbrauch 14,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell VW I.D. Sperrfrist 16.12.2018 00:00 Uhr MEZ Fahrbericht VW ID Neo (2020) Wir fuhren den elektrischen "Golf 9"
Beliebte Artikel Bentley Continental GT V8 Bentley Continental GTC V8 Einstiegsmodell mit Audi-Achtzylinder Nio ES8 Fahrbericht 2018 Fahrbericht Nio ES8 (2018) E-SUV für Familie und Langstrecke
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Jaguar Land Rover Fahrdynamik Advertorial Auf Knopfdruck: Sport Mehr Fahrspaß durch Technik Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019
Allrad Mercedes X-Klasse 6x6 Designstudie Carlex Mercedes X-Klasse 6x6 Böser Blick mit drei Achsen Toyota RAV 4 2018 New York Sitzrobe Toyota RAV4 (2018) SUV-Neuauflage ab 29.990 Euro
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Weihnachtskalender 2018 Tür 18 Mitmachen und gewinnen Spielepaket von SmartGames und GeoSmart Jochen Hörnle - Freifahrtschein Ausnahme in Großstädten Übergangsfrist für Diesel-Fahrverbot
CARAVANING Vakantiepark Delfte Hout Campingplatz-Tipp Südholland Stadtcamping im Grünen Nordvan Heavy Duty Caravan Nordvan Heavy Duty Caravan Transportcaravan für Motorradfahrer