Fahrbericht BMW 323 ti Compact

Ein starker Sechszylinder im kurzen BMW Compact krönt diese Baureihe. Die Kombination erweist sich als sportives und vergnügliches Multitalent.

Für Fahrfreude gibt eskein Meßgerät. Sie wird ganz subjektiv empfunden, wobei sich selbst Profis mitihrer exakten Definition schwertun. Noch schwerer ist es freilich, den Spaß amFahren in ein Auto zu konstruieren. Es ist jene schwierig zu komponierende Mixturaus Leistung, Agilität und Ambiente, die letzten Endes zu dem spontanenErlebnis puren Fahrvergnügens führt. BMW ist mit dem neuen 323 ti Compact einMusterexemplar dieser Gattung Auto gelungen. Nun ist BMW auf diesem Gebietnicht untalentiert. Zudem bietet der kurze und leichte Dreier Compact nahezuideale Voraussetzungen für ein Spaßmobil: ein agiles und präzises Fahrwerk,Hinterradantrieb und Platz für einen der famosen Reihensechszylinder aus dem BMW-Regal.

Man hat sich vernünftigerweise für den 2,5-Liter mit 170 PS entschieden, der mit den 1255 Kilogramm des Compact leichtesSpiel hat. Die Fahrleistungsdaten geben dabei nur unzulänglich wieder, wie gutdieser Motor zu diesem Auto paßt. Denn mehr als durch schiere Kraft überzeugt dieseKombination durch die Mühelosigkeit des Fahrens in allen Verkehrssituationen. ObBummeln oder Brennen, der Aluminium-Sechszylinder mit seinem großen nutzbaren Drehzahlbereichkommt nie in Verlegenheit und macht immer Freude. Von knapp über der Leerlaufdrehzahlgeht es turbinenartig bis zum Abregler (6600/min) hoch, und das ohne störendeVibrationen oder Ungleichförmigkeiten.

Der jeweils richtige Gang findet sich wie vonselbst. Da das Schalten auch noch Freude bereitet, kommt die alternativ lieferbareFünfgangautomatik (Aufpreis: 3750 Mark) nur für überwiegende Stadt- oderKurzstreckenfahrer in Betracht. Und da ein maximales Drehmoment von 245Newtonmetern möglicherweise zuviel Schlupf an den Hinterrädern produzieren könnte,verfügt die neue Sportlimousine serienmäßig über Antriebsschlupf-Regelung mit Bremseneingriff(ASC+T). Er sorgt dafür, daß nicht nur Fahrstabilität durch Leistungsreduktion erreichtwird (ASC), sondern das einseitig durchdrehende Antriebsrad gebremst wird, ähnlichder Funktion einer elektronisch geregelten Differentialsperre. Traktionsproblemesind daher auch bei nasser Fahrbahn kaum auszumachen. Doch läßt sich dieelektronische Fahrhilfe abschalten, so daß Puristen unter den BMWFahrern jenestypische Leistungsübersteuern provozieren können, das die BMW der früherenJahre so spektakulär, aber auch etwas gefährlich gemacht hat.

Doch nur so läßt sichfür den Könner der Hinterradantrieb als Lenkhilfe benutzen. Da eine solcheFahrweise jedoch sehr viel mehr Konzentration erfordert und dafür sehr wenigeVorteile bringt, bleibt ASC meist aktiviert. Überhaupt der Hinterradantrieb: Erträgt ganz maßgeblich zum hervorragenden Handling des kräftigen Compact bei.Und da die Lenkung frei von Antriebseinflüssen und mit positivem Lenkrollradiusarbeitet, entspricht auch dasLenkgefühl dem einer präzisen Fahrmaschine. Das Fahrwerk stammt aus demM-Baukasten.

Mit seiner insgesamt strafferen Auslegung, steiferenLängslenkern und härteren Stabilisatoren unterstützt es die Fahrdynamik des 323ti. Erstaunlich dabei ist, daß trotz abgesenkter Karosserie (15 Millimeter) und16 Zoll- Reifen der Komfort akzeptabel bleibt, bei höherem Tempo sogar als gutzu bezeichnen ist. Alles auf der Höhe der Zeit also, auch die vergrößerten und gutdosierbaren Scheibenbremsen. Nur das Kreuzspeichen- Styling der serienmäßigen Leichtmetallräderstammt aus der stilistischen Mottenkiste der sechziger Jahre. Ansonsten warendie Bemühungen, den 323 ti Compact von seinen schwächeren Brüdern abzuheben,vor allem innen von Erfolg gekrönt. Dort bieten nämlich Sportsitze mit herausziehbarerSitzfläche und kombinierter Stoff-Leder-Polsterung guten Seitenhalt und hohenSitzkomfort. Der in mattem Schwarz gehaltene Dachhimmel korrespondiert mit den lederbezogenen Bedienelementen wie M-Lenkrad und Schalthebel.

Die Chromspange (aus Plastik) amSchaltknauf, verchromte Türöffner sowie der in Titansilber strahlendeInstrumententräger bringen gezielten Glanz in die dunkle Hütte. Für einansprechendes Ambiente ist also gesorgt, so daß sich der jüngste Ableger der Compact-Familieim Grunde als das attraktivste Angebot dieser Modellreihe entpuppt. Bleibt dieFrage: Warum kommt er erst jetzt auf den Markt? Weil BMW im Lebenszyklus einerBaureihe immer wieder Highlights setzen will, sagen die einen. Weil dieMarketing- Strategen einen so sportlichen Compact nicht haben wollten, sagendie anderen. Auf die Antwort der eigentlichen Entscheider, nämlich der Kunden,darf man gespannt sein. Der BMW 323 ti Compact kostet 47 900 Mark – nichtwenig, aber die ist er wert. Aus Freude am Fahren.

Technische Daten

BMW 323ti compact
Grundpreis 25.258 €
Außenmaße 4210 x 1698 x 1378 mm
Kofferraumvolumen 300 bis 1030 l
Hubraum / Motor 2494 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 125 kW / 170 PS bei 5500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h
Verbrauch 9,2 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
BMW 3er
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über BMW 3er