Fahrbericht BMW 3er-Reihe Coupé

Ci lautet das Kürzel für das neue BMW Coupé, das die Dreier-Reihe ab 24. April in den Varianten 323 und 328 ergänzen wird. Im Sommer folgt der 320, Ende des Jahres der 318.

Coupé-Fahren ist Männer- Sache – zumindest nach Erkenntnissen der BMW-Marktforschung. Speziell männliche Singles um die 40 Jahre sollen sich in dem sportlichen Zweitürer auf Dreier-Basis wie zu Hause fühlen. Wichtigstes Kaufargument für diese Klientel: das Styling.

Gerade das Design hat sich beim neuen Coupé im Vergleich zur Limousine in vielen Punkten geändert. Vom Exterieur des bisweilen als zu brav gescholtenen Viertürers blieben mit den Türgriffen, den seitlichen Blinkern und dem Markenemblem gerade mal drei Details übrig. Obwohl es sich bei der Weiterentwicklung des Design- Themas nach Art des Hauses BMW eher um eine sanfte Evolution als um eine echte Revolution handelt, ist die Wirkung unverkennbar. Schon auf den ersten Blick wird klar: Das neue Coupé ist wesentlich eleganter. Unterschiede weist vor allem die Front auf. Eine breitere BMWNiere mit markanter Chromumrandung kennzeichnet das Coupé ebenso wie flachere Scheinwerfer und eine neu geformte Bugschürze mit einem Kühllufteinla ß, der, so Ulrich Mellinghoff, Leiter Kleine Baureihe, _mit etwas Phantasie das Gesicht eines Haifischs erkennen läßt_.

Für zusätzlichen optischen Biß sorgen beim Coupé die niedrige Gürtellinie, ein kurzer Überhang vorne und ein langer hinten, die Chromeinfassung der Seitenscheiben, die neuen Rückstrahler und die tiefergelegte Karosserie. Tiefer sitzt auch der Fahrer, wenn auch nur um einen Zentimeter. Das ändert aber nichts an der für ein Coupé guten Rundumsicht.

Auf den vorderen Plätzen fühlt man sich fast wie in einer Dreier-Limousine, obwohl Details wie die nun mit kursiven Ziffern versehe- nen Instrumente anders ausgef ührt sind und die Kopffreiheit durch die geringere Fahrzeugh öhe etwas knapper ausfällt. Zudem erleichtern neue Hilfsmittel den Umgang mit den bauartbedingten Nachteilen eines Coupés.

Die breiten Türen zum Beispiel erschweren bekanntlich den Zustieg in engen Parklücken. Der neue Komfort-Einstieg, als Erweiterung des Car/Key-Memory-Systems erhältlich, soll da Abhilfe schaffen. Per Doppelknopfdruck auf die Entriegelungstaste am Schlüssel läßt sich auf der Fahrerseite das rahmenlose Seitenfenster bereits von außen vollständig versenken, was den Zutritt ein wenig erleichtert.

Viel besser als bislang ist jetzt der Fond zu erreichen, weil sich durch Vorklappen der Lehnen Fahrer- und Beifahrersitz automatisch um bis zu neun Zentimeter nach vorne schieben. Mit dem Platzange- bot auf der Rücksitzbank können Personen bis 1,70 Meter Größe gut leben.

Mehr als zwei Passagiere sollten dort aber mangels Breite auf gar keinen Fall untergebracht werden, auch wenn BMW das Coupé als Fünfsitzer ausweist. Knapper als bei der Limousine fällt auch der Kofferraum aus, doch 410 Liter Volumen reichen für das Gepäck der Single-Kundschaft, selbst wenn sich noch eine Begleitung für den Wochenendtrip gefunden hat. Das Durchladesystem der geteilt umklappbaren Rücksitzbank ermöglicht zudem den Transport sperriger Gegenstände.

Die Fragen nach Raumangebot und Kofferraumvolumen stehen bei vielen Coupé-Fahrern jedoch gewiß nicht an erster Stelle. Sonst wäre wohl kaum jemand bereit, für weniger Platz mehr Geld zu bezahlen. Immerhin liegen die Preise beim zweitürigen Dreier zwischen drei und fünf Prozent über denen der vergleichbaren Limousine. Wer sich für ein Coupé interessiert, der achtet neben dem eleganten Auftritt vor allem auf die Freude am Fahren, und die kann man beim neuen Dreier Coupé natürlich auch erleben.

Dafür steht allein die Tatsache, daß an der bewährten Technik der Limousine kaum etwas geändert wurde. Das Coupé überzeugt denn auch mit exzellenter Straßenlage. Der zweitürige Dreier lenkt direkt ein und erlaubt hohe Kurvengeschwindigkeiten _ eine Fahrdynamik, zu der auch die exakte Servolenkung beitr ägt, wenngleich sie etwas leichtgängiger sein dürfte.

Im Vergleich zum Viertürer rüstet BMW das Coupé serienm äßig mit einer strafferen Feder- Dämpfer-Abstimmung aus. In Verbindung mit den aufpreispflichtigen 17 Zoll-Rädern und 225er Breitreifen läßt das Coupé speziell beim langsamen Überrollen von Kanaldeckeln oder auf Querfugen den hohen Komfort der Limousine etwas vermissen.

Sportlich orientierte Fahrer werden aber an dieser direkteren Abstimmung bestimmt Gefallen finden, zumal die Härte nicht übertrieben wurde. Weil es jedoch Coupé- Käufer gibt, die Wert auf eine mehr komfortorientierte Federung legen, bietet BMW auf Wunsch ohne Aufpreis das sogenannte Komfort-Fahrwerk an, das im Prinzip der Serienabstimmung der Limousine entspricht. Keine Veränderungen gibt es auf der Antriebsseite.

Der bewährte 2,8 Liter-Reihensechszylinder mit 193 PS, der in Verbindung mit dem leicht schaltbaren Fünfganggetriebe für erste Fahreindrücke zur Verf ügung stand, gefällt natürlich auch in dem Zweitürer mit gutem Drehvermögen, kraftvoller Beschleunigung und hoher Elastizität. Immer wieder beeindrukkend erscheint bei dieser Triebwerk- Generation, welche schon die strenge D4-Abgasnorm erfüllt, auch das hohe Maß an Laufkultur. Selbst bei höheren Geschwindigkeiten bleibt der Motor akustisch dezent im Hintergrund. 54 900 Mark verlangt BMW für die Freude am Fahren (320 Ci). Die Preise für das Spitzenmodell 328 Ci beginnen dagegen bei 63 500 Mark inklusive eines Sicherheitspakets, das sechs Airbags und sogenannte Crash-Pads in den Türverkleidungen umfaßt.

Dabei handelt es sich um energieverzehrende Schaumteile, die speziell den Beckenbereich der Passagiere schützen sollen. Außerdem gehören zum Serienumfang eine elektrische Sitzverstellung, Sportlederlenkrad, Bordcomputer, Antriebsschlupfregelung (ASC+T) und elektrisch betätigte Ausstellfenster hinten. Trotz reichhaltiger Ausstattung bleibt das Dreier Coupé ein teures Vergnügen, an dem jedoch nicht nur Männer Gefallen finden dürften.

Zur Startseite
BMW 3er
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über BMW 3er
Mehr zum Thema Coupé
Erster Check Mercedes-AMG GLC 63 S 4Matic+ Coupé Jochen Knecht
Tests
Alfa Romeo GTV Teaser
Neuheiten
Porsche Cayenne Coupé, Exterieur
Neuheiten