Fahrbericht BMW 760 Li

Mit verlängertem Radstand und einem neu entwickelten, technisch höchst aufwendigen V12-Motor setzt der BMW 760 Li der Siebener-Reihe die Krone auf. Zu den Highlights des sechs Liter großen und 445 PS starken Zwölfzylinders zählt die Benzin-Direkteinspritzung.

Die Turbo-Walze aus Stuttgart hat die Bayerischen Motoren Werker kalt erwischt. Dass Mercedes bei der Überarbeitung der S-Klasse das Topmodell S 600 mit zwei Turboladern und der runden Zahl von 500 PS ausstattete, sorgte bei BMW für einige Irritationen – auch wenn darüber nur hinter vorgehaltener Hand gesprochen wird.

Ähnlich stark konnte der bereits fertig konzipierte Siebener mit Zwölfzylindermotor beim besten Willen nicht werden. Ein Turbo kam ohnehin nicht in Frage: BMW hält den hoch drehenden Saugmotor für das mehr versprechende Konzept.

445 PS aus sechs Liter Hubraum sind es nun beim Spitzen-Siebener mit der Modellbezeichnung 760 Li, gewiss genug für souveräne Fahrleistungen, aber eben doch einen gebührenden Respektabstand haltend zur Konkurrenz mit dem Stern.

Es klingt deshalb ein bisschen wie das Pfeifen im Walde, wenn die BMW-Techniker enthusiastisch ein neues Meisterstück des Motorenbaus beschreiben, die Technik-Verliebtheit der Kundschaft beschwören und die aufwendigere Bauweise ihrers Zwölfers in den Vordergrund stellen: Vier Ventile pro Zylinder statt nur drei, dazu die Valvetronic, bei der die Drosselklappen durch eine variable Steuerung des Hubs der Einlassventile ersetzt werden. Theoretische Vorteile: geringerer Verbrauch im Teillastbereich und besonders spontanes Ansprechen des Motors auf Gaspedalbewegungen.

Der Clou des neuen Zwölfzylinders ist aber zweifellos die Benzin-Direkteinspritzung, die hier erstmals im großvolumigen Motor einer Luxuslimousine Einzug hält. Im BMW dient sie nicht dazu, je nach Fahrzustand mit besonders magerem Gemisch operieren zu können, weil dies die Verwendung von schwefelfreiem Kraftstoff bedingt, dessen weltweite Verfügbarkeit nicht abzusehen ist. Die Direkteinspritzung dient vielmehr in erster Linie der Steigerung von Leistung und Drehmoment. Sie ermöglicht ein extrem hohes Verdichtungsverhältnis von 11,3:1 und damit eine Verbesserung des thermischen Wirkungsgrads.

Davon profitiert wiederum der Verbrauch, der beim 760 tatsächlich auf einem für einen Motor dieses Hubraums zivilen Niveau liegt: Im EU-Mittel beträgt er 13,6 Liter/100 Kilometer beim 760 Li, der Version mit um 14 Zentimeter verlängertem Radstand. 13,4 Liter sind es bei der regulären Variante 760i, die nach Werksangabe rund 60 Kilogramm weniger auf die Waage bringt.

Übersicht:
Technische Daten
BMW 760Li
Grundpreis 117.300 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 5169 x 1902 x 1492 mm
KofferraumvolumenVDA 500 l
Hubraum / Motor 5972 cm³ / 12-Zylinder
Leistung 327 kW / 445 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Verbrauch 13,7 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Ford Focus Turnier 2018, Exterieur Ford Focus Turnier (2018) Erste Fahrt im Kompakt-Kombi
Beliebte Artikel Cupra Ateca (2018) Cupra Ateca (2018) Erste Fahrt mit dem Power-SUV VW Touareg (2018) Offroad-Test Experience Marokko VW Touareg im Fahrbericht Was kann der Luxus-SUV im Gelände?
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser Ford Bronco 2020 Neuer Ford Bronco 2020 Erste Bilder vom Kult-Geländewagen
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden
Promobil Carado T 448 Dauertester Carado T 448 im Dauer-Test So war das Jahr mit Carlos Schlafsäcke Test Mantelschlafsäcke im Test Wohlig warm in der kühlen Zeit
CARAVANING Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise Campingplatz Oakdown Campingplatz-Tipps Südengland Traumhafte Urlaubsorte