Fahrbericht BMW M3 Coupé

Stärker und technisch ausgefeilter denn je präsentiert sich die jüngste Ausgabe des BMW M3. Das sportlichste Dreier-Coupé bietet einen hoch drehenden Sechszylindermotor mit 343 PS.

Die Leistungsgesellschaft zeigt wieder, was sie unter der Haube hat. Das dezente Outfit, das den Vorgänger des neuen BMW M3 auszeichnete, gehört der Vergangenheit an. Bei der Gestaltung der neuen Kraftmaschine, die zunächst ausschließlich als zweitüriges Coupé angeboten wird, durfte Chefdesigner Christopher Bangle für einen so extrovertierten Auftritt sorgen, wie ihn sich der gebürtige Amerikaner auch selbst verschrieben hat. Die M-Kundschaft, so sagen die Marktforscher, will es so, aber gleichzeitig wird bei der M GmbH eilfertig betont, dass keines der spezifischen Designmerkmale des neuen M3 reinen Showcharakter besitzt. Die Auswölbung der aus Aluminium bestehenden Motorhaube beispielsweise, von BMW zeitgerecht als Powerdome bezeichnet, wurde notwendig, um mehr Raum für die Durchlüftung des Motorraums zu schaffen. Die gegenüber den zivileren Vertretern der Dreier-Reihe breitere Spur und die üppigere Bereifung (Serie: vorn 225/45 ZR 18, hinten 255/40 ZR 18) bedingten eine Auswölbung der Kotflügel um zwei Zentimeter. Dazu neu gestaltete Front- und Heckschürzen, eine Spoilerlippe auf dem Kofferraumdeckel sowie eine Auspuffanlage mit vier Endrohren – fertig ist ein Sport-BMW, der schon im Stand die Muskeln spielen lässt. Die präsentieren sich in einer durchtrainierten Form wie noch nie in der bis 1986 zurückreichenden M3-Historie. Der M-Sechszylinder leistet nun 343 statt 321 PS und bringt es zudem auf ein höheres Drehmoment (365 statt 350 Newtonmeter). Die geringfügige Erweiterung des Hubraums von 3201 auf 3246 Kubikzentimeter, erzielt durch eine um winzige 0,4 Millimeter vergrößerte Zylinderbohrung, spielt dabei eine Nebenrolle. Um die spezifische Leistung auf den für einen Saugmotor höchst eindrucksvollen Wert von 106 PS/Liter zu bringen, musste durch eine Vielzahl interner Eingriffe, zu denen unter anderem eine leichtere Kurbelwelle und ein modifizierter Ventiltrieb gehören, das Drehzahlniveau erhöht werden.

Übersicht:
Technische Daten
BMW M3 Coupé
Grundpreis 56.900 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4492 x 1780 x 1372 mm
KofferraumvolumenVDA 410 l
Hubraum / Motor 3246 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 252 kW / 343 PS bei 7900 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Verbrauch 11,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Teaser BMW 3er Neuer BMW 3er G20 (2018) Teaservideo zeigt Details
Beliebte Artikel Audi e-tron Neuer Audi e-tron quattro Der Elektro-SUV von Audi Kia ProCeed GT Kia ProCeed GT und Ceed GT im Fahrbericht Shooting Brake optisch und fahrerisch knackig
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018
Promobil Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze
CARAVANING Der Herbst ist ein guter Zeitpunkt, um beim Kauf eines Reisemobils oder Caravans Geld zu sparen: Die Vorjahresmodelle müssen vom Hof. Günstige Caravans im Herbst Die Schnäppchen-Saison beginnt Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou